Kulturabendreihe "Blauer Mittwoch" ab 31. Juli

Neben Karin Korte sind ab 31. Juli jeden "Blauen Mittwoch" Bewohner der Gropiusstadt eingeladen, auf den Liegestühlen Platz zu nehmen. (Foto: Sylvia Baumeister)

Gropiusstadt. Im vergangenen Jahr war die kulturelle Veranstaltungsreihe "Blauer Mittwoch" ein voller Erfolg. Ab 31. Juli wird sie deshalb für fünf Abende fortgesetzt. Erste Gäste auf der "Piazza" der Gropiusstadt sind

in diesem Jahr "Juanita Oaya und Guarpo" mit lateinamerikanischen Rhythmen.Gemeinschaftshausleiterin Karin Korte hat es sich schon mal probehalber mitten auf dem Lipschitzplatz auf einem Liegestuhl bequem gemacht. Nagelneu ist das Strandmöbelstück, dessen Schriftzug "Blauer Mittwoch" ankündigt, was hier ab dem 31. Juli mittwochs abends vor dem in blaues Licht getauchten Gemeinschaftshaus los sein wird: Unter dem Motto "Es ist was los auf dem Platz und wir gehen hin!" wird hier bei freiem Eintritt von 19 bis 21 Uhr in mediterraner Atmosphäre vor einer großen Bühne zu heißen Rhythmen relaxt, gefeiert und getanzt. Zum 50-jährigen Jubiläum der Gropiusstadt war die kulturelle Reihe im vergangenen Jahr erstmalig gelaufen.

"Der Blaue Mittwoch war eine der erfolgreichsten Veranstaltungen zur 50-Jahr-Feier. Das ganze Jahr haben mich die Menschen danach angesprochen, ob wir ihn wiederholen werden", erzählt Karin Korte. Bereits lange zuvor hatte die Leiterin des Gemeinschaftshauses die Idee zu dieser Reihe im Kopf gehabt: "Ich wollte den ansonsten eher stillen und langweiligen Platz gern mal richtig mit Leben füllen und das ist uns auch gelungen", sagt sie. Mehrere hundert Menschen haben die Veranstaltungen jedes Mal besucht, von denen es acht gab. Diesmal ist der "Blaue Mittwoch" auf fünf Abende beschränkt, dafür wird das "Piazza-Flair" mit den 50 neuen Sonnenliegestühlen unterstrichen, deren Anschaffung die vier Wohnungsbaugesellschaften degewo, Gropiuswohnen, Evangelische Hilfswerksiedlung und Baugenossenschaft Ideal unterstützten.

Erste musikalische Gäste werden "Juanita Oaya und Guarpo" sein. Das Repertoire der fünfköpfigen Gruppe reicht von kubanischen bis argentinischen Melodien über romantische, lyrische Balladen bis zu tanzbaren Rhythmen.

"Simone und ihr flotter Dreier" spielen am darauffolgenden Mittwoch Schlager aus der guten alten Zeit. Das Country und Western Spitzenduo "Silverwings" kommt am 14. August. Mit "Abrazame!" kommt der Tango am 21. August auf den Lipschitzplatz. Und der Bigband "The Flintstones" von der Musikschule Paul Hindemith ist der krönende Abschluss der Reihe am 28. August vorbehalten. "Mit unserem musikalischen Angebot soll jede Altersgruppe auf ihre Kosten kommen", sagt Karin Korte. Passend zum Flair gibt es schon ab 18 Uhr kulinarische Leckerbissen, verschiedene Kaltgetränke sowie leckere, auch nicht-alkoholische Cocktails.


Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.