Babyklappe in Kaulsdorf

Kaulsdorf.Das Vivantes Krankenhaus in der Myslowitzer Straße bekommt im Februar eine Babyklappe. Das teilte der Klinikkonzern auf Anfrage der Berliner Woche mit. Eine solche Babyklappe oder "Babywiege" in dem Klinikum hatte im April 2013 Arche-Gründer Bernd Siggelkow gefordert. Anlass war eine kurz zuvor am Beerenpfuhl in Hellersdorf aufgefundene Babyleiche. Babyklappen sind politisch umstritten, weil sie nach Ansicht von Konservativen es Mütter allzu leicht machen, ihre ungewollten Babys loszuwerden. Dennoch setzte sich Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU) für die Einrichtung einer "Babywiege" in einem Krankenhaus in einem Berliner Ost-Bezirk ein. Die bisherigen vier Berliner Babyklappen befinden sich alle in West-Bezirken. Vivantes verweist auf gute Erfahrungen mit einer solchen Einrichtung in seinem Neuköllner Klinikum.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.