Kunst im Himalaya

Dahlem. Das Asiatische Museum in der Lansstraße 8 zeigt derzeit die Ausstellung "Die Acht Aspekte des Kostbaren Lehrers - Padmasambhava in Kunst und Ritual im Himalaya." Der "Kostbare Lehrer" Padmasambhava gilt als der wichtigste tantrisch-buddhistische Meister der Himalayaregion, der im 8. Jahrhundert den Buddhismus in diesem weitläufigen Gebiet etabliert haben soll. Im Zentrum der Ausstellung stehen Padmasambhavas acht Erscheinungsformen. Sie sind in Thangkas, Masken, Ritualgegenständen, an Pilgerorten und in rituellen Tänzen verkörpert.Um sowohl die alte und historische als auch die zeitgenössische und lebendige Tradition von Padmasambhava aufzuzeigen, wird mittelalterliche Geschichte des Himalaya mit Kunstobjekten aus späterer Zeit und mit Filmaufnahmen und Masken von heute in Dialog gesetzt. Die Schau ist noch bis 6. April, von Dienstag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr, an Wochenenden ab 11 bis 18 Uhr zu sehen. Der Eintritt kostet acht (ermäßigt vier) Euro.


Martinus Schmidt / mst
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.