8. Friedenauer Kultour mit 80 Kunstschaffenden aus dem Kiez

Wann? 10.10.2015 15:00 Uhr bis 11.10.2015 19:00 Uhr

Wo? PSD-Bank, Handjerystraße 34, 12159 Berlin DE
Andrea-Katharina Schraepler (links) und Sabine Wild, eingerahmt von teilnehmenden Künstlern Geer Pouls (stehend links) und Nadine Kleier, Jürgen Anding (sitzend links) und Ingo Schrader. (Foto: KEN)
Berlin: PSD-Bank |

Friedenau. Die Lieferung kam einen Tag zu früh. Macht nichts. Sabine Wild trommelt binnen einer Viertelstunde Hilfe zusammen, um die Tausende von Programmheften zur Friedenauer Kultour auf drei Europaletten ins Atelier zu schaffen.

„Mich machen solche Erlebnisse des Zusammenhalts immer ganz glücklich“, sagt die Organisatorin der offenen Ateliers. Gemeinsam mit Kunsthistorikerin Andrea-Katharina Schraepler bereitet die Fotokünstlerin für den Verein Südwestpassage die achte Ausgabe der offenen Friedenauer Künstlerateliers am 10. und 11. Oktober vor. Besucher können – auch dank des Hauptsponsors PSD-Bank und der Kooperationspartner Nachbarschaftsheim Schöneberg und Kleines Theater, an diesem Wochenende wieder die „inspirierende Nachbarschaft Friedenaus“ erleben, wie es Kulturstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) formuliert.

Es beteiligten sich immer mehr Künstler", sagt Andrea-Katharina Schraepler. „Wir werden immer bekannter.“ In diesem Jahr sind es 80 ortsansässige Kunstschaffende der Sparten Bildhauerei, Fotografie und Malerei, die ihre Werkstätten und Kunsträume öffnen. Man kann die Ateliers auf eigene Faust erkunden oder für zehn Euro an einem der fachkundig geführten Rundgänge, den „Kultour-Walks“, teilnehmen. Neu sind moderierte Künstlergespräche.

Die zweitägige Veranstaltung ist zwar nicht kuratiert, Wild und Schraepler freuen sich aber, dass „hochkarätige Leute dabei sind“; etwa die Foto-, Video- und Objektkünstlerin Paula Muhr, die Maler Axel Venn und Katja Krämer oder der Objektkünstler Ingo Schrader. Selbstverständlich können Besucher die Werke auch kaufen.

Weil die Zahl der Künstler, die an dem Friedenauer Ereignis teilnehmen wollen, Jahr um Jahr gestiegen ist, hat die Projektleitung den Entschluss gefasst, für Mode- und Inneneinrichtungsdesigner eine eigene „Design-Nacht“ zu organisieren. „Da haben wir bisher keine Trennlinie gezogen“, so Sabine Wild. Designer, die bereits in der Vergangenheit an der Friedenauer Kultour teilgenommen haben, dürfen erneut dabei sein.

Zum weitgespannten Rahmenprogramm gehören dieses Mal zwei Extra-Ausstellungen, das „Kulturcafé“ des Nachbarschaftsheims, eine „Klingeltour Friedenau“, die Lesung „Friedenau meets Neukölln“, der Vokalartist Sebastian Fuchs und der Scherenschnittkünstler Alfred Wintterlin. Das historische Postgebäude der PSD-Bank ist erneut zentraler Infopunkt des Rundgangs. Das Kleine Theater gibt am Kultour-Wochenede eine Ermäßigung auf den Eintrittspreis für die Stücke „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ und „Der Raub der Mona Lisa“. KEN

Alle Informationen zur Ateliertour am 10. Oktober von 15 bis 21 Uhr und am 11. Oktober von 13 bis 19 Uhr unterwww.suedwestpassage.com.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.