Nachrichten - Bezirk Neukölln

Verkehr
Wird nicht nur von Fahrradfahrern genutzt: die kurze Verbindungs-straße von der Gielower Sraße aus gesehen.

Barriere für Motorräder und Autos gefordert
Radweg soll mit Pollern gesichert werden

Die CDU möchte, dass auf dem Radweg zwischen Gielower Straße und Grüner Weg Poller aufgestellt werden. So soll Autos und Motorrädern die Durchfahrt unmöglich gemacht werden. Der kurze Weg verbindet die Gielower Straße mit der Ecke Grüner Weg und Buschkrugallee – eine willkommene und bequeme Abkürzung für Radler. Doch immer wieder komme es vor, dass auch motorisierte Verkehrsteilnehmer die Trasse benutzen, so der Bezirksverordnete Christopher Förster. Deshalb hat er schon vor zwei Jahren den...

  • Neukölln
  • 20.10.18
  • 7× gelesen
Politik

Kiez-Courage
Kiez-Anwohner startet seine Aktionstage "Rettet den Akazienwald": Auftakt am Samstag, 20. Oktober 2018 um 15:00 Uhr

Noch am Freitagabend, dem 19. Oktober klingelte der Autor an vielen Haustüren in den Straßen der Hufeisensiedlung um sich und seine Privat-Aktion vorzustellen. Dabei lud er ein doch mitzumachen. Alle Erfahrungen dabei waren sehr lehrreich, mit lustigen, mal kurzen mal längeren Gesprächen. Die Anwohnerinnen und Anwohner kannten die Aktion zum Teil schon von den bereits ausgehängten Plakaten. Haben auch Sie jetzt Lust bekommen, mitzuhelfen? Die Tage sind Samstag, 20. Oktober und...

  • Bezirk Neukölln
  • 19.10.18
  • 33× gelesen
Bildung

Tannenhof-Schule feiert Geburtstag

Neukölln. Eine zweite Chance: In der Tannenhof-Schule können junge Menschen, die von Suchtmitteln abhängig waren, ihren Abschluss nachholen. Die Erfolgsquote ist hoch. In diesem Jahr haben alle 31 Schülerinnen und Schüler ihre Abschlussprüfungen bestanden. Mitte Oktober feierte die Einrichtung an der Mahlower Straße 24 ihren 30. Geburtstag. Träger ist der Verein „Tannenhof Berlin-Brandenburg“. Mehr Informationen gibt es unter Telefon 692 17 82 und schule@tannenhof.de. sus

  • Neukölln
  • 19.10.18
  • 15× gelesen
Verkehr

BVG-Infos aus erster Hand
Letzte Aufzüge für U-Bahnhöfe kommen / Tram lässt noch auf sich warten

Kürzlich war Gerd Huwe, Bezirks- und Zielgruppenmanager der BVG, zu Gast beim Ausschuss für Straßen, Grünflächen und Ordnung. Er informierte die Bezirksverordneten über Vorhaben bei Bussen und Bahnen. Es begann mit einer guten Nachricht: 2020 werden alle Neuköllner U-Bahnhöfe einen Aufzug haben. An der Karl-Marx-Straße soll die Übergabe noch dieses Jahr stattfinden, am Zwickauer Damm 2019 und an der Grenzallee wahrscheinlich übernächstes Jahr. Ob der Bahnhof Grenzallee während der Bauphase...

  • Neukölln
  • 19.10.18
  • 46× gelesen
Bildung
Sonja Buxbaum und Jenni Dörr haben beide zwei Kinder auf der Rütli-Schule. Beide legen keinen übertriebenen Wert auf Ordnung, aber hygienisch sollte es sein, meinen sie.
10 Bilder

Viele Kinder gehen nicht mehr aufs Klo
Eltern haben Klassenräume renoviert – doch Flure und Toiletten sehen weiterhin schlimm aus

Sonja Buxbaum und Jenni Dörr lieben die Rütli-Schule – das pädagogische Konzept, die engagierten Lehrer, den bunten Mix an Kindern. Was sie jedoch nicht mehr hinnehmen wollten, ist der Dreck. Deshalb haben sie gemeinsam mit anderen Eltern rund 20 Klassenräume gründlich renoviert. Zufrieden sind sie aber noch nicht. Als Sonja Buxbaum im vergangenen Jahr endgültig von Wien nach Neukölln übersiedelte und die künftige Schule ihrer beiden Kinder besichtigte, konnte sie es nicht glauben: stinkende...

  • Neukölln
  • 19.10.18
  • 17× gelesen
Soziales

Depressionen, Angst und Panik

Gropiusstadt. Senioren ab 70 Jahren, die unter Depressionen, Angst und Panik leiden, können sich regelmäßig mit anderen Betroffenen austauschen. Raum ist aber auch für Gespräche über andere Themen, die die Teilnehmer interessieren. Die Treffen sind jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat von 11 bis 12.30 Uhr, der nächste Termin ist am 25. Oktober. Ort: Selbsthilfezentrum, Lipschitzallee 90. Bitte anmelden unter Telefon 605 66 00. sus

  • Gropiusstadt
  • 19.10.18
  • 17× gelesen
Sonstiges Anzeige
2 Bilder

Tipps
Unsere 7 stressfreie Schritte für eine Wohnungsauflösung

Mit einer plötzlichen Wohnungsauflösung sind viele überfordert, wie sie die Sache angehen sollen. Dieser kleiner Betrag soll Tipps geben für Ihre nächste Wohnungsauflösung. Schritt 1) Mit dem Eigentümer klären zu welchem Termin die Wohnung leergeräumt werden soll. Nutzen Sie auch die Gelegenheit dem Vermieter zu fragen, in welchen Zustand sich die Wohnung zum Zeitpunkt der Übergabe befinden muss. Prüfen Sie bitte parallel dazu den Mietvertrag. Schritt 2) Suchen Sie sich eine Firma aus dem...

  • Neukölln
  • 19.10.18
  • 7× gelesen
Soziales Anzeige
Studenten-Power für Wohnungsauflösungen, Entrümpelung und Sperrmüll
4 Bilder

Altkleider aus Wohnungsauflösungen
Verschenken statt Wegwerfen

Bei unseren täglichen Wohnungsauflösungen in Berlin fallen Altkleider, Taschen und Schuhe an, die  wir gerne spenden. Altkleider in gutem Zustand werden gerne an die Berliner Stadtmission in der Joachim-Friedrich-Straße gespendet.  Selbstverständlich gibt es weitere Anschriften in Berlin von gemeinnützigen Organisationen, die Sachspenden annehmen. Hier ist ein kleiner Ausschnitt von gemeinnützigen Organisationen, die Sachspenden in der Regel kostenlos an Bedürftige weiterreichen. Sie haben gut...

  • Neukölln
  • 18.10.18
  • 26× gelesen
Kultur

Spaßige Gruselpartys
Angebote für Klein und Groß

Halloween steht vor der Tür und soll gefeiert werden. Deshalb laden das Nachbarschaftszentrum Wutzkyallee 88 und das Wachhaus-Café, Eugen-Bolz-Kehre 12, am Mittwoch, 31. Oktober, zu schauerlichen Treffen ein. Im Nachbarschaftszentrum und den angrenzenden Wutzkygärten geht es von 16 bis 20 Uhr rund. Mädchen und Jungen ab sechs Jahren können in der Halloweendisco tanzen, toben oder rumzappeln. Auf die älteren Kinder ab 10 Jahren wartet ein Monster-Run-Spiel. Für die jüngeren Geschwister in...

  • Gropiusstadt
  • 18.10.18
  • 15× gelesen
Soziales

Für Menschen mit AD(H)S

Neukölln. Im Selbsthilfezentrum an der Wilhelm-Busch-Straße 13 gründet sich eine Selbsthilfegruppe für Menschen mit ADS und ADHS. Der Unterschied zwischen den beiden Symptomatiken: Bei ADHS kommt zur Unaufmerksamkeit und Impulsivität noch Hyperaktivität dazu. In der Gruppe soll es um Alltagsbewältigung und gegenseitige Unterstützung mithilfe von Coachingmethoden gehen. Außerdem wird über Gefühle, Zweifel, aber auch Siege, Tipps und Tricks gesprochen, die mit der Aufmerksamkeitsstörung...

  • Neukölln
  • 18.10.18
  • 21× gelesen
Umwelt

Gegen Müll und für Radwege

Neukölln. Mehr Sauberkeit und weniger Drogenkonsum in der Öffentlichkeit sowie Ausbau des Fahrradwegenetzes: Das sind die häufigsten Wünsche, die 90 Schülerinnen und Schüler kürzlich Bürgermeister Martin Hikel und Schulstadträtin Karin Korte (beide SPD) in Form eines Forderungskatalogs übergeben haben. Zuvor hatten sie sich drei Tage lang beim Schulkongress „Nachhaltiges Neukölln“ mit Themen wie Upcyling (aus alten Dingen Neues machen), globale Textilindustrie oder Bau von Samenbomben...

  • Neukölln
  • 18.10.18
  • 6× gelesen
Sonstiges
Offensichtlich wurde mit schwerem Werkzeug zugeschlagen.
2 Bilder

Vandalismus im Doppelpack
Reparatur und Ersatz erst im nächsten Frühjahr möglich

Im Park am Buschkrug wurde kürzlich eine Bank zerstört, auf dem Spielplatz an der Walterstraße eine Tischtennisplatte. Geld für Ersatz gibt es momentan nicht. Im Rosengarten zwischen der Britzer Blaschkoallee und Hannemannstraße hat es die größte, rund fünf Meter lange Mosaikbank erwischt. Die unbekannten Täter zeigten eine erschreckende Energie. „Die Bank wurde regelrecht zerkloppt“, sagt Bernd Kanert, Fachbereichsleiter im Straßen- und Grünflächenamt. Er vermutet, dass gezielt Werkzeug...

  • Britz
  • 17.10.18
  • 29× gelesen
  • 1
Soziales

Bürgeramt bleibt geschlossen

Rudow. Wegen einer Fortbildung der Mitarbeiter ist das Bürgeramt Zwickauer Damm 52 am Montag, 22. Oktober, geschlossen. Auch Dokumente können nicht abgeholt werden. Die anderen Standorte Blaschkoallee 32, Sonnenallee 107 und Donaustraße 29 (Rathaus) haben wie gewohnt geöffnet. sus

  • Rudow
  • 17.10.18
  • 12× gelesen
Kultur

Lyrik, Maskenbau und Schauspiel

Neukölln. „Blauer Abend in Berlin“ heißt es Sonnabend und Sonntag, 20. und 21. Oktober, im Kreativraum der Galerie im Körnerpark, Schierker Straße 8. Der Verein „dritter Frühling“ lädt Menschen mit Lebenserfahrung dazu ein, sich mit Gedichten des Expressionismus zu beschäftigen, mit Lyrik von Else Lasker-Schüler, Gottfried Benn, Georg Trakl und anderen. Dann werden Masken gebaut, und es wird versucht, die sprachlichen Kunstwerke in Schauspiel und Bewegung umzusetzen. Der Workshop läuft an...

  • Neukölln
  • 17.10.18
  • 19× gelesen
Kultur
Der Hochspannungsweg ist an der Ecke Laubsängerweg ausgeschildert, zwischen Ortolanweg und Teltowkanal fehlt ein Hinweis.
3 Bilder

Als die Lichter ausgingen
Über die Golpa-Leitung und die Berlin-Blockade

Auf einen ungewöhnlichen Straßennamen stößt der Spaziergänger, der an der Ortsteilgrenze zwischen Buckow und Britz unterwegs ist. Hier, zwischen Laubsängerweg und Teltowkanal, erstreckt sich der Hochspannungsweg. An der Ecke Laubsängerweg steht ein ganz normales Straßenschild, daneben ein Zeichen, das den Hochspannungsweg als Sackgasse ausweist. Doch der Fußgänger oder Radler kann sich auf einem Pfad weiter zum Ortolanweg durchschlängeln, vorbei an einigen Gartenlauben und verwildertem...

  • Britz
  • 16.10.18
  • 24× gelesen
Kultur

Rixpop feiert Premiere
Musikfestival an drei Tagen

Zum ersten Mal geht das „Rixpop Musikfestival“ an den Start. Von Donnerstag bis Sonntag, 18. bis 21. Oktober, gibt es Konzerte, Partys und Lesungen an drei Orten. Zehn Bands sind dabei. Die musikalische Spanne ist breit und reicht von Afrobeats bis Turk Pop, von HipHop bis Funk & Soul, von Elektronischem bis Handgemachtem. Veranstalter sind der Verein „Spotlight Talent“ und der Klunkerkranich, der sich auf den Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Straße 66, befindet. In dem Kulturdachgarten...

  • Neukölln
  • 16.10.18
  • 89× gelesen
Politik

CDU lädt zum Bürgerstammtisch

Neukölln. Der nächste Britzer Bürgerstammtisch der CDU findet Donnertag, 18. Oktober, ab 19 Uhr im Restaurant Dalmacija, Rudower Straße 29, statt. Eingeladen sind alle Bewohner des Ortsteils, die ihre Wünsche, Ideen oder auch ihren Ärger loswerden möchten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. sus

  • Britz
  • 16.10.18
  • 7× gelesen
Soziales

Lust auf Geschichten
Lesezirkel auch für Behinderte

In der Helene-Nathan-Bibliothek trifft sich ab sofort einmal in der Woche der LEA-Leseklub. Er ist offen für behinderte und nichtbehinderte Menschen. LEA steht für „Lesen einmal anders“. Das Ganze ist ein Projekt des Vereins Kubus, unterstützt von der Lebenshilfe Berlin. Was allein zählt, ist die Lust auf Bücher und Geschichten. Willkommen sind auch jene, die nicht lesen können. Denn es wird gemeinsam gelesen und über die Bücher gesprochen. Auch das gegenseitige Kennenlernen und der...

  • Neukölln
  • 15.10.18
  • 17× gelesen
Kultur
Designerin Patricia Wagner setzt auf Schwarzweiß.
2 Bilder

Neue Mode-Ideen
Studenten zeigen ihre Arbeiten

Wer sich für experimentelle Mode interessiert, kommt Sonnabend, 20. Oktober, auf seine Kosten. Dann zeigen Studenten und Absolventen der Universität der Künste bei der „Schau 18“ Projektarbeiten und Abschlussarbeiten im Estrel-Hotel, Sonnenallee 225. Wie in jedem Jahr werden die Entwürfe vor hochkarätigen Gästen aus der Modebranche präsentiert. Die Dritt- bis Sechstsemester haben sich unterschiedlichen Themen gewidmet, zum Beispiel wie ein zeitgemäßer Zweiteiler aussieht, welches...

  • Neukölln
  • 15.10.18
  • 27× gelesen
Kultur

Die Gropiusstadt in sechsmal zwei Minuten
Kurzfilm-Premieren im Gemeinschaftshaus

Wohnen, leben, arbeiten, Vergnügen und Bau-Ikonen in der Gropiusstadt: Darum geht es bei der Kurzfilmserie „Allet janz entspannt hier“. Die Premiere wird Mittwoch, 17. Oktober, um 18 Uhr im Gemeinschaftshaus, Bat-Yam-Platz 1, gefeiert. Auch wenn die Gropiusstadt inzwischen (wieder) ein begehrter Wohnort ist, leidet sie noch immer unter einem schlechten Ruf. Die Filmemacher des Vereins „Urbanfilmlab“ sind angetreten, um die besten Seiten der Großsiedlung zu beleuchten. In sechs zweiminütigen...

  • Gropiusstadt
  • 14.10.18
  • 21× gelesen
Verkehr
Kinder sollten möglichst früh ihren Schul- und Nachhauseweg ohne ihre Eltern bewältigen, am besten gemeinsam mit Altersgenossen.

Sicher zur Schule und zurück
Initiative sammelt Unterschriften für einen Einwohnerantrag

Kinder sollen sicher und selbstständig ihre Schule erreichen können, zu Fuß oder mit dem Rad. Das fordern Neuköllner Eltern und das „Netzwerk Fahrradfreundliches Neukölln“. Ende September haben sie auf dem Herrfurthplatz damit begonnen, Unterschriften für einen Einwohnerantrag zu sammeln. Ein solcher Antrag dient dazu, Empfehlungen an die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) zu richten. Damit er gültig ist, müssen mindestens 1000 Menschen unterzeichnen, die ihren Hauptwohnsitz in Neukölln...

  • Neukölln
  • 14.10.18
  • 68× gelesen
Bildung

Neue Schule in Planung

Neukölln. Im Altbau an der Weserstraße 12 soll 2021/22 eine neue zweizügige Grundschule entstehen. Das teilte Bildungsstadträtin Karin Korte (SPD) kürzlich mit. Momentan ist dort noch die Grundstufe der Rütli-Gemeinschaftsschule untergebracht, die aber in ein neues Gebäude ziehen wird. Der Bedarf an mehr Grundschulplätzen ist der Tatsache geschuldet, dass der Nachbarbezirk Friedrichshain-Kreuzberg nicht mehr so viele Neuköllner Kinder aufnehmen möchte wie bisher. sus

  • Neukölln
  • 14.10.18
  • 40× gelesen
Bauen
Von viel Grün umrahmt sind die Gebäudezeilen am Goldhähnchenweg.
3 Bilder

Zurück in öffentlicher Hand
Kommunale Wohnungsgesellschaften kaufen Häuser

Die landeseigenen Wohnungsgesellschaften WBM und Gewobag haben in Buckow 913 Wohnungen gekauft. Das Ziel ist es, die Mieten auch in Zukunft im bezahlbaren Rahmen zu halten. Die Anlage im Goldhähnchenweg umfasst 485 Wohnungen. Errichtet wurden die Häuser in den 70er-Jahren. Sie seien in einem guten Zustand, mit gepflegten Außenanlagen, heißt es bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen. Sie wird zum 1. Januar 2019 vom „Deutsche Immobilien Management“ in die Zuständigkeit der...

  • Buckow
  • 14.10.18
  • 69× gelesen
Soziales

Menschen mit Down-Syndrom

Neukölln. Die Fotoausstellung „L(i)ebenswertes Leben“ zeigt Bilder von Menschen mit Down-Syndrom. Festgehalten ist ihr ganz normaler Alltag in der Familie, in der Schule, am Arbeitsplatz, bei ihren Hobbys. Herausgekommen sind Aufnahmen von Kindern und Erwachsenen, die mehr Können, Zutrauen und Lebensfreude besitzen als häufig geglaubt. Zu sehen ist die Schau bis zum 18. November in der Martin-Luther-Gemeinde, Fuldastraße 50. Infos unter Telefon 60 97 74 90 und info@martin-luther-neukoelln.de....

  • Neukölln
  • 13.10.18
  • 37× gelesen
Kultur
Fertig für den Auftritt: Bunt und fröhlich soll es bei den Ferienkursen zugehen.

Talente entdecken und Spaß haben
Kostenlose Herbstferien-Workshops in der Villa Global

Musik, Tanz, Songtexte und Videodreh: In den Herbstferien können Neun- bis 18-Jährige zwischen vier Workshops wählen. Am Ende wird ein gemeinsames Musikvideo stehen. Dazu lädt der Talent-Campus der Villa Global, Otto-Wels-Ring 37, vom 22. Oktober bis 2. November ein. Die von Künstlerinnen und Künstlern geleiteten Treffen finden werktags von 9.30 bis 16 Uhr statt. Dass die Kurse keinen Cent kosten und es obendrein noch ein Mittagessen gratis gibt, ist der Förderung des Bundesministeriums für...

  • Gropiusstadt
  • 13.10.18
  • 56× gelesen
Soziales

Geldsegen für Schwimmbären

Neukölln. Dennis Wisbar, Chef des Bauunternehmens DWB, hat am 9. Oktober einen Scheck in Höhe von 10 000 Euro übergeben. Er geht an den Verein „Neuköllner Schwimmbär“. Der Schwimmbär ist ein Wassergewöhnungsprojekt, das Zweitklässlern die Angst vor dem kühlen Nass nimmt, bevor sie mit dem regulären Schwimmunterricht beginnen. Es findet seit einigen Jahren im Gropiusbad statt. Das Geld stammt aus den Erlösen des diesjährigen DWB-Charity-Masters-Golfturnier am Wannsee. sus

  • Neukölln
  • 13.10.18
  • 23× gelesen
Verkehr

Tödlicher Unfall auf der Kanalstraße
Lkw-Fahrer übersieht Senioren

Am 8. Oktober ist ein älterer Mann auf der Kanalstraße ums Leben gekommen. Er wurde von einem Lkw überrollt. Drei Vereine riefen daraufhin zur Mahnwache auf. Der Polizei zufolge betrat der Fußgänger am Vormittag die Kanalstraße in der Nähe der Stubenrauchstraße. Er hatte anscheinend versucht, die Fahrbahn an einer Stelle ohne Ampel zwischen wartenden Autos zu überqueren. Als der Lkw-Fahrer bei Grün anfuhr, übersah er den Senioren, der sich vor seinem Fahrzeug befand, und überfuhr ihn. Der...

  • Rudow
  • 12.10.18
  • 123× gelesen
Politik

Politik muss endlich Flagge zeigen
Diskussion über Kriminalität und Strukturen in arabischen Clans

Die SPD Neukölln hatte am 9. Oktober eingeladen, und es kamen viele: Die Mensa auf dem Campus Efeuweg war gut gefüllt. Es ging um Clankriminalität. Nach der Beschlagnahmung von millionenschweren Immobilien einer arabischen Großfamilie im Juli und der Erschießung von Nidal R. am Tempelhofer Feld im September wird das Thema viel diskutiert. Bürgermeister Martin Hikel sagte, im Bezirk habe man es mit acht problematischen Großfamilien mit rund 1000 Mitgliedern zu tun. Neben Aussteigerprogrammen...

  • Neukölln
  • 12.10.18
  • 68× gelesen
Verkehr

Der erste grüne Radstreifen

Neukölln. Premiere in Neukölln: Vergangene Woche wurde in der Werbellinstraße begonnen, den Fahrradweg auf der Fahrbahn grün zu markieren. Der auffällige Streifen soll für mehr Sicherheit sorgen. In den kommenden Monaten ist geplant, auch auf der Karl-Marx- und der Lahnstraße grüne Radler-Routen zu schaffen. Das teilt Bürgermeister Martin Hikel (SPD) mit. sus

  • Neukölln
  • 11.10.18
  • 38× gelesen
Soziales
Zur Eröffnungsfeier: Kubus-Geschäftsführer Siegfried Klaßen nimmt einen Geschenkkorb von Jugendstadtrat Falko Liecke entgegen.
5 Bilder

Neue Kita für den Harzer Kiez
Platz ist für 120 Kinder ab neun Wochen, aber noch werden Erzieher gesucht

Im ehemaligen Obdachlosenheim spielen jetzt Kinder: Am 5. Oktober eröffnete die gemeinnützige Gesellschaft "Kubus" eine Kita für 120 Mädchen und Jungen an der Teupitzer Straße 39. Voll belegt ist sie allerdings nicht – es fehlen noch Erzieher. Zurzeit besuchen rund 60 Kinder die Einrichtung, die sich den Namen „Die Kubis“ gegeben hat. Aufgenommen werden schon Säuglinge ab neun Wochen. Kubus-Geschäftsführer Siegfried Klaßen hofft, dass er bis Jahresende genug Personal findet und das Haus dann...

  • Neukölln
  • 11.10.18
  • 79× gelesen
Kultur
15 Bilder

Theater in der Gemeinde Rudow
Krimi-Drama in Rudow: DIE BÜHNENTALER spielen EIN INSPEKTOR KOMMT

Kostet nichts, bringt zwei Stunden Spannung und regt zum Nachdenken an. DIE BÜHNENTALER (seit 1999 die Theatergruppe der Ev. Lukas-Gemeinde) sind sonst eher für ihr komödiantisches Repertoire bekannt - doch dieses Mal bringen sie mit einem "kriminalistischem Sozial-Drama" sowohl etwas Spannendes als auch das Thema "Verantwortung füreinander" auf die Bühne: EIN INSPEKTOR KOMMT von John Boyton Priestley Worum geht es? Brumley, eine Industriestadt irgendwo in Großbritannien – 1912. Die...

  • Rudow
  • 10.10.18
  • 40× gelesen
Politik

Tempominderung
Ausschuss berät öffentlich über Forderung der Tempominderung für Hufeisensiedlung

Wie in früheren Artikeln bereits veröffentlicht setzt sich der Autor ein für die Einhaltung der täglichen Missachtung des Tempo 30. Paradefall ist die Fritz-Reuter-Allee. Nach zunehmenden Beschwerden, die an den Autoren herangekommen sind, sorgte er dafür, dass das Problem Raserei in der Hufeisensiedlung als Tagesordnungspunkt (TO) in die Neuköllner BVV (Bezirksverordnetensitzung) kam. Morgen Abend schon, so erfuhr der Kiez-Entdecker eben gerade, wird auch über seine Forderung in der...

  • Bezirk Neukölln
  • 09.10.18
  • 32× gelesen
Politik
verwahrloster Akazienwald.
4 Bilder

Kiez-Courage
Wer tritt warum die Anwohnercourage für den sauberen Akazienwald mit Füßen?

Es ist so beschämend inmitten der UNSESCO Welterbe Hufeisensiedlung. Seit Juli 2018 packt der Autor alleine an um das Müll-und Drogenproblem zu lösen. Zugleich erlebt er wie andere Anwohner/innen nur meckern, wie schlimm doch der aktuelle Zustand hier ist. Auch wässert er die Akazienbäume. Heute, im Oktober, wünscht sich der Auto Helfer/innen, also zum Beispiel die Kiez-Anwohner/innen. Um an sie ranzukommen entwürft er eigene Plakate, hängt sie auf an manchen Bäumen in den Straßen der...

  • Bezirk Neukölln
  • 09.10.18
  • 84× gelesen
  • 1
Bauen
Pfarrer Alexander Pabst freut sich über die Bauarbeiten.
2 Bilder

Was lange währt
Sanierung der Martin-Luther-Kirche beginnt

Endlich ist das Geld da. Die Sanierung der Martin-Luther-Kirche an der Fuldastraße kann beginnen. Das Baugerüst steht, und Pfarrer Alexander Pabst hofft, dass die Arbeiten im Herbst kommenden Jahres abgeschlossen sind. Viele Passanten haben die Veränderung gar nicht so recht bemerkt, denn schon seit Jahren ist das evangelische Gotteshaus teilweise eingerüstet. Doch das war eine reine Schutzmaßnahme. „Nachdem ein Ziegel heruntergefallen war, mussten wir einen Fußgängertunnel errichten...

  • Neukölln
  • 09.10.18
  • 59× gelesen
Kultur
BRock: Amy Winehouse Tribute Concert

Tolles Event
Amy Winehouse Tribute Concert - Berlin Edition Villa Neukölln

Zu einem Amy Winehouse Tribute Concert mit bekannten und unbekannten Songs der früh verstorbenen Sängerin luden BRock mit ihrer Sängerin Rachel Bassini am 23. September ein. Bei toller Stimmung rockte die Band die Villa Neukölln, eine fantastische Umgebung für diesen Auftritt. Die Begleitung durch die höchst agile "Senioren-Band" verstärkte die Songs auf zurückhaltende Weise, so dass die Zuhörer alten und neuen Songs intensiv lauschen konnten. Hervorzuheben sind die Interpretationen von Me and...

  • Rudow
  • 08.10.18
  • 70× gelesen
Soziales

Ein warmes Bett und zwei Mahlzeiten
Kältehilfestation für Obdachlose sucht dringend Mitarbeiter und Spenden

Die gemeinnützige Gesellschaft „Kubus“ bietet in der kalten Jahreszeit an der Teupitzer Straße Notübernachtungsplätze für Männer. Ab sofort werden dafür Spenden gesucht, aber auch ehrenamtliche Helfer und Menschen, die auf Mini-Job-Basis arbeiten wollen. Seit diesem Jahr hat der Senat die Kältehilfesaison ausgeweitet, sie beginnt einen Monat früher und endet einen Monat später als bisher. Deshalb öffnet „Kubus“ vom 1. Oktober bis zum 31. März, jeden Tag von 19 bis 7 Uhr und stellt für 25...

  • Neukölln
  • 08.10.18
  • 98× gelesen
Bildung
Gilles Duhem, von Anfang an Herz und Hirn des Vereins, und Lars Leschke, zweiter Geschäftsführer.

Abschied vom Gemeinschaftshaus
"Morus 14" schließt Treffpunkt und verstärkt Bildungsarbeit

Ende Dezember ist Schluss: Nach 15 Jahren gibt der Verein „Morus 14“ sein Gemeinschafthaus auf. Im Gegenzug konzentrieren sich die Mitglieder auf Bildungsprojekte im Rollbergviertel. Auch das Gesicht des Vereins, Geschäftsführer und Gründungsmitglied Gilles Duhem, nimmt seinen Hut und will sich beruflich neu orientieren. Er erklärt die Gründe für die Schließung des Hauses an der Morusstraße 14: „Es war von Anfang an eine schwierige Konstruktion. Alle haben sich einen solchen Treffpunkt...

  • Neukölln
  • 07.10.18
  • 140× gelesen
Kultur
Namensgebend für das Haus ist die runde Bauform.

Ufo auf neuem Kurs
Kirchenkreis übernimmt Jugendzentrum

Das Jugendzentrum UFO an der Lipschitzallee 27 präsentiert sich mit einem neuen Träger: Der evangelische Kirchenkreis Neukölln hat im Sommer die Regie übernommen. Nach einigen Renovierungsarbeiten wurde die Einrichtung am 28. September mit einem Fest offiziell eröffnet. Seit 1997 gibt es die Freizeitstätte. Bis März dieses Jahres war sie in Händen des Bezirksamts und auch offen für Kinder. Der neue Träger konzentriert sich nun auf Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren. Schwerpunkt sind...

  • Gropiusstadt
  • 07.10.18
  • 32× gelesen
Kultur

Schaut am Schmutz vorbei
Englisches Reisemagazin kürt Neukölln zum siebtcoolsten Kiez der Welt

Ende September hat das englische Reisemagazin „Time Out“ eine Liste mit den „50 coolest neighbourhoods in the world“, den 50 coolsten Kiezen der Welt, veröffentlicht. Neukölln ist auf Platz sieben gelandet. Zusammengestellt wurden die Top 50 von Time-Out-Mitarbeitern; außerdem haben die Reiseexperten rund 15 000 Menschen in 32 Städten nach ihren Lieblingsorten gefragt. Über Neukölln heißt es: „Schaut an Graffiti und Schmutz vorbei, und ihr werdet ein Viertel entdecken, das sich ständig neu...

  • Neukölln
  • 06.10.18
  • 111× gelesen
Politik
Von Unbekannten wurde der selbst gestaltete Plakat- Aufruf zerstört.
2 Bilder

Zerstörung
Unbekannte zerstören Plakat-Aufrufe von couragiertem Anwohner zur Aktion "Rettet Akazienwald vor Verwahrlosung"

Einen, der sich seit zwei Monaten täglich hineinkniet in das Wohlergehen des Akazienwaldes, erschreckt und ärgert die Tatsache, dass sein Umwelt-Engagement, der Kampf gegen den Müll und gegen die Drogenspritzen- von Unbekannten zerstört wird. Seit dem der Autor mit der Aktion anfing  bekommt er alles zu hören: respektvolle Bekundungen der Passanten und der Anwohner/rinnen, die Frage, ob er vom Bezirksamt bestellt wurde.  Dennoch macht der Autor weiter mit seiner Aktion und bleibt auch bei...

  • Bezirk Neukölln
  • 05.10.18
  • 74× gelesen
Soziales
Ein Blick von der Kiefholzstraße auf die neue Flüchtlingsunterkunft, die nur Frauen offenstehen soll.
2 Bilder

Neue Flüchtlingsunterkunft bezugsfertig
An der Kiefholzstraße sollen künftig vor allem Frauen und Kinder leben

In diesen Tagen wird die neue Flüchtlingsunterkunft an der Kiefholzstraße 71 bezogen. Das Besondere: Hier sollen besonders schutzbedürftige Menschen leben. Die Bezirksverordneten möchten, dass ausschließlich Frauen sowie Mütter mit Kindern das Heim beziehen. Das wäre auch im Sinne von Bürgermeister Martin Hikel (SPD). Er hält es für wichtig, dass alle Neuangekommenen die Freiheiten genießen können, die für Deutsche selbstverständlich sind. Dazu gehöre es beispielsweise, dass Frauen nicht...

  • Neukölln
  • 05.10.18
  • 263× gelesen
Sport

Sich mit Freude aufs Glatteis begeben
Kostenloses Schlittschuhlaufen beim Tag der offenen Tür

Die Schlittschuhsaison beginnt mit einem Tag der offenen Tür: Am Freitag, 12. Oktober, dürfen Groß und Klein zwischen 16 und 19 Uhr kostenlos die ersten Runden im Eisstadion an der Oderstraße 182 drehen. An diesem Tag können auch bereits Saison- und Sammelkarten gekauft werden. Vom 13. Oktober an ist die Eisbahn werktags von 9 bis 21 Uhr geöffnet, unterbrochen von zwei Pausen zwischen 13 und 15 Uhr sowie 18 bis 19 Uhr. Sonnabends dauert die mittägliche Unterbrechung eine Stunde länger,...

  • Neukölln
  • 04.10.18
  • 19× gelesen
Soziales

Neuer Treff für Männer eröffnet

Britz. Es gibt einen neuen interkulturellen Treffpunkt für Männer und Väter: Ab sofort treffen sie sich mittwochs von 18 bis 10 Uhr im Kinderclub Sternschnuppe, Hannemannstraße 64. Bei Tee und in entspannter Atmosphäre kann über Familie, Erziehung, Freizeit, Arbeit und das Leben in Deutschland geredet werden. Die Mitarbeiter sprechen Deutsch und Arabisch. Organisiert wird das Ganze vom Projekt „Zuzammen in Britz“. Kontakt: muammar.nahkla@bezirksamt-neukoelln.de und Telefon 0160/91 77 46 93....

  • Britz
  • 04.10.18
  • 21× gelesen
Soziales

Ein Tag für Mädchen
Neukölln: Flaggen hissen und Party machen

Zum Mädchentag am 11. Oktober werden vor dem Rathaus, Karl-Marx-Straße 83, zwei Flaggen gehisst. Abends steigt eine Party. Um 16.30 Uhr setzen Mitglieder des Bezirksamts und die Gleichstellungsbeauftragte Sylvia Edler ein Zeichen gegen die weltweite Unterdrückung und Diskriminierung. Auf zwei Fahnen werden die Forderungen „Selbstbestimmt Leben – Gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ und „Mädchen in ihren Rechten stärken“ zu lesen sein. Ab 17.15 Uhr treffen sich Neuköllner Mädchen im...

  • Neukölln
  • 04.10.18
  • 68× gelesen
Wirtschaft

„Syndikat“ erhält Kündigung

Neukölln. Die Kneipe „Syndikat“ an der Weisestraße 56 ist eine linke Institution. Seit 33 Jahren wird hier getrunken, geredet und gekickert. Nun soll das Betreiberkollektiv raus, der neue Eigentümer hat die Kündigung zum Ende des Jahres ausgesprochen. Zwar liege das Lokal im Milieuschutzgebiet, der Einfluss des Bezirksamts sei jedoch bei Gewerbemietverträgen gering, teilte Stadtplanungsstadtrat Jochen Biedermann (Grüne) auf eine Anfrage in der Bezirksverordnetenversammlung mit. Falls erwünscht,...

  • Neukölln
  • 04.10.18
  • 174× gelesen
Kultur

Kinder machen Theater
Junge Helden gesucht

Der „Neuköllner Oper Kinder Klub“ sucht Acht- bis Sechzehnjährige, die Lust haben, ein Theaterstück auf die Bühne zu bringen. Wer dabei sein möchte, melde sich bis zum 17. Oktober an. Seit mehr als zehn Jahren gibt es den Mini-Ableger der Neuköllner Oper. In dieser Zeit sind jede Menge Stücke entstanden und aufgeführt worden. Und nicht nur das. Viele der jungen Teilnehmer haben Freundschaften geschlossen oder die Leidenschaft fürs Theater entdeckt. In diesem Jahr gibt es um das Thema...

  • Neukölln
  • 04.10.18
  • 24× gelesen
Politik
Rund 150 Gegendemonstranten kamen am 29. September an die Rudower Straße.
2 Bilder

"Völlig abwegige Behauptungen"
Neuer Standort für Flüchtlingsunterkunft gefunden, die AfD protestiert

Am Haewererweg 35 wird es keine Flüchtlingsunterkunft geben. Darauf hat sich der Bezirk mit dem Senat geeinigt. Doch auch mit dem neuen Standort am Lise-Meitner-Oberstufenzentrum ist die AfD unzufrieden. Sie rief deshalb zu einer Demonstration auf. Hintergrund: Im Februar hatte der Senat eine Liste für 25 neue Standorte in ganz Berlin vorgelegt, davon drei „Modulare Unterkünfte für Flüchtlinge“ (MUF) in Neukölln, genauer: im südwestlichen Buckow. Ganz in der Nähe, an der Gerlinger Straße,...

  • Gropiusstadt
  • 04.10.18
  • 259× gelesen
Politik
Friederike Hartwig-Weipert und Anne Gregor betreiben den Buchladen "Die gute Seite" am Richardplatz.

Farbe bekennen
Buchhändler laden zu Veranstaltungen gegen Rechtspopulismus und Rassismus ein

„Kopf aus dem Sand!“ heißt die Reihe, zu der die Initiative „Neuköllner Buchläden gegen Rechtspopulismus und Rassismus“ einlädt. Bis Ende Oktober stehen acht Veranstaltungen auf dem Programm. Der Titel ist mit Bedacht gewählt: In der Redewendung steckt der Vogel Strauß den Kopf in den Sand und glaubt sich sicher. Genau das könne aber fatale Folgen haben, meinen die Buchhändlerinnen und Buchhändler und fordern dazu auf, aktiv gegen Rechtpopulismus und -extremismus zu werden. Im dritten...

  • Neukölln
  • 03.10.18
  • 70× gelesen
Politik
Akazienwald wird zur Müllhalde.
5 Bilder

Umweltschutz
Akazienwald wird zur Müllhalde: Kiez-Anwohner fordert Konsequenzen von Neuköllner Bezirkspolitik

Weil sich die Anwohner*innen im Hufeisen-Kiez immer mehr darüber beschweren, dass der Akazienwald vor ihrer eigenen Haustür total vermüllt, jedoch keiner den Dreck wegräumt, fängt der Autor selber damit an. Am heutigem Dienstag, dem 02. Oktober erreicht die Aktion "Rettet den Akazienwald" seinen traurigen Höhepunkt und bringt so alles zur Explosion: Ein komplett zerlegter Holzwandschrank und direkt daneben der zerrknüllt, zerrissene Aufruf zur Kiez-Aktion. Haben die Menschen gar kein...

  • Bezirk Neukölln
  • 02.10.18
  • 67× gelesen
Politik
Kiez-Entdecker mit Rasheed, John und Gossip Gloria (v.l.n.r.)
7 Bilder

Radiosender
KIEZ-Entdecker ist Live-Gast in der 93,6 JAM FM Morgen Show

Wer möchte das nicht - Seine Radio-Idole einmal im Studio während der Sendung besuchen und Ihnen bei der Arbeit zuschauen ? Der Berliner Radiosender 93,6 JAM FM macht das aktuell möglich. John, Rasheed und Gossip Gloria luden den Autoren herzlichst in den Sky Tower ein. Die drei sind echt superlustig am Morgen, wecken Berlin mit dem Sound der City und haben dabei auch aktuelle Themen im Gepäck. Die Aktion heißt  "Die JAM FM Homezone". Hierfür können sich alle Fans auf jamfm.de bewerben....

  • Bezirk Neukölln
  • 01.10.18
  • 76× gelesen