Kinderforscherzentrum feiert Jubiläum: Vorzeigeeinrichtung besteht seit fünf Jahren

Wann? 09.01.2018 15:00 Uhr bis 09.01.2018 18:00 Uhr

Wo? Kinderforscherzentrum HELLEUM, Kastanienallee 59, 12627 Berlin DE
Margerita und Lucas von der 3c der Mozart-Schule machten sich im Helleum mit der Arbeit mit dem Mikrospkop vertraut. (Foto: hari)
Berlin: Kinderforscherzentrum HELLEUM |

Das Kinderforscherzentrum Helleum feiert seinen fünften Geburtstag. Es ist die innovativste und einflussreichste Bildungseinrichtung für Kinder im Bezirk.

Das wird das Helleum auch mit seiner Jubiläumsveranstaltung am Dienstag, 9. Januar, unter Beweis stellen. Neben Gratulanten aus Politik und Wirtschaft werden vor allem Kinder das Bild bestimmen. Das „Helle und Leum Tüfteltheater“ zeigt in einer Vorstellung, wie Kinder sich Naturprozessen nähern können.

Der größte Teil des Publikums besteht aus zwei Schulklassen aus dem Bezirk. Diese hatten anlässlich des Helleum-Jubiläums spannende Forscherwerke eingesandt und im Rahmen einer Verlosung die Teilnahme an der Jubiläumsveranstaltung gewonnen. Eine fünfte Klasse aus der Grundschule unter dem Regenbogen in Marzahn sandte ein Gedicht zum Forschen am Helleum ein. Eine fünfte Klasse der Mahlsdorfer Grundschule veranstaltete eine Ausstellung zum Thema „Verbindungen“. Diese zeigt, wie Gelenke funktionieren. Außerdem bastelte sie aus Pappe und Plastikbechern Konterfeis von „Helle“ und „Leum“. Das sind die beiden inzwischen weit auch über den Bezirk hinaus bekannten Maskottchen des Kinderforscherzentrums.

Das Helleum wurde im Januar 2013 in einem Neubau an der Kastanienallee 59 eröffnet. Es soll Kindern aus Kitas und Grundschulen einen Zugang zu Naturphänomenen und naturwissenschaftlichem Denken vermitteln. Die Methodik entwickelte eine Arbeitsgruppe an der Alice Salomon Hochschule unter Professor Hartmut Wedekind. Träger des Kinderforscherzentrums sind neben der Hochschule der Senat und das Bezirksamt.

30.000 junge Besucher seit 2013

Seit Januar 2013 haben über 30.000 Kinder das Helleum besucht, hier geforscht und getüftelt. Die Kinder kamen hauptsächlich aus Marzahn-Hellersdorf, aber auch aus anderen Bezirken. Die Methodik des Helleums macht inzwischen im besten Sinne des Wortes „Schule“. Erzieher und Lehrer erhalten hier Tipps für den Unterricht. Kitas und Schulen können sich sogenannte Tüfteltruhen ausleihen, um an ihren Einrichtungen selbstständig mit den Kindern zu experimentieren.

Während der zurückliegenden fünf Jahre waren im Helleum über 5000 Pädagogen und Bildungsexperten aus Berlin, Deutschland und der ganzen Welt zu Gast. „Sie informierten sich über unsere einmalige Einrichtung und nahmen Anregungen mit“, sagte Helleum-Geschäftsführerin Olga Theisselmann. Ob in Russland, Rumänien oder China – weltweit wird das Helleum als eine vorbildhafte Einrichtung angesehen.

Nach dem offiziellen Teil am Vormittag wird am 9. Januar von 15 bis 18 Uhr das Jubiläum mit einer offenen Lernwerkstatt weitergeführt. Daran können alle Kinder und Erwachsenen kostenfrei teilnehmen.

Weitere Informationen gibt es unter www.helleum-berlin.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.