Privater Immobilien Verkauf: Chancen und Risiken

Aktuelles Angebot: 7,5 Zimmerhaus zur Miete. Am Bärensprung 25, 13503 Berlin.
In Zeiten, in denen die Nachfrage nach Immobilien steigt, führt nach langen Jahren der "Tränen" in Berlin bei einigen Immobilienbesitzern dazu, ihre Immobilie ohne den "teueren Makler" selbst anzubieten. Nach dem Motto: "Was die können, kann ich doch auch. Mein Käufer spart die hohe Maklerprovision und ich verdiene dadurch auch mehr. Dadurch werde ich mein Objekt schneller verkaufen als durch einen Makler." Doch beim Verkauf einer Immobilie geht es um viel Geld. Geld des privaten Verkäufers. Die Praxis zeigt es immer wieder, erhoffte Gewinne stehen oft hohen, nachträglichen Verlusten gegenüber. Doch darüber spricht ein privater Verkäufer nicht gerne. Selbstverständlich kann ein privater Verkauf auch reibungslos und rechtssicher abgewickelt werden, wenn man die komplexe Thematik des Immobilienverkaufs einiger Maßen kennt oder sich sachkundig gemacht hat.An erster Stelle steht die Frage: Was kann ich für einen Verkaufspreis erzielen? Schließlich habe ich so und soviel in die Immobilie gesteckt. Hier fehlt vielen privaten Verkäufern die notwendige Marktinformation. Die gegenüberliegende angebotene Immobilie weist vielleicht aber eine ganz andere Bewertung aus als die vermeintlich eigene. Auch die Ratschläge erfahrener Freunde oder Bekannter ist mit Skepsis zu bewerten.

Jetzt wird die Werbetrommel gerührt. Oft reicht ein Plakatanschlag am Haus "Privat zu verkaufen" nicht aus. Zusätzlich muss Zeitungs- oder Internetwerbung gestartet und formuliert werden. Immer mit dem so wichtigen Trumpf, "Von privat an privat"!

Jetzt kommen evtl. eine Vielzahl von Anfragen und man denkt unsicher, habe ich zu günstig angeboten? Beim ersten Telefongespräch kann nicht unterschieden werden, welche Interessenten melden sich. Sind sie seriös? Würden sie kaufen? Sind es welche, die nur meine Immobilie für kriminelle Zwecke ausspionieren wollen? Können sie überhaupt zahlen? Oft liegt übrigens die Anzahl meiner Maklerkollegen höher als die der Interessen. Diese werden vorgeben, viele Interessenten zu haben, die unter Umständen auch mehr zahlen. Kann sein. Oft bleibt aber der private Verkäufer, trotz der Versuchung, doch noch mehr Geld zu verdienen, hart. Er macht das alleine. Er zieht das durch.

Die ersten Besichtigungstermine werden vereinbart.

Sie erreichen mich als langjährig in Heiligensee und Umland tätigen Immobilienmakler & Hausverwalter Wolfgang Krüger, 765 03 666, Fährstr. 22a, 13503 Berlin. Mail: mehrrente@aol.com.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden