Karower Dachse wollen Sport- und Fitnesspark errichten

Karow. Auf den Neuen Wiesen in Karow soll in den kommenden Jahren ein Lauf- und Fitnesspark entstehen. Dieses Vorhaben hat sich der Sportverein Karower Dachse auf die Fahne geschrieben.

"Der Umsetzung steht durch die Unterstützung des Bezirksamtes nichts mehr im Wege", sagt Vereinsgeschäftsführerin Birgit Drathschmidt. Vor allem die für den Sport- und Gesundheitsbereich zuständige Stadträtin Lioba Zürn-Kasztantowicz (SPD) habe sich für den Fitnesspark starkgemacht. "In einer ersten Stufe wird ein Lauf- und Walking-Park entstehen. Dafür sind die finanziellen Mittel bereits vorhanden", so Drathschmidt. "Stufenweise wird dann der Fitnesspark realisiert." Ziel des Sportvereins ist es, auf den Neue Wiesen Aktivitäten anzubieten, die für Menschen mit und ohne Behinderung geeignet sind. Die neue Anlage soll den Namen KIP Karower Inklusionspark erhalten.Bei den Neuen Wiesen handelt es sich um ein frei zugängliches Areal. Deshalb soll der Park so gestaltet werden, dass er sowohl ein Treff für Sportler als auch ein Ausflugsziel für Familien, Kitas und Schulklassen werden kann. Die Karower Dachse hoffen, dass sich viele Karower an der Planung des Parks und an der Umsetzung der Pläne beteiligen. Unterstützung von Landschaftsarchitekten, Hilfe von Handwerksfirmen sowie Spenden sind ebenfalls willkommen.

Weitere Informationen zu den Plänen des Vereins gibt es unter 94 63 35 70 sowie auf www.karower-dachse.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden