"Engel Singen Hören" feiert Premiere

Barock und doch modern geht es bei der Inszenierung der Kinderoper zu. (Foto: Sebastian Hänel/Design Kakoii Berlin)

Karlshorst. Nach "Sternzeit FAS" und "Mir träumte" feiert das Projekt von Caritas und Staatsoper Unter den Linden mit dem Stück "Engel Singen Hören" Premiere.

Mehr als 30 Kinder aus dem Wohngebiet Frankfurter Allee Süd und den umliegenden Schulen im Bezirk beteiligen sich an der einzigartigen Musiktheaterproduktion. Unterstützt werden die jungen Künstler von Opernsängern der Staatsoper Unter den Linden und Musikern der Staatskapelle Berlin. Am 27. und 28. Oktober bringen sie das barocke Singspiel "Engel Singen Hören" nach dem Oratorium "Tobit" von Georg Friedrich Händel auf die Bühne des Kulturhauses Karlshorst, nachdem die Kinderoper bereits Mitte dieses Monats eine prominente Premiere im Schiller Theater feiern konnte. Das aufgeführte Stück greift die Geschichte des frommen Juden Tobit auf, der seinen Sohn Tobias auf Reisen schickt. Dabei trifft Tobias auf den Schutzengel Raffael, der sein Begleiter wird, sich aber nicht als Engel zu erkennen gibt. Die Bearbeitung der Kinderoper übersetzt das barocke Thema in die Gegenwart und zeigt die Parallelen zur heutigen Jugend- und Popkultur auf. Seit Mai dieses Jahres erarbeiteten die Kinder und Jugendlichen mit Musik- und Theaterpädagogen und Künstlern das Singspiel unter der Regie von Sarah del Lago und der musikalischen Leitung von Ursula Stigloher. Die Leitung des Kinderopernhauses haben Regina Lux-Hahn und die Caritasdirektorin Ulrike Kostka inne.

Jeden Donnerstag verwandelte sich bei den Proben das Caritas Kinder- und Jugendzentrum Steinhaus in der Schulze-Boysen-Straße 10 dafür in eine Probebühne, Bühnenbildwerkstatt und zum "Opernkasino".

Das barocke Singspiel wird nunmehr im Kulturhaus in der Treskowallee 112 zu erleben sein. Die Aufführungen finden jeweils am Sonnabend, 27. Oktober, um 18 Uhr und am Sonntag, 28. Oktober, um 15 Uhr und um 18 Uhr statt. Karten können direkt im Kulturhaus Karlshorst unter 475 94 06 10 bestellt werden und kosten 12, ermäßigt 8 Euro.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden