Das Leben der Brigitte Bardot

Karlshorst. Sie galt als eine der schönsten europäischen Schauspielerinnen: die Französin Brigitte Bardot. Mit einer Retrospektive blickt die Filmwissenschaftlerin Irina Vogt am 28. August um 19.30 Uhr im Kulturhaus Karlshorst in der Treskowallee 112 auf das Filmleben und die Biografie des Idols der 1950er- und 1960er-Jahre zurück. Vogt geht in einem Vortrag auf die wichtigsten Stationen der Filmkarriere der Bardot ein, dabei zeigt sie Filmausschnitte aus den Streifen "Die Verachtung" aus dem Jahr 1963 von Jean-Luc Godard und "Die Wahrheit" aus dem Jahr 1960 von Henri-Georges Clouzot. Ergänzt werden die Filme durch Aufnahmen aus dem Privatleben der Schauspielerin. Der Eintritt kostet sechs, ermäßigt drei Euro. Weitere Informationen gibt es unter www.kulturhauskarlshorst.de.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.