Nachrichten - Marzahn-Hellersdorf

following

Sie möchten diesem Ort folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte aus diesem Ort: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

55 folgen Marzahn-Hellersdorf
Umwelt
Der Holzpfad durch die Hönower Weiherkette ist in keinem gutem Zustand. Wer nicht aufpasst, gerät leicht ins Stolpern. Einige Bretter fehlen. Bis Herbst 2022 soll der hölzerne Weg allerdings wieder problemlos begehbar sein.

Maroder Holzpfad bleibt gesperrt
An der Hönower Weiherkette wird bis Herbst 2022 gebaut

Kürzlich erreichte die Redaktion der Berliner Woche der Anruf einer besorgten Anwohnerin, die den „erbärmlichen Zustand“ des Holzpfads durch die Hönower Weiherkette beklagte. Die Bretter, so schilderte sie, seien zum Teil stark beschädigt oder fehlten ganz. Auf Nachfrage der Berliner Woche teilte die für die Grünflächen im Bezirk zuständige CDU-Stadträtin Nadja Zivkovic mit, dass das Bezirksamt den maroden Zustand des Pfades schon länger im Blick habe. „Wir haben vergangenes Jahr über zwei...

  • Hellersdorf
  • 24.02.21
  • 28× gelesen
Blaulicht

lagerhallendach in flammen Rauchsäule über marzahn
Dach einer Lagerhalle in Brand geraten

Heute Mittag kam es in der Wolfener Str., im Bezirk Marzahn, zu einem Brand auf dem Dach einer Lagerhalle. Nach ersten Informationen geriet das Dach auf einer Fläche von ca. 100qm in Brand. Durch das schnelle eintreffen der Feuerwehr konnte ein übergreifen in die Lagerhalle verhindert werden. Wie es zu dem Brand kommen konnte ist unklar und wird von der Polizei ermittelt. Verletzte gab es bei dem Feuer nicht. Die Feuerwehr war eine Zeit lang mit Nachlöscharbeiten auf dem Dach beschäftigt.

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 24.02.21
  • 284× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Wirtschaft

Brief der ZEG an die Bundesminister Altmaier und Spahn
"Macht die Fahrradläden auf!"

In einem Brief an die Bundesminister für Gesundheit und Wirtschaft, Jens Spahn und Peter Altmaier (beide CDU), fordert Georg Honkomp, Vorsitzender der Zentralen Einkaufsgenossenschaft eG (ZEG) aus Köln, ein europaweiter Zusammenschluss von Fahrradhändlern, die schnellstmögliche Öffnung der Handelsgeschäfte. Angesichts des nach wie vor hohen Infektionsrisikos im oft überfüllten ÖPNV spricht er damit nicht nur den Wunsch seiner mehr als 1000 Mitgliedsunternehmen, sondern der gesamten Branche aus....

  • Charlottenburg
  • 24.02.21
  • 42× gelesen
Wirtschaft

Mehr als ein "Virus-Kollateralschaden"
ZVG wirbt mit Offenem Brief für Geschäftsöffnungen am 8. März

Der Mittelstandsverbund ZVG hat sich in einem Offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel, die Ministerpräsidenten der Länder sowie die Bundestagsabgeordneten gewandt, um für eine Wiederöffnung der lokalen Geschäfte ab dem 8. März zu werben. In dem Brief warnen ZVG-Präsident Eckhard Schwarzer und Hauptgeschäftsführer Dr. Ludwig Veltmann, dass die aktuelle Situation nicht nur "zu einem volkswirtschaftlichen Fiasko" führen, sondern dass sie auch "verheerende soziale Auswirkungen durch den in...

  • Mitte
  • 24.02.21
  • 26× gelesen
Soziales

Familienzentrum wird barrierefrei

Kaulsdorf. Das Stadtteil- und Familienzentrum CVJM Kaulsdorf erhält Lottogelder des Landes Berlin in Höhe von 270 000 Euro. Die Summe fließt in den Einbau eines Personenaufzuges und eines Fluchttreppenhauses, um alle vier Besucheretagen barrierefrei zu machen. In der Vergangenheit wurde bereits – auch mit Lotto-Mitteln – die mehr als hundert Jahre alte Dachkonstruktion saniert. Gegründet wurde das Stadtteil- und Familienzentrum 1997 und hat sich seitdem zu einem Begegnungszentrum für alle...

  • Kaulsdorf
  • 24.02.21
  • 11× gelesen
Politik

Wettbewerb für junge Flüchtlinge
Farbenbekennen-Award würdigt besonderes Engagement

Berlin. Die Senatskanzlei hat den Wettbewerb für den Farbenbekennen-Award gestartet. Unter dem Motto „Für uns Weltklasse: Du!“ können sich bis zum 21. März Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 16 Jahren mit ihren Geschichten bewerben. Der Wettbewerb wurde 2017 von Staatssekretärin Sawsan Chebli ins Leben gerufen und der Farbenbekennen-Award 2018 erstmals vergeben. 2019 wurden Geflüchtete ausgezeichnet, die mit ihrem „Gründergeist“ Mut machen und andere inspirieren. In diesem Jahr sollen...

  • Mitte
  • 24.02.21
  • 12× gelesen
Wirtschaft
Mit den Pappfiguren zeigen Fans in Corona-Zeiten ihre Unterstützung am Spielfeldrand.
3 Bilder

Solidarische Pappkameraden
Auf www.trotzdem.jetzt helfen Fans ihren Vereinen, Kultureinrichtungen und Lieblingslokalen

Der Berliner Sportmarketing-Unternehmer Bernd Kühn hat mit dem Filmproduzenten Ingo Müller-Andersohn das Projekt www.trotzdem.jetzt gestartet. Jeder kann damit seinen von Corona gebeutelten Verein, aber auch seine Fankneipe oder sein Kieztheater unterstützen. Dort, wo überhaupt noch gespielt werden darf, bleiben die Sitzreihen leer wegen der Pandemie. Weltbekannt sind die Bilder vom trotzdem optisch vollen Borussia-Park des Bundesligavereins Borussia Mönchengladbach geworden. Bereits im April...

  • Mitte
  • 24.02.21
  • 31× gelesen
Wirtschaft
Auf dem VDI nachrichten Recruiting Tag Online am 24./25. Februar 2021 können Ingenieure und IT-Ingenieure weiterhin auch in Zeiten von Corona ihre Jobperspektiven ausloten

Virtuelle Karrieremesse für Ingenieure und IT-Ingenieure
VDI nachrichten Recruiting Tag am 24. und 25. Februar 2021

Ob Young Professionals, Absolventen oder Professionals: Auf dem VDI nachrichten Recruiting Tag Online am 24./25. Februar 2021 können Ingenieure und IT-Ingenieure weiterhin auch in Zeiten von Corona ihre Jobperspektiven ausloten – und das alles online von zu Hause. Die Aussteller präsentieren sich an ihren Messestanden mit Stellenausschreibungen, Broschüren und Imagevideos und Besucher können direkt am Stand via Chat mit den Firmenvertretern Kontakt aufnehmen. Vorträge und Karriereberatung Auch...

  • Charlottenburg
  • 23.02.21
  • 25× gelesen
Politik

Landesjugendring kritisiert Senat

Berlin. Der Landesjugendring Berlin fordert den Senat auf, die Ungleichbehandlung von Jugendlichen im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und im Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) zu beenden. Im FSJ erhalten die Jugendlichen in der Regel ein Taschengeld von 250 bis 300 Euro, im FÖJ 510 Euro. Der Geschäftsführer des Landesjugendrings, Tilmann Weickmann, führt diese unterschiedliche Behandlung darauf zurück, dass das Land Berlin das FÖJ mit rund 10.000 Euro pro Freiwilligen und Jahr fördert....

  • Weißensee
  • 23.02.21
  • 18× gelesen
Politik

Schülerhaushalt soll Demokratie stärken
Acht Schulen in Marzahn-Hellersdorf erhalten je 1500 Euro

In diesem Jahr profitieren acht Schulen im Bezirk von dem bundesweiten Projekt Schülerhaushalt. Die Sieger gingen aus einem Bewerbungsverfahren hervor und bestimmen nun über ein Budget von 1500 Euro. Die ausgewählten Schulen in Marzahn-Hellersdorf sind die Friedrich-Schiller-, Kiekemal-, Kolibri- und Wilhelm-Busch-Grundschule, die Marcana-Schule, die Integrierte Sekundarschule Mahlsdorf, das Melanchthon- und das Wilhelm-von-Siemens-Gymnasium. Insgesamt hatten sich zehn Schulen beworben. Die...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 23.02.21
  • 16× gelesen
Bildung

Perspektive Lehramt?
Unis und Hochschulen informieren zum Lehramtsstudium

Ein Informationstag am 5. März 2021 bietet Schülern ab der zehnten Jahrgangsstufe die Möglichkeit, Einblicke ins Lehramtsstudium und in den Beruf als Lehrer zu gewinnen. Unter dem Leitspruch „Zukunftscampus Neue Lehrkräfte für Berlin“ stellen Lehrkräfte, Studenten sowie die Dahlem School of Education der Freien Universität, die Professional School of Education der Humboldt-Universität, die School of Education der Technischen Universität und das Zentrum für künstlerische Lehrkräftebildung der...

  • Charlottenburg
  • 23.02.21
  • 17× gelesen
Politik

Homesharing nur noch mit Nummer

Berlin. Der Senat will das Zweckentfremdungsverbotsgesetz weiter verschärfen. Anbieter von Ferienwohnungen müssen neben der Registrierungspflicht bei Behörden jetzt auch die vergebene Registriernummer bei allen Inseraten angeben. Internetportale wie Airbnb dürfen nur noch Homesharing-Anzeigen mit Nummer veröffentlichen. So sollen die Ämter besser illegale Zweckentfremdungen von Wohnraum erkennen. Der Senat hatte 2014 das Zweckentfremdungsverbot beschlossen, um massenhafte Vermietungen von...

  • Mitte
  • 23.02.21
  • 25× gelesen
  • 1
Verkehr

Senat prüft U-Bahn-Verlängerung
Mega-Verkehrsprojekte werden zum Wahlkampfthema

Die U5 zum Hauptbahnhof war der erste U-Bahnneubau seit Jahrzehnten. Im Superwahljahr kommt aber wieder Schwung in das Thema. Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) hat vier Machbarkeitsstudien für U-Bahnstrecken vorgestellt. Es geht um mögliche Verlängerungen der U6 zum ehemaligen Flughafen Tegel, der U8 ins Märkische Viertel, der U7 ab Rudow zum BER und ab Rathaus Spandau in Richtung Heerstraße sowie der U3 zum S-Bahnhof Mexikoplatz. Günther will die U7-Verlängerungen als Vorzugsvarianten...

  • Mitte
  • 22.02.21
  • 317× gelesen
  • 3
Verkehr

Verstärkerfahrten bei Bus und Bahn

Marzahn-Hellersdorf. Um hohe Auslastungen in Bussen und Straßenbahnen zu vermeiden, hat die BVG ihr Verkehrsangebot berlinweit erweitert. In Marzahn-Hellersdorf werden auf den Straßenbahnlinien M8 und 18 mehr Fahrten angeboten. Verstärkerfahrten gibt es auch auf den Buslinien 194 und 197. „Weitere Anpassungen und Verstärkungen werden folgen müssen, wenn es zu Lockerungen oder Schulöffnungen kommt“, erklärt der Linke-Abgeordnete Kristian Ronneburg. Insgesamt setzt die BVG 100 zusätzliche Busse...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 22.02.21
  • 18× gelesen
Verkehr

Züge fahren häufiger
BVG und S-Bahn verstärken wegen der Corona-Pandemie ihr Verkehrsangebot

Damit es in Bussen und Bahnen nicht zu eng ist und die Fahrgäste ausreichend Abstand halten können, sollen zusätzliche Fahrten den Linienverkehr entlasten. Die Senatsverkehrsverwaltung bestellt bei der S-Bahn vom 22. Februar bis vorerst 19. März mehr Züge. Wochentags zwischen 11 und 14 Uhr wird die Linie S46 verlängert und fährt dann vom bisherigen Endpunkt Westend weiter bis zum Bahnhof Gesundbrunnen. Die Verlängerung der S46 soll die Ringbahnzüge der Linien S41 und S42, die bislang während...

  • Mitte
  • 22.02.21
  • 46× gelesen
Bildung

Bibliotheken öffnen wieder

Berlin. In allen Bezirken sind wieder Bibliotheken geöffnet, allerdings nur für den Leihbetrieb. Auch die Zentral- und Landesbibliothek macht auf, um Bücher auszuleihen oder zurückzunehmen. In der Bibliothek sitzen, lesen oder arbeiten ist nicht möglich. „Abhängig von den Ressourcen wird nicht jeder Standort öffnen können, aber in jedem Bezirk sind dann Bibliotheken geöffnet“, sagt Sabine Weißler, Vorsitzende des Verbunds der Öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB). Auch seien die...

  • Mitte
  • 22.02.21
  • 31× gelesen
Kultur

Offene Ateliers am 13. Juni

Marzahn-Hellersdorf. Sofern die Pandemie es zulässt, soll am Sonntag, 13. Juni, der nächste Tag der offenen Ateliers, Werkstätten und Galerien in Marzahn-Hellersdorf stattfinden. Der Fachbereich Kultur im Bezirksamt hat daher Künstler jetzt dazu aufgerufen, ihre Bereitschaft zur diesjährigen Teilnahme zu signalisieren. „Wir wünschen uns, dass wir im Sommer – ähnlich wie im vergangenen Jahr – unter Beachtung der zu dieser Zeit erforderlichen pandemiebedingten Vorsichtsmaßnahmen einen wunderbaren...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 22.02.21
  • 7× gelesen
Soziales

Kleiderkammer weiter geöffnet

Marzahn. Die Kleiderkammer des DRK-Kreisverbands Berlin-Nordost in der Sella-Hasse-Straße 19/21 hat aufgrund der Pandemie und den frostigen Temperaturen Anfang Februar weiter geöffnet. Warme Kleidung, Decken, Schlafsäcke und Iso-Matten würden dringend benötigt. „Viele Ausgabestellen sind derzeit pandemiebedingt geschlossen und für manche Familien sind Online-Einkäufe finanziell nicht möglich“, erklärte Vorstand Kati Avci. Kleiderspenden können montags bis mittwochs jeweils von 9 bis 14 Uhr...

  • Marzahn
  • 21.02.21
  • 14× gelesen
Kultur
Das Kunsthaus Flora wurde in den 20er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts erbaut. Auf dem 5000 Quadratmeter großen Areal gibt es viel Platz.
2 Bilder

Neubau mit Keramikwerkstatt und Atelier
Kunsthaus Flora in Mahlsdorf soll ab 2029 erweitert werden

Das Kunsthaus Flora soll um einen Neubau auf dem Gelände erweitert werden. Der Hauptausschuss der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf schloss sich Anfang Januar mehrheitlich einem entsprechenden Antrag des Ausschusses für Kultur und Weiterbildung an. „Unser Kulturamt hat die Investitionsmaßnahme angemeldet, und wir freuen uns, dass der Kulturausschuss und nun auch der Hauptausschuss diese Anmeldung mit ihrem einhelligen Votum unterstützen“, sagt Kulturstadträtin Juliane Witt (Die...

  • Mahlsdorf
  • 20.02.21
  • 201× gelesen
Politik

Gedenktafel erhält die meisten Stimmen
Die Sieger im Bürgerhaushalt 2022/2023 stehen fest

Insgesamt 25 Vorschläge können über das Bürgerbudget in den beiden Haushaltsjahren 2022/2023 umgesetzt werden.Dies hat die Auswertung der Abstimmung zum Marzahn-Hellersdorfer Bürgerhaushalt ergeben. Jeweils 200 000 Euro stehen jährlich zur Verfügung. Mit 215 Stimmen erreichte der Vorschlag zur Anbringung einer Gedenktafel für Nguyễn Văn Tú in der Nähe des Brodowiner Rings die meisten Stimmen. Nguyễn Văn Tú stammte aus Vietnam, kam als Vertragsarbeiter 1987 in die DDR und starb nach einem...

  • Mahlsdorf
  • 20.02.21
  • 59× gelesen
Kultur

Ateliers für Künstler
Neues Bündnis „Kultur Räume Berlin“ kümmert sich künftig um Arbeitsräume

Das neu gegründete Bündnis „Kultur Räume Berlin“ übernimmt ab sofort die Sicherung und Schaffung von Arbeits- und Probenräumen für die freie Kunstszene. Dafür wurde eigens die Kulturraum Berlin GmbH gegründet, die das Arbeitsraumprogramm der Senatskulturverwaltung optimieren und koordinieren wird. Sie ist eine Tochter der öffentlich-rechtlichen Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung und wird vom Senat institutionell gefördert. Im Bündnis „Kultur Räume Berlin“ arbeiten die...

  • Mitte
  • 20.02.21
  • 63× gelesen
Verkehr
Autos sollen dauerhaft von den Straße verschwinden, wie hier bei der temporären Spielstraße im vergangenen September in der Großen Hamburger Straße.

Gesetzentwurf vorgestellt
Initiative „Volksentscheid Berlin autofrei“ will Privatautos in der Innenstadt verbieten

Die Initiative „Volksentscheid Berlin autofrei“ hat beim Senat den ersten Gesetzentwurf für eine autofreie Innenstadt in Deutschland eingereicht. Ab April sollen für die erste Stufe des Volksbegehrens 20 000 Unterschriften gesammelt werden. Wer innerhalb des S-Bahnrings noch mit dem Auto fahren darf, soll ab 2027 das Amt entscheiden. So sieht es zumindest der Gesetzentwurf „für die größte autoreduzierte Innenstadt der Welt“ vor, den die Initiative „Volksentscheid Berlin autofrei“ eingereicht...

  • Mitte
  • 19.02.21
  • 473× gelesen
  • 4
Leute
Ein beliebter Ort zum Heiraten im Bezirk ist beispielsweise das Gutshaus Mahlsdorf.
2 Bilder

2020 war zum Heiraten unattraktiv
Zahl der Hochzeiten sank in Marzahn-Hellersdorf im Corona-Jahr deutlich

Hochzeiten sind bei manchen Paaren riesige Partys mit Hunderten Gästen. Das konnte das Jahr 2020 nicht bieten. Maskenpflicht, Anmeldelisten zur möglichen Kontaktnachverfolgung und begrenzte Teilnehmerzahlen führten zu deutlich weniger Eheschließungen. Offenbar zogen es viele vor, unter diesen Bedingungen nicht zu heiraten und stattdessen auf bessere Tage im Jahr 2021 zu warten. Nach Auskunft von Katja Hannebauer, Leiterin des Amts für Bürgerdienste in Marzahn-Hellersdorf, wurden im vergangenen...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 19.02.21
  • 114× gelesen
Umwelt

Baumfällungen im Wuhletal

Biesdorf. Im Rahmen von Bauarbeiten an der Gasleitung im Wuhletal kommt es bis Ende Februar zu Baumfällungen an der Chemnitzer Straße 44 und 62 sowie an der Straße Am Brodersengarten. In Abstimmung und mit Genehmigung des Straßen- und Grünflächenamts entfernt die Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg 29 Bäume und 32 Gehölze. „Ein Erhalt dieser Bäume/Großsträucher ist nicht möglich, da teilweise in offener Bauweise gebaut wird und Vorhalteflächen für die Baustelleneinrichtung erforderlich sind....

  • Biesdorf
  • 19.02.21
  • 30× gelesen
Bildung

Bis 31. März vorrangig digital

Berlin. Die Senatskanzlei und die Hochschulen verlängern die Corona-Beschränkungen bis zum 31. März. Bis dahin finden an den Hochschulen keine Präsenzveranstaltungen statt. Ausnahmen können erlaubt werden für bereits geplante Präsenzprüfungen, inklusive Aufnahmeprüfungen, sowie für Praxisformate, die zwingend erforderlich sind und nicht in digitaler Form durchgeführt werden können. Unaufschiebbare medizinpraktische Formate der Charité-Universitätsmedizin sind weiterhin möglich....

  • Mitte
  • 19.02.21
  • 23× gelesen
Politik

Mehr Termine online buchbar

Berlin. Die Bürger- und Standesämter haben im zweiten Halbjahr ihren Dienstbetrieb wieder deutlich hochgefahren. In der ersten Lockdown-Phase waren die Ämter im Notbetrieb und konnten nur noch knapp die Hälfte der Aufgaben erledigen. Das geht aus dem Bericht von Innensenator Andreas Geisel (SPD) an das Abgeordnetenhaus zum Stand der Weiterentwicklung der Bürger- und Standesämter hervor. Es wurden die Räume pandemiegerecht ausgestattet. Die Stellenbesetzungsquote habe sich seit Juli 2020 auf 89...

  • Mitte
  • 18.02.21
  • 77× gelesen
Bildung

Erste Luftfiltergeräte an Schulen installiert

Marzahn-Hellersdorf. Die ersten der insgesamt 70 bestellten Luftfiltergeräte für Schulen sind Anfang Februar im Bezirk eingetroffen. Wie Schulstadtrat Gordon Lemm (SPD) informierte, war die Kerschensteiner Integrierte Sekundarschule die erste in Marzahn-Hellersdorf, in der die Luftfilter installiert wurden. „Die Geräte machen einen guten Eindruck und arbeiten halbwegs leise“, erklärte Lemm. Sie ließen sich auf ihren Rollen einfach von A nach B bewegen und seien programmierbar. So erfolge das...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 18.02.21
  • 20× gelesen
Blaulicht

Anschlag auf Bücherbox

Mahlsdorf. Die kleine Bücherbox am Ufer des Habermannsees ist am ersten Februar-Wochenende vollständig zerstört worden. Auf Fotos ist zu sehen, wie der für etwa 20 Bücher ausgelegte Holzschrank von Unbekannten in seine Einzelteile zerlegt wurde. Aus den Büchern wurden Seiten herausgerissen. Durch den Schnee und die Feuchtigkeit sind sie unbrauchbar geworden. „In jedem Bürgerhaushalt rufen Menschen nach Bücherecken, nach Bänken, nach Kunst im öffentlichen Raum, aber immer gibt es Menschen, die...

  • Mahlsdorf
  • 17.02.21
  • 65× gelesen
Verkehr

Zusätzliche S-Bahn-Fahrten entlasten mittags nordwestliche Ringbahn
S46 wird temporär von Westend bis Gesundbrunnen verlängert

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz bestellt bei der S-Bahn Berlin GmbH von Montag, 22. Februar 2021, bis Freitag, 19. März 2021, wochentags zwischen 11 und 14 Uhr eine Verlängerung der Linie S46 über ihren bisherigen Endpunkt Westend hinaus bis zum Bahnhof Gesundbrunnen. Die kurzfristige Bereitstellung der Verlängerung der S46 soll die Ringbahnzüge der Linien S41 und S42, die bislang während der Mittagszeit nur im 10-Minuten-Takt fahren, auf dem nordwestlichen Ring...

  • Westend
  • 17.02.21
  • 56× gelesen
Umwelt
"Zu unserer Ausstattung gehören auch die eigenen Sinne", sagt Caroline Thiem. Sie ernährt sich vegetarisch und achtet wie ihr Kollege Toni Becker auch in ihrer Freizeit auf umweltbewusstes Verhalten. Bei jedem Wetter sind sie unterwegs.

Ein ungleiches Paar
Caroline Thiem und Toni Becker sind die neuen Ranger in Marzahn-Hellersdorf

Die Temperaturen befinden sich tief im Minusbereich, als die beiden Stadtnatur-Ranger für Marzahn-Hellersdorf an diesem Februar-Tag zum Treffen nach Biesdorf einladen. Es schneit unaufhörlich. Bei jedem Schritt knirscht der Schnee unter den Stiefeln. Caroline Thiem lässt sich von der klirrenden Kälte nicht beeindrucken. Begeistert zeigt sie auf einen Baumstamm, den ein Biber angenagt hat. Toni Becker ist schon ein paar Meter weiter. Er bahnt sich einen Weg durch das gefrorene Schilf am...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 17.02.21
  • 711× gelesen
Soziales

Impfkampagne im Fokus
Ihre Fragen zur Schutzimpfung beantworten Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Experten

Am 27. Dezember 2020 starteten bundesweit die ersten Covid-19-Impfun-gen und damit die größte Impfkampagne in der Geschichte Deutschlands. Der Informationsbedarf zu den bislang bereits drei in Deutschland zugelassenen Covid-19-Impfstoffen ist groß, ebenso wie die Zahl der Fragen zur Impfreihenfolge, da der Impfstoff zu Beginn noch knapp ist und besonders gefährdete Personen zuerst geimpft werden sollen. Aus diesem Grunde bietet das Bundesministerium für Gesundheit neben einem großen...

  • Mitte
  • 17.02.21
  • 33× gelesen
Blaulicht

68 Seiten Einsatzcodes

Berlin. Anfragenweltmeister Marcel Luthe (fraktionslos) wollte vom Senat wissen, welche Einsatzcodes der Feuerwehrcomputer so alles vergibt, wenn er die Rettungswagen losschickt. Die Innenverwaltung listet auf 68 Seiten alle Codes inklusive dazugehöriger „Klartexte für Einsatzanlass“ auf. Von Bauchschmerzen bis Flugzeugabsturz ist alles dabei, was die Retter so auf ihre Schirme bekommen. 2020 wurden Hunderte Codes geändert. DJ

  • Mitte
  • 17.02.21
  • 212× gelesen
Soziales

Den Wechsel gestalten

Berlin. Um Vereinsvorstände zu stärken, lädt die Landesfreiwilligenagentur am 2. März von 15.30 bis 17.30 Uhr zu einer Videokonferenz ein. Das Thema des achten Vereinstages lautet „Übergangsmanagement in Vereinen: Wenn die ‚Spitze‘ abgeben will …“. Vielen Vereinen fehlt der Nachwuchs und oft arbeiten Vereinsvorstände über ihr Limit hinaus. Ein Wechsel im Vorstand birgt daher Risiken und Konfliktpotenziale. Im schlimmsten Fall kann das zur Auflösung eines Vereins führen. Wie lassen sich...

  • Weißensee
  • 17.02.21
  • 20× gelesen
Blaulicht
Am Montag, 15.02.2021, wurde laut Polizei eine Frau mit Kinderwagen in Marzahn angegriffen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern noch an. Symbolbild!

Morgens in Marzahn
Frau mit Kinderwagen angegriffen und verletzt

BERLIN - Am Montagmorgen kam es zu einer feigen Tat in Marzahn: Eine Frau wurde gestern in der Nähe vom Blumenberger Damm, in der Pöhlbergstraße, angegriffen und verletzt. Wie die Polizei nach derzeitigem Ermittlungsstand mitteilte, sei die 24-Jährige gegen 8.30 Uhr mit einem Kinderwagen in der Pöhlbergstraße (Marzahn-Mitte) unterwegs gewesen, als ihr plötzlich von hinten jemand etwas in den Oberschenkel gestochen haben soll. Laut der Frau ging sie daraufhin zu Boden und sah einen unbekannten...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 16.02.21
  • 294× gelesen
Soziales
Katharina Foerster (zweite Reihe links) und ihr Team organisieren ein buntes Programm zum Aktionsjahr Europäische Freiwilligenhauptstadt Berlin 2021.
2 Bilder

Europäische Freiwilligenhauptstadt
Am 18. Februar startet in Berlin ein Jahr voller Aktionen rund ums Ehrenamt

Der Staffelstab aus dem italienischen Padua wurde bereits Anfang Dezember übergeben. Und mit einem feierlichen Auftakt am 18. Februar im Roten Rathaus wird es jetzt offiziell: Berlin ist die Freiwilligenhauptstadt Europas 2021. Seit 2013 würdigt das Europäische Freiwilligenzentrum (Centre for European Volunteering) mit diesem Titel alljährlich europäische Städte für das freiwillige und ehrenamtliche Engagement ihrer Bewohner. „Berlin hat diesen Titel wirklich verdient. Denn nach unseren...

  • Prenzlauer Berg
  • 16.02.21
  • 201× gelesen
Verkehr

Schnelles Internet in der U-Bahn

Berlin. Bis Ende 2022 können Kunden aller großen Netzbetreiber auf allen U-Bahnlinien und Bahnhöfen LTE (4G-Mobilfunk) nutzen. Seit Frühjahr ist dies bereits für Kunden von Telefonica und Marken, die das Telefonica-Netz nutzen, auf allen U-Bahnlinien möglich. Damit auch Kunden von Vodafone und Telekom in der U-Bahn LTE-Empfang haben, wird das Netz als Gemeinschaftsprojekt von Telefonica und der BVG ausgebaut, wie Wirtschaftsstaatssekretärin Barbro Dreher auf Anfrage des Abgeordneten Christian...

  • Mitte
  • 16.02.21
  • 76× gelesen
BlaulichtAnzeige
8 Bilder

Mieterin nach Brand festgenommen

Zu einem Wohnungsbrand wurden die Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr gestern Abend durch aufmerksame Mieter im Haus alarmiert. Gegen 19.30 Uhr wurde die Berliner Feuerwehr zur Kastanienallee alarmiert, nachdem in einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Brand ausgebrochen ist. Vor Ort brannten im ersten Obergeschoss eines fünfgeschossigen Wohngebäudes Einrichtungsgegenstände. Die Wohnungsmieterin sowie weitere Mieter konnten sich alleine in Sicherheit bringen. ein Vater und dessen Sohn...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 15.02.21
  • 466× gelesen
  • 1
Politik

My home is my office
Wegen Corona arbeiten derzeit viele von zu Hause aus

Voraussichtlich noch bis zum 15. März müssen Arbeitgeber ihren Beschäftigten Homeoffice ermöglichen, „wenn keine zwingenden betriebsbedingten Gründe entgegenstehen“. Um das Ansteckungsrisiko zu minimieren, soll möglichst niemand ins Büro kommen müssen. Der Senat lässt dies seit Ende Januar verstärkt vom Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit (LAGetSi) kontrollieren. Bei Verstoß drohen bis zu 30 000 Euro Bußgeld. Die 67 LAGetSi-Kontrolleure haben aber bisher bei...

  • Mitte
  • 15.02.21
  • 230× gelesen
Bauen

Bauarbeiten an zwei Schulen

Hellersdorf. An der Bücherwurm-Grundschule und der benachbarten Schule am Mummelsoll an der Eilenburger Straße starten in diesem Jahr Bauarbeiten. An der Grundschule wird das ehemalige Hortgebäude umgebaut. Dadurch werden nach Angaben der Senatsbildungsverwaltung zehn zusätzliche Klassenräume entstehen. Die Fertigstellung ist für 2022 geplant. Wie Staatssekretärin Beate Stoffers auf Anfrage des Abgeordneten Mario Czaja (CDU) erklärte, wird 2021 außerdem mit der Sanierung des Schulgebäudeteils...

  • Hellersdorf
  • 15.02.21
  • 47× gelesen
Bauen

Die Kita steht schon
Die Degewo will ab 2023 an der Stadtgrenze 200 Mietwohnungen bauen

Die Wohnungsbaugesellschaft Degewo will in Mahlsdorf an der Grenze zu Birkenstein 200 neue Mietwohnungen errichten. In Abstimmung mit dem Bezirk und dem Senat wird nun die Planung vorangetrieben. Ende der 90er-Jahre wurde das rund zehn Hektar große Gelände zwischen der Bisam- und der Landsberger Straße bereits vom landeseigenen Wohnungsunternehmen erworben und baureif gemacht. „Angedacht war die Grundstücksparzellierung für Eigenheimbebauung. Die Planung wird nun modifiziert, um den dringend...

  • Mahlsdorf
  • 15.02.21
  • 179× gelesen
Blaulicht
In Berlin sind derzeit drei Stroke-Einsatz-Mobile unterwegs, um eine schnellere Behandlung von Schlaganfallpatienten sicherzustellen und damit die Überlebenschancen zu erhöhen.
3 Bilder

Hightechlabore auf Rädern
Seit zehn Jahren retten Stroke-Einsatz-Mobile das Leben von Schlaganfallpatienten

Sendet die Feuerwehr ein spezielles Rettungsfahrzeug, ein sogenanntes Stroke-Einsatz-Mobil (Stemo), zu einem Schlaganfallpatienten, hat dieser viel bessere Überlebens- und Genesungschancen. Das haben jetzt Charité-Forscher in einer Studie erstmals nachgewiesen. „Time is brain“ lautet ein Merksatz aus der Notfallmedizin. Und vor allem beim Schlaganfall geht es um jede Sekunde. Wenn ein Blutgerinnsel Gefäße verstopft, sterben unbehandelt pro Minute knapp zwei Millionen Nervenzellen ab. Je...

  • Mitte
  • 14.02.21
  • 207× gelesen
  • 1
Kultur

Online Märchen lauschen

Kaulsdorf. Die Veranstaltungsreihe „Märchen am Kaminfeuer“ des Stadtteilzentrums Kaulsdorf findet seit einiger Zeit online statt. Ehrenamtliche lesen dabei Kindern Märchengeschichten vor. Nächster Termin ist am Donnerstag, 18. Februar, ab 16 Uhr. Anmeldung unter Telefon 56 58 87 62 oder per E-Mail an stz-kaulsdorf@ev-mittendrin.de. Die Übertragung kann anschließend unter meet.jit.si/KaulsdorfGeschichten verfolgt werden. PH

  • Kaulsdorf
  • 14.02.21
  • 9× gelesen
Politik

Weniger Ehen im Corona-Jahr

Berlin. Die Zahl der Eheschließungen ist im Corona-Jahr 2020 in fast allen Standesämtern im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. 2020 gaben sich insgesamt 11.970 Paare das Jawort. 2019 waren es noch 13.795, wie aus der Antwort von Justizstaatssekretärin Daniela Brückner auf eine Anfrage des Abgeordneten Tommy Tabor (AfD) hervorgeht. Corona hat die Heiratslust gar nicht so sehr gebremst. In Lichtenberg und Pankow gab es 2020 sogar mehr Trauungen als im Vorjahr. Auch die Scheidungen sind im...

  • Mitte
  • 14.02.21
  • 34× gelesen
Bauen
150 neue Arbeitsplätze sind in dem Neubau entstanden.
2 Bilder

Einrichtung vor allem für unfallversicherte Patienten
Reha-Klinik am Unfallkrankenhaus Berlin eröffnet

Das Unfallkrankenhaus Berlin (UKB) an der Warener Straße hat sich vergrößert. In einem fünfgeschossigen Neubau befindet sich jetzt eine neue Reha-Klinik. 150 zusätzliche Arbeitsplätze wurden dadurch geschaffen. Auf einer Gesamtfläche von rund 17 000 Quadratmetern entstand in dreijähriger Bauzeit die neue Klinik für Integrative Rehabilitation, eine neue Klinik für Beatmungsentwöhnung, eine erweiterte Neurologische (Früh)-Rehabilitation und ein vergrößerter Bereich für Sportmedizin. Das Haus...

  • Marzahn
  • 13.02.21
  • 137× gelesen
Soziales

Die Arche erhält 16 000 Masken

Hellersdorf. Das Kinder- und Jugendhilfswerk Arche hat vom Berliner Online-Großhandel für Labor- und Medizinbedarf „MedSolut AG“ 16 000 Mund-Nasen-Schutzmasken im Wert von 31 000 Euro gespendet bekommen. Arche-Gründer Bernd Siggelkow erklärte bei der Übergabe der Sachspende, dass diese Art von Spenden in der Einrichtung derzeit dringend gebraucht würden. PH

  • Hellersdorf
  • 13.02.21
  • 11× gelesen
Politik

8500 Kontrollen in Gaststätten

Berlin. Die Ordnungsämter haben 2020 insgesamt 8479 Kontrollen in Restaurants durchgeführt. Allerdings haben die Bezirke Charlottenburg-Wilmersdorf, Mitte, Neukölln und Steglitz-Zehlendorf keine Daten zu den Kontrolleinsätzen nach der Infektionsschutzverordnung gemeldet, wie aus der Antwort von Staatssekretärin Sabine Smentek (SPD) auf die Anfrage des Abgeordneten Tom Schreiber (SPD) zu „Corona-Maßnahmen und Kontrolle in der Gastronomie“ hervorgeht. Die meisten Kontrollen gab es demnach mit...

  • Mitte
  • 13.02.21
  • 58× gelesen
Politik
Corona und die bekannten Regeln gibt es in allen Bezirken. Die Ausbreitung des Virus' ist jedoch sehr unterschiedlich in den Kiezen.

Große Unterschiede zwischen Kiezen
Senat lässt Studie zu Infektionszahlen in Bezirken erstellen

Dichte Wohnviertel, weniger Frei- und Erholungsfläche, viele Sozialhilfeempfänger und hoher Migrantenanteil begünstigen die Ausbreitung des Corona-Virus. Das geht aus einer Studie der Senatsgesundheitsverwaltung hervor. Die Untersuchung „Das SARS-CoV-2-Infektionsgeschehen in Berlin – Zusammenhang mit Soziodemografie und Wohnumfeld“ sollte den Unterschieden in den Bezirken auf den Grund gehen. Die Autoren haben Daten von Oktober ausgewertet,; also vom Beginn der zweiten Corona-Welle. Aus dem...

  • Mitte
  • 13.02.21
  • 188× gelesen
Bauen
Innensenator Andreas Geisel, Polizeipräsidentin Barbara Slowik und BIM-Geschäftsführer Sven Lemiss eröffneten am 1. Februar die Raumschießanlage in Biesdorf.
5 Bilder

Neubau an der Cecilienstraße dient der Aus- und Fortbildung
Moderne Raumschießanlage an die Polizei übergeben

Im Mai 2019 wurde der Grundstein gelegt. Gut 18 Monate später können Polizisten aus ganz Berlin in der neuen Raumschießanlage auf dem Gelände der Polizeiwache Biesdorf an der Cecilienstraße ihr Schießtraining absolvieren. Der Neubau hat 9,5 Millionen Euro gekostet und verfügt über eine Bruttogrundfläche von 1100 Quadratmetern. Er enthält einen Schießstand mit sechs jeweils 25 Meter langen Bahnen, einen Regieraum sowie einen Lehrsaal und diverse Nebenräume. „Neueste Schießkinotechnik in Form von...

  • Biesdorf
  • 12.02.21
  • 179× gelesen
  • 1
Soziales

Scheck für das Familienzentrum

Hellersdorf. Das SOS-Familienzentrum Hellersdorf hat am 5. Februar einen Scheck über 10 000 Euro überreicht bekommen. Das Geld ist ein Teil des Erlöses der traditionellen Vorweihnachtsaktion „Lichtblicke schenken“ des sächsischen Getränkeherstellers Lichtenauer Mineralquellen GmbH. Insgesamt kamen 30 000 Euro zusammen, die auf drei Kinderdorf-Projekte verteilt wurden. Das SOS-Familienzentrum Hellersdorf will mit dem Geld seinen Familientreff unterstützen. Dabei handelt es sich um eine...

  • Hellersdorf
  • 12.02.21
  • 22× gelesen
Politik

Zahl der Kinder in Kitas steigend

Berlin. Zum Stichtag 8. Januar wurden in den Berliner Kitas 41 897 Kinder im Rahmen der Notversorgung betreut. Das entspricht gemessen an allen Vertragskindern rund 25 Prozent. Eltern in systemrelevanten Berufen haben Anspruch auf Notbetreuung. Wie Staatssekretärin Sigrid Klebba (SPD) auf eine Anfrage der Abgeordneten Katrin Seidel (Die Linke) berichtet, kam es nach den Weihnachtsschließzeiten zu einem kontinuierlichen Anstieg der Zahl der betreuten Kinder. Zum 25. Januar wurden rund 37 Prozent...

  • Mitte
  • 12.02.21
  • 58× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.