Erstes Stummfilmkino in der Karower Dorfkirche

Karow. Der Karower Kulturförderverein Phoenix lädt zu einer außergewöhnlichen Veranstaltung ein: zum ersten Karower Stummfilmkino. Unter dem Motto "Das Wunder auf der Leinwand" werden neben einem Vortrag natürlich Filme gezeigt.

Die Veranstaltung findet am 13. September um 20 Uhr in der Dorfkirche Alt-Karow 14 statt. Zum Auftakt wird es eine Einführung in das frühe Kino von der Filmhistorikerin Dr. Katrin Sell geben. Von 1895 bis 1930 entwickelte sich das Kino in atemberaubendem Tempo. Von einer technischen Kuriosität wurde es zu dem Unterhaltungsmedium schlechthin und zu einer bedeutenden Kunstform des 20. Jahrhunderts. Von Letzterem zeugen auch zahlreiche experimentelle Phasen in der Filmgeschichte. Heute ist leider nur wenig über die Filmpioniere von einst bekannt. Dabei beeinflussten sie mit ihrer Erfindungsgabe und ihrem Witz unser heutiges Kino maßgeblich. In ihrer Einführung wird Karin Sell mit Filmausschnitten an einige der kühnen Visionäre aus der Anfangszeit des Kinofilms erinnern. Danach werden Stummfilme aufgeführt. Dabei handelt es sich aber nicht um ganz "stumme" Filme. Schon früh wusste man sich damals mit Filmmusik zu behelfen. Diese bestimmten nicht selten den emotionalen Charakter des Films. Am 13. September wird Arno Schneider für die musikalische Filmbegleitung sorgen. So können sich die Besucher der Veranstaltung auf einen ungewöhnlichen Filmabend freuen.
Der Eintritt kostet fünf Euro an der Abendkasse. Weitere Infos unter 90 62 08 18.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.