Nilpferd soll im Bad verbleiben

Kaulsdorf. Das Betonnilpferd "Knautschke" soll im Wernerbad bleiben. Das fordert die Bezirksverordnetenversammlung in einem Beschluss. Das Bezirksamt soll sich bei den Berliner Bäderbetrieben dafür einsetzen. Außerdem soll das Nilpferd bis zum Verkauf des Geländes vor Vandalismus geschützt werden. Bei wahrscheinlichen Baumaßnahmen nach dessen Verkauf soll dafür gesorgt werden, dass das Nilpferd nicht beschädigt wird.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.