Kennen Sie den aktuellen Wert Ihrer Immobilie?

Wissen Sie wie viel Miete Sie verlangen können? Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Verkäufer und Vermieter sind sich immer wieder unschlüssig über den Wert ihrer Immobilie oder wissen nicht, wie viel Miete sie erzielen könnten. Das führt zum einen dazu, dass oft zu hohe Gewinnvorstellungen zu Verdruss führen und zum anderen, das auf mögliche Steigerungen verzichtet wird. Deshalb sollte jeder, der sich mit dem Gedanken an Verkauf oder Vermietung beschäftigt, mit einem Fachmann, einem Immobilien-Profi, unverbindlich in Verbindung setzen und sich informieren lassen. Die Seriosität der Maklerbranche ist umstritten. Wie können sie die "Spreu vom Weizen" unterscheiden? Wer kümmert sich um Ihr Anliegen, so wie sie es erwarten? Wer hilft Ihnen und nimmt Ihnen zuverlässig umfassende Arbeiten oder notwendige behördliche Wege ab? Wer selektiert die Kaufinteressenten, die Mietbewerber, nach Bonität? Wer bereitet die Verträge vor? Der Immobilienmakler sollte regionale Marktkenntnisse haben. Er kennt am besten die Marktentwicklung an Hand von Vergleichszahlen, egal ob es um Verkauf oder Vermietung geht. Welchen gesetzlich vorgeschriebenen Energieausweis sie zur Vorlage benötigen und wie teuer er für sie ist. Er kann seine Aussagen schriftlich anhand einer Marktanalyse und Computer gestützten Wertermittlungen untermauern. Er hat die Möglichkeiten allen Beteiligten mit hilfreichen Servicedienstleitungen zur Seite zu stehen. Ihm sollten sie einen Makleralleinauftrag erteilen. Warum ist der Makleralleinauftrag so wichtig für sie?Der Makler verpflichtet sich für die Vertragslaufzeit, intensiv für Sie tätigt zu werden und den gewünschten Verkauf oder Vermietung

zum gutem Abschluss zu bringen. Er belegt dies mit regelmäßigen Kundenberichten. Er bewirbt über die Vertragslaufzeit die Immobilien auf seine Kosten. Die Einschaltung von mehreren Makler ohne Alleinauftrag birgt hohe Risiken, die viele unterschätzen, weil dem Irrglauben unterliegen "je mehr das Objekt anbieten, desto größer ist der Erfolg". Das ist nachweislich falsch. Kein Makler wird über längere Zeit Ihre Immobilie so intensiv auf seine Kosten bewerben, wenn zwei bis drei andere das Objekt ähnlich anbieten. Er wird warten, bis zufällig ein Interessent bei ihm auftaucht. Damit riskieren potenzielle Käufer oder Mieter, weil mehrere Makler dem Interessenten Exposés zugesandt haben oder sie mit ihnen telefoniert hatten, einen Provisionsanspruch. Doch welcher Käufer/Mieter möchte doppelt und dreifach zahlen? Hinzu kommt, dass die Immobilie "zu Tode" angeboten wird. Weil der Interessent vermutet, mit dem Angebot kann irgendetwas nicht stimmen. Das kann nicht im Interesse des Verkäufers/Vermieters liegen? Nur beim Makleralleinauftrag steht dem Kunden die volle Maklerleistung zu. Darauf sollte, bei der rechtlich immer komplexen Materie niemand leicht fertig verzichten. Zumal dieses Leistungspaket für den Auftraggeber kostenlos ist.

Weitere Auskünfte und Informationen erhalten Sie über Immobilien & Hauswaltungen Wolfgang Krüger, Fährstr. 22a, 13503 Berlin-Heiligensee. 76 50 36 66. MehrRente@aol.com.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden