Richtfest für Kita am Südfeld

Tim Balzer, Bürgermeister Frank Balzer, Baustadtrat Martin Lambert, Stephan Schmidt und Dennis Rabensdorf (v.l.) im Eingangsbereich der Kita. (Foto: Bezirksamt Reinickendorf)
Berlin: Kita am Südfeld |

Heiligensee. Für die neue "Kita am Südfeld", Heiligenseestraße 63, wurde am 29. Mai Richtfest gefeiert.

Schon Mitte August soll der Betrieb der auf Ernährung und Bewegung spezialisierten Kita mit 84 Kindern im Alter von einem bis sechs Jahren beginnen. Das Richtfest wurde gefeiert in Anwesenheit des Bundestagsabgeordneten Dr. Frank Steffel (CDU), Bürgermeister Frank Balzer (CDU), Baustadtrat Martin Lambert (CDU) und dem CDU-Fraktionsvorsitzenden in der Bezirksverordneten-Versammlung, Stephan Schmidt, sowie vielen Eltern und Kindern.

Die auf Ernährung und Bewegung spezialisierte Kita soll den Kindern in sechs altershomogenen Gruppen einen Platz bieten. Im letzten Kita-Jahr wird den Kindern eine konkrete Vorbereitungsarbeit auf den Übergang in die Schule geboten. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 7 bis 17.30 Uhr.
Bürgermeister Balzer freute sich über die Erweiterung des Kita-Angebots, noch dazu in solch einer kinderfreundlichen Lage. "Der Blick auf das große Südfeld, fußläufig erreichbare Felder mit Pferden und Kühen und Waldgebiet sind optimale Voraussetzung für eine Kita mit dem Schwerpunkt Bewegung. Ich wünsche den Eltern und Kindern schon jetzt viel Freude mit der im Spätsommer öffnenden Kita", sagt Balzer.
Gründer der Kita ist die nach eigenen Angaben älteste noch bestehende private Wirtschafts- und Handelsschule in Deutschland, die Rackow-Schule. Nach 148 Jahren gründet sie erstmals eine Kita. Damit weiten die Geschäftsführer und Inhaber Tim Balzer (nicht mit dem Bürgermeister verwandt) und Dennis Rabensdorf das bisherige Bildungsangebot von Umschulungen und Weiterbildungen auch auf die Ein- bis Sechsjährigen aus. Weitere Information unter www.kita-am-suedfeld.de.

CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.