Buch in zarten Farben: H.-Jürgen Malik zeigt seine neuesten Bilder im Gemeindehaus

Wann? 16.09.2016 18:00 Uhr

Wo? Gemeindehaus Buch, Alt-Buch 36, 13125 Berlin DE
H.-Jürgen Malik malte bereits zahlreiche Aquarelle von Pankower Gebäuden und Details historischer Fassaden. (Foto: Bernd Wähner)
Berlin: Gemeindehaus Buch |

Buch. Mit seinen Bildern lädt der Maler H.-Jürgen Malik die Betrachter ein, eine Auszeit vom Alltag zu nehmen. Er entführt in idyllische Landschaften, malt Bauwerke mit beeindruckender Architektur.

Eine Auswahl seiner Werke zeigt er jetzt im Gemeindehaus Buch in Alt-Buch 36. Organisiert wird die Ausstellung, die am 16. September um 18 Uhr eröffnet wird, vom Förderverein Kirchturm Buch. Zur Eröffnung ist die Sängerin Isabel Felgenhauer zu Gast.

H.-Jürgen Malik ist ein begnadeter Aquarellmaler. Der 66-Jährige absolvierte ein Studium an der Fachschule für Werbung und Gestaltung sowie an der Dresdner Hochschule für Malerei und Grafik. Danach arbeitete er in mehreren Berliner Verlagen als Typograf und Grafiker. 1987 wurde er Mitglied im Verband Bildender Künstler. Zuletzt arbeitete er als Grafiker der Dussmann-Gruppe Berlin, und jetzt im Ruhestand hat er noch viel mehr Zeit zum Aquarellieren, wie er sagt.

Angetan haben es ihm vor allem Motive aus seinem Heimatbezirks Pankow. Unzählige Grünanlagen, Gebäude und schöne Ecken im Bezirk hat er bereits gemalt. Fasziniert ist er in den vergangenen Monaten auch von dem, was es in Buch für einen Maler alles zu entdecken gibt. Besonders die Schlosskirche schloss er in sein Künstlerherz. Deren zärtliche Rottöne an der Fassade sind für einen Maler eine echte Herausforderung. „Morgens fast im zarten Rosa, abends mischt sich das Rot mit einem warmen Orange“, schwärmt der Künstler. „Die weißen leuchtenden Halbsäulen und toskanischen Kapitelle wirken wie schmückender Marmor“, so Malik.

Der Künstler streifte auch durch den Schlosspark, entdeckte die alten Bäumen, durchquerte die schattigen Alleen. „In der Kirche begeisterte mich das helle Licht. Durch die Fenster fallen lange Strahlen an die Wände und auf den Boden. Ich empfand Lust dies festzuhalten, vielleicht in einer Vision, vielleicht auch ganz realistisch, aber auf jeden Fall mit meinen Aquarellfarben auf einem weißen Blatt Papier.“ Schließlich sprach Malik mit der Gemeindepfarrerin Cornelia Reuter. Und so entwickelten sich Tag für Tag Bilder für eine Ausstellung mit Motiven aus Buch. BW

Was der Künstler zu Papier brachte, ist bis zum 24. Dezember im Bucher Gemeindehaus zu sehen. Öffnungszeiten sind dienstags von 16 bis 19 Uhr, mittwochs von 14 bis 17 Uhr, donnerstags von 9 bis 12 Uhr sowie nach Anmeldung unter  949 71 63.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.