Zeichnen wie Martin Stekker

Hermsdorf. Der Künstler Martin Stekker (1878-1962) zeigt in vielfältigen Skizzen mit wenigen Strichen das Wesentliche des Menschen. Das Heimatmuseum Reinickendorf zeigt aktuell Zeichnungen, Gemälde und Gouachen des Künstlers, der ein Zeitgenosse und Freund des berühmten Max Liebermann war. Die "Kunstkomplizen" führen durch die Ausstellung mit der anschließenden Option, selbst zu zeichnen. Beim Zeichnen werden unterschiedliche Materialien erprobt. Sowohl Laien als auch erfahrene Zeichner sind eingeladen, sich mit Stekkers markantem Strich auseinanderzusetzen und darauf aufbauend zur eigenen Form zu finden. Die Kurse im Heimatmuseum, Alt-Hermsdorf 35, beginnen am 18. Mai um 11 Uhr und am 25. Mai um 14 Uhr. Dauer: 120 Minuten. Die Kosten betragen zehn Euro pro Person, inklusive Material. Anmeldung: info@kunstkomplizen.de.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.