23-Jährige tötete Baby gleich nach der Geburt

Karow. Wegen des dringenden Verdachts, ihr neugeborenes Baby getötet zu haben, hat die Polizei am 10. Dezember eine junge Frau aus Karow festgenommen.

Sie wohnt mit ihren Eltern in einer Wohnung an der Beerbaumstraße. Im Bad der Wohnung brachte die Karowerin am Montagmorgen gegen 5 Uhr einen Jungen zur Welt. Die Eltern entdeckten ihre Tochter und das tote Baby wenig später. Sie informierten Feuerwehr und Polizei. Ärztliche Untersuchungen ergaben, dass der Säugling lebend zur Welt kam. Die Polizei ordnete eine Obduktion an. Dabei wurde festgestellt, dass der Junge erstickt wurde, wie die Polizei mitteilte. Bei der Vernehmung durch die Polizei räumte die Karowerin die Tötung des Kindes ein. Daraufhin wurde Haftbefehl erlassen. Die junge Frau sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. Die Ermittlungsbeamten gehen davon aus, dass sie mit der Geburt des Kindes total überfordert war. Nachbarn berichteten der Polizei, dass sie die Schwangerschaft der 23-Jährigen Frau nicht bemerkt hätten. Die Karowerin redete mit niemandem darüber.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden