Dankeschön für ehrenamtliche Arbeit

Lichtenrade. Das Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade (UNL) hat zum Jahresende den vielen ehrenamtlichen Helfern gedankt. Vor allem gilt seine Anerkennung der Suppenküche und dem Jugendcafé am Dorfteich.

"Wir möchten ihre so wichtige Arbeit würdigen und betonen, dass wir ihr Engagement bewundern und gern unterstützen", fasste der Vorsitzende des Netzwerks, Karl Wachenfeld, zusammen.

Die Lichtenrader Unternehmen verweisen darauf, dass der Anteil bedürftiger Kinder immer weiter steigt. Die Lichtenrader Suppenküche sorgt mit ehrenamtlichen Helfern und gespendeten Lebensmittel bereits im achten Jahr jeden Sonntag dafür, das rund 130 Gäste eine warme Mahlzeit bekommen. Die Zahl der bedürftigen Kinder sei von sechs Prozent im vergangenen Jahr auf mittlerweile 25 Prozent gestiegen.

Im Jugendcafé am Dorfteich Lichtenrade steht der Nachwuchs im Mittelpunkt. Zielgruppe sind Mädchen und Jungen ab 13 Jahre. Im Treffpunkt wird unter anderem ein Internetcafé angeboten. Vor allem gibt es Kurse für Computer, Internet, HTML und Grafik, Textverarbeitung, Bildbearbeitung und Homepagegestaltung.

Das Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade besteht seit drei Jahren und verknüpft Unternehmer aus den unterschiedlichsten Branchen. Die meisten Mitglieder arbeiten nicht nur in Lichtenrade, sondern leben auch dort. Entsprechend drehen sich die Aktivitäten auch um lokale Projekte. Bereits im zweiten Jahr wird eine Schülerfirma des Ulrich-von-Hutten-Gymnasiums unterstützt. Es werden Schulpraktika, Ausbildungs-, Teilzeit- und Vollzeitarbeitsplätze angeboten.

Mehr Informationen unter www.un-lichtenrade.de.

Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.