WeibsBilder in Aktion: 31. Frauenmärz mit buntem Programm

Wann? 04.03.2016 19:00 Uhr

Wo? Gemeinschaftshaus Lichtenrade, Barnetstraße 11, 12305 Berlin DE
Die Festrede zum 31. Frauenmärz hält Petra Madyda, Direktorin der Stiftung Lette-Verein Berlin. (Foto: Veranstalter)
Berlin: Gemeinschaftshaus Lichtenrade |

Tempelhof-Schöneberg. Unter dem Motto „WeibsBilder“ steht vom 4. bis 22. März zum 31. Mal der traditionelle „Frauenmärz“ auf dem bezirklichen Veranstaltungskalender. Die große Eröffnungsparty steigt im Gemeinschaftshaus Lichtenrade.

Das von Frauen unter Federführung der Dezentralen Kulturarbeit beim Bezirksamt organisierte Programm ist wie immer bunt gemischt. Die Veranstaltungsorte sind über den ganzen Bezirk verteilt. Das Angebot reicht vom Politischen Streitgespräch über Stadtspaziergänge, Ausstellungen, Konzerte und Lesungen bis zu Modenschauen und einem Skateboard-Workshop. Dazu gibt es allerlei Vorträge und eine Führung durch den Deutschen Bundestag. Das gesamte Programm ist im Internet unter www.frauenmaerz.de anzuklicken. Das diesjährige, den Veranstaltungen vorangestellte Motto "WeibsBilder" erklären die Veranstalterinnen so: „Unter diesem Motto feiern wir die Frauen als solche, das Bild von ihnen, in der Gesellschaft und das im Verborgenen. Mit zwinkerndem Auge geht es um Typisierungen, um Klischees und um deren ironische Brechung … das WeibsBild als solches!“,

Die offizielle Eröffnungsveranstaltung mit Showprogramm findet – auch das gehört zur Tradition – am 4. März im Gemeinschaftshaus Lichtenrade, Barnetstraße 11/Ecke Lichtenrader Damm, statt und beginnt um 19 Uhr. Die Festrede hält Petra Madyda, Direktorin der Stiftung Lette-Verein Berlin, durch das Programm führt die Journalistin Petra Schwarz. Für das Bühnenprogramm sorgen unter anderem das als „Fremde Torten im Paradies“ firmierende Frauenquartett "Les Reines Prochaines" aus der Schweiz, angekündigt als „so ziemlich die unglaublichsten WeibsBilder“, die stimmgewaltigen Sängerinnen Ingrid Hammer & Veronika Otto, das Künstlerinnenkollektiv „migrantas“, und Idil Baydar, Comedystar aus Berlin. Der Eintritt ist – wie zu allen übrigen Frauenmärz-Veranstaltungen – frei. HDK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.