Neues Wohngebiet zwingt Bezirk zum Handeln

Noch eine Baustelle, aber bald sollen von hier Schulkinder den Weg in die nahen Schulen am Hüttenweg finden. (Foto: M. Schmidt)

Dahlem. An der Quentin-Blake- und der Biesalski-Schule sollen zusätzliche Grundschulklassen für Schulkinder des neuen Wohngebiets Truman Plaza eingerichtet werden.

Insgesamt werden 150 Wohneinheiten an der früheren Truman Plaza erbaut - die meisten für Familien. Noch in diesem Jahr soll das Wohngebiet "Fünf Morgen Dahlem Urban Village" fertig werden. Wenn die ersten Familien einziehen, will der Bezirk den neuen Schulkindern einen Unterricht bieten, "der pädagogische Konzepte beider Schulen berücksichtigt." Der Beschluss, den die Bezirksverordnetenversammlung auf Antrag der Grünen verabschiedete, sieht vor, dass die Räume beider Schulen benutzt werden können. Die beiden Bildungseinrichtungen sind in Gebäuden am Hüttenweg untergebracht, die bis 1994 der US-Schutzmacht als Schulen dienten.Während die Quentin-Blake-Schule eine Europaschule mit Schwerpunkt Englisch ist, fördert die Biesalski-Schule im selben Gebäudekomplex Schulkinder mit Lernschwierigkeiten oder körperlichen Einschränkungen. Nach Ansicht der Grünen-Bezirksverordneten Nina Stahr wird der neue "Regelzug" bereits ab dem übernächsten Schuljahr an gebraucht.


Martinus Schmidt / mst
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden