Quentin-Blake-Grundschule feierte 20. Geburtstag

Beim Jubiläumsfest der Quentin-Blake-Europaschule rannten die Schüler unter den Augen von Bürgermeister Norbert Kopp (CDU) um die Wette. (Foto: M. Schmidt)

Dahlem. Mit zahlreichen Aktivitäten hat die Quentin-Blake-Europaschule (QBS) am Hüttenweg am vergangenen Freitag ihren 20-jährigen Geburtstag gefeiert. Höhepunkt des Festes war ein Fun Run rund um das Gelände der QBS und ein Wettbewerb um das schönste T-Shirt.

Sichtlich erfreut zeigte sich Bürgermeister Norbert Kopp (CDU), als er selbst das Startzeichen für den ersten Lauf der Sechstklässler im Fun Run gab. Zusammen mit Sibylle Heinrich als Vertreterin der Schulleitung und Franz Pfeifer vom Förderverein achtete eine gemischte Jury nicht nur auf die Schnelligkeit der Kinder, sondern beurteilte auch die selbstbemalten T-Shirts.Die nach Jahrgängen getrennt laufenden Kinder hatten die weißen Hemden mit Motiven zum Thema Europa und Internationalität bemalt. Gleich zu Beginn des Festes bildeten mehr als 300 Schüler der QBS eine riesige "20" auf dem Sportplatz der Schule, in der die Schulanfänger in Deutsch und Englisch alphabetisiert werden.

Die öffentliche Schule war nach dem Abschied der amerikanischen Schutzmacht zu Beginn der 90er-Jahre gegründet worden und trägt seit 2002 den Namen des englischen Kinderbuchautoren, der auch das Logo der Schule zeichnete. Schulkinder aus englischsprachigen Ländern Afrikas und Asiens gehören zu "Quentin Blake" ebenso wie US-Amerikaner, Iren, Briten und Deutsche. Sie werden von deutschen, britischen, amerikanischen und australischen Lehrern jeweils in der Muttersprache unterrichtet.


Martinus Schmidt / mst
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden