Für die Straße ist jetzt das Bezirksamt verantwortlich

Blankenfelde. Die bisher noch unbenannte Straße, die von der Autobahn-Anschlussstelle Schönerlinder Straße nach Arkenberge abgeht, ist dem Fachvermögen des Pankower Tiefbau- und Landschaftsplanungsamtes zugeordnet worden.

Diesen Beschluss fasste das Bezirksamt. Nach dieser Übertragung ist diese Straße nun als öffentliche Straße gewidmet. Die Straße gehört jetzt zum öffentlichen Straßennetz des Landes Berlin. Für öffentliche Straßen gilt, dass sie einen eindeutigen Namen haben müssen. Deshalb schlug das Bezirksamt der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) vor, der Straße den Namen "Straße nach Arkenberge" zu geben. Diesem Vorschlag stimmte die BVV auf ihrer jüngsten Sitzung zu.Mit der Widmung als öffentliche Straße ist außerdem verbunden, dass die Straße ins Reinigungsverzeichnis der BSR aufgenommen wird. Auch dafür ist ein eindeutiger Straßenname nötig. Der neue Straßenname bezieht sich auf die Anhöhe Arkenberge, die an ihrer höchsten Stelle 62 Meter misst. Neben der jetzt benannten Straße gibt es in diesem abgelegenen Bereich des Bezirks Pankow bereits weitere Orte, die nach Arkenberge benannt sind. Dazu zählen das große Hundeauslaufgebiet und der Kiessee Arkenberge.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.