Chronik einer Schule

Karlshorst.Die Chronik der 2. Volksschule Karlshorst, dem jetzigen Hans-und-Hilde-Coppi-Gymnasium, stellen die Geschichtsfreunde Karlshorst im Kulturring in Berlin e.V. am Mittwoch, 25. September, in der Begegnungsstätte Hönower Straße 30 vor. Klaus-Jürgen Ulrich wird in seinem Vortrag ausgewählte Ereignisse der frühen Schulgeschichte aufgreifen, aber auch aus seinem persönlichen Schüleralltag berichten. Das Hans-und-Hilde-Coppi-Gymnasium am Römerweg 30-32 öffnete am 27. Oktober 1937 als 2. Volksschule Karlshorst. Wenige Jahre später wurde der Schulbetrieb eingestellt und erst 1951 wieder voll aufgenommen. 1959 erhielt die Schule den Namen Hans Coppi, 1994 erhielt das Gymnasium den Namen Hans-und-Hilde-Coppi-Gymnasium. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.