Nachrichten - Tempelhof-Schöneberg

Verkehr

Parken wird kostenpflichtig
Bezirk prüft zehn neue Zonen zur Parkraumbewirtschaftung

Die Parkraumbewirtschaftung in Tempelhof-Schöneberg schreitet voran. Wie die für Straßen zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) mitteilt, unterstützt die Senatsverkehrsverwaltung die Bezirke bei der Einführung neuer Zonen. Dies geschieht im Rahmen des aktuell fortgeschriebenen Luftreinhalteplans des Landes Berlin. Der Fokus liegt dabei auf Gebieten, die innerhalb des S-Bahn-Rings liegen. Das Bezirksamt hat zehn Gebiete aufgelistet, in denen es ab diesem Sommer Machbarkeitsstudien...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 21.05.19
  • 12× gelesen
Soziales
Andrea Friese (Mitte) und Dorina Ameen (rechts) können dank der Unterstützung von Christina Zawadzki auch in Zukunft ihre Kinderbetreuung fortführen.
2 Bilder

Happy End für zwei Tagesmütter
Dorina Ameen und Andrea Friese können weitermachen

Verzweifelt waren Dorina Ameen und Andrea Friese, als wir sie Ende November trafen. Zu diesem Zeitpunkt hatte es noch so ausgesehen, als ob die Tagesmütter ihre Kinderbetreuung nicht würden fortführen können. Weil ihr Mietvertrag in der Barnetstraße 50 nicht verlängert wurde, mussten sie Ende März ausziehen. Nun haben sie eine neue Bleibe. In der Augsburger Straße, ebenfalls in Lichtenrade, konnten sie ein zuvor unbewohntes Ein-Familien-Haus beziehen. Das liegt nur ein paar Schritte vom...

  • Lichtenrade
  • 21.05.19
  • 21× gelesen
Blaulicht

Polizisten töten verletzten Fuchs

Lichtenrade. Polizeibeamte haben am 20. Mai einen verletzten Fuchs am Lichtenrader Damm von seinen Qualen erlöst. Das Tier blutete beim Eintreffen der Beamten bereits stark aus dem Mund und konnte sich nicht mehr selbstständig bewegen. Die Polizisten zogen den Fuchs daher von der Fahrbahn auf den begrünten Mittelstreifen und erschossen ihn. PH

  • Lichtenrade
  • 21.05.19
  • 15× gelesen
Verkehr

29 E-Ladesäulen gibt es, elf kommen demnächst
So ist es um die Elektromobilität im Bezirk bestellt

Die für Straßen zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) hat in der BVV einen Überblick über den Ausbau nachhaltiger Mobilität im Bezirk gegeben. Auf Anfrage des SPD-Verordneten Lars Rauchfuß gab sie unter anderem Auskunft über den Fortschritt der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge. Deren Planung und Betrieb liege nicht in der Verantwortung des Bezirksamts, sondern beim Ladeinfrastrukturbüro (LIB), erklärte Heiß. Dieses habe die Senatsverkehrsverwaltung extra für eine berlinweite...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 21.05.19
  • 19× gelesen
Bauen

Spielplatz auf dem Alarichplatz wird erneuert

Tempelhof. Am 13. Mai haben die Abbrucharbeiten begonnen. Seitdem werden im Rahmen des Kita- und Spielplatzsanierungsprogramms der Kinderspielplatz auf dem Alarichplatz sowie ein Teil der angrenzenden Erschließungswege erneuert. Die Bauzeit beträgt laut Bezirksamt drei Monate. Währenddessen bleibt der Spielplatz gesperrt. Im Oktober folgen noch die Bepflanzungen. Gebaut wird eine Balancier- und Kletterlandschaft mit verschiedenen Höhen und Schwierigkeitsgraden für Kinder und Jugendliche bis 15...

  • Tempelhof
  • 21.05.19
  • 27× gelesen
Wirtschaft

Markttage im Bezirk fallen aus

Tempelhof-Schöneberg. Aufgrund des Feiertags Christi Himmelfahrt entfallen am Donnerstag, 30. Mai, die städtischen Wochenmärkte am Breslauer Platz in Friedenau, in der Waldsassener Straße und am Tirschenreuther Ring in Marienfelde. PH

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 21.05.19
  • 14× gelesen
Politik
Unter Beschuss geraten: Stadträtin Christiane Heiß, hier bei der Eröffnung eines Spielplatzes im vergangenen Frühjahr.

Nur Pleiten, Pech und Pannen?
SPD kritisiert Verkehrspolitik der grünen Stadträtin Christiane Heiß

Eine Große Anfrage zur „Mobilität der Zukunft in Tempelhof-Schöneberg“ hat die SPD-Fraktion in der BVV zum Anlass genommen, um Verkehrsstadträtin Christiane Heiß (Grüne), ihre fachliche Qualifikation und ihre Amtsführung scharf zu kritisieren. Als „Pleiten, Pech und Pannen“ fasste der sozialdemokratische Verordnete Lars Rauchfuß Heiß' erste zweieinhalb Jahre im Amt zusammen. „Es geht im Bezirk an keiner Stelle in der Verkehrspolitik voran“, so Rauchfuß. Weder beim Bau von Radwegen – 350...

  • Schöneberg
  • 21.05.19
  • 69× gelesen
Verkehr

Deckel drauf
Antrag zu Überbauung und Rückbau von Teilen der Stadtautobahn beschlossen

Der Verkehrsexperte der CDU in der Bezirksverordnetenversammlung, Ralf Olschewski, kann sich nur wundern. Noch vor zwei Monaten habe die SPD einen CDU-Antrag abgelehnt, der eine Überbauung der Stadtautobahn westlich des Innsbrucker Platzes bis zur Ausfahrt Wexstraße, an der Anschlussstelle Sachsendamm und der im Trog geführten Strecke zwischen dem Kreuz Schöneberg („Kleeblatt Schöneberg“) und der Anschlusstelle Alboinstraße anregt. Und nun kämen SPD und Grüne mit einem ganz ähnlichen...

  • Schöneberg
  • 20.05.19
  • 61× gelesen
Sport
Michael Nimczyk und der Hengst Gladiateur in Mariendorf auf dem Weg zum Triumph.

Erste Krone geht an Michael Nimczyk
Deutscher Meister gewinnt Adbell-Toddington-Rennen

Auf der Trabrennbahn Mariendorf wurde am Sonntag das Adbell-Toddington-Rennen entschieden. Der Sieg in dem schon seit 1922 ausgetragenen Klassiker, der zusammen mit dem Buddenbrock-Rennen am 30. Juni und dem Derby am 4. August die sogenannte Dreifache Krone bildet, ging an Michael Nimczyk (33) und seinen Hengst Gladiateur. In der mit 20000 Euro Preisgeld dotierten Prüfung hatte der Deutsche Meister mit seinem Pferd schon kurz nach dem Start die Führung übernommen und siegte mit deutlichem...

  • Mariendorf
  • 20.05.19
  • 104× gelesen
Umwelt

Grünanlagen werden geputzt

Schöneberg. Die Vereine „Quartier Bayerischer Platz“ und „Frag doch“ laden als „Kehrenbürger“ alle Nachbarn ein, am 25. Mai von 11 bis 13 Uhr die Grünanlage am Bayerischen Platz sauberzumachen. Die Putzengel werden von der Berliner Stadtreinigung mit einem kostenlosen Kehrpaket unterstützt. Es behinhaltet Mülltüten, Handschuhe, Greifzangen, Besen und Westen, auch für die kleinen Helfer. KEN

  • Schöneberg
  • 18.05.19
  • 4× gelesen
Umwelt
Auf den Armen von Ranger Björn Lindner ist das Lämmchen gut aufgehoben.
6 Bilder

Neun Lämmchen seit Ostern
Naturwacht freut sich über Nachwuchs / "Aktionstag Schafe" am 30. Mai

Sich mit der Kamera unbemerkt an die Lämmchen anzuschleichen, ist eine unmögliche Mission. Das Mutterschaf hat den fremden Eindringling sofort ins Auge gefasst. Protestierend läuft es laut blökend direkt auf den Berliner-Woche-Reporter zu, stoppt jedoch im letzten Moment noch. Zum Glück ist Björn Lindner nicht weit, der genau weiß, wie er die Situation beruhigen kann. „Frida ist unser Leitschaf“, erklärt der Natur-Ranger. „Die checkt erstmal ab: Wer ist denn das?“ Lindner hat Frida mit...

  • Marienfelde
  • 18.05.19
  • 21× gelesen
Umwelt

QR-Codes an den Bäumen scannen?

Tempelhof-Schöneberg. Eine besondere Art der Wissensvermittlung über unsere Umwelt hat sich die Linksfraktion in der BVV überlegt. Wie der Verordnete Martin Rutsch erklärt, sollte das Bezirksamt an ausgesuchten denkmalgeschützten Bäumen im öffentlichen Straßenland Infoschilder anbringen. Diese könnten in der Baumscheibe installiert werden und Informationen über Namen und Vorkommen des Baumes enthalten. Dafür sei als Ergänzung auch der Einsatz digitaler Medien denkbar, zum Beispiel über mit dem...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 18.05.19
  • 9× gelesen
Soziales
Natascha Wiemann und Leif Höfler (vorne) arbeiten im Quartiersbüro W40. Elke Saalmann und Erwin Diener sind als ehrenamtlich Engagierte seit der Gründung 2009 dabei.

Sie bewegen etwas im Kiez
Quartiersbüro W40 bringt seit zehn Jahren Nachbarn zusammen

Mieterfeste, Tortenbackwettbewerbe, Weihnachts- und Trödelmärkte oder auch der Generationenlauf. All diese Events sind durch das Quartiersbüro Waldsassener Straße 40 (kurz: W40) zu festen Größen in Marienfelde geworden. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens haben Beteiligte auf das Erreichte zurückgeblickt. Gegründet wurde das Quartiersbüro im Frühjahr 2009. Das Bezirksamt wollte damals für alle Bewohner rund um die Hochhaussiedlungen in Mariengrün eine Anlaufstelle schaffen. Gemeinsam mit...

  • Marienfelde
  • 17.05.19
  • 71× gelesen
Politik

Verbindungen zur EU verdeutlichen

Tempelhof-Schöneberg. Europa soll im Bezirk sichtbarer werden. Die CDU-Fraktion in der BVV meint, dass das Bezirksamt im Rahmen seiner europapolitischen Öffentlichkeitsarbeit einmal im Jahr eine öffentliche Vorstellung erfolgreicher EU-geförderter Projekte im Bezirk organisieren sollte. Zugleich sollte eine jahresaktuelle Übersicht über EU-Förderungen im Bezirk herausgeben und online gestellt werden. „Es muss zur Grundsatz- und Regelaufgabe der Berliner Verwaltung gehören, über die Verbindung...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 17.05.19
  • 22× gelesen
Politik
Die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Gitta Connemann, und die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, informierten sich bei der Berliner Woche über die Bedeutung von Anzeigenzeitungen für das bürgerschaftliche Engagement.
11 Bilder

„Ein Forum für das Ehrenamt“
Bundesministerin Julia Klöckner und Gitta Connemann zu Besuch bei der Berliner Woche

Woche für Woche stellen die Berliner Woche und das Spandauer Volksblatt engagierte Vereine, Unternehmen und Einzelpersonen vor. Es geht dabei um Information, Anerkennung und Inspiration für andere, die sich ebenfalls für die Zivilgesellschaft starkmachen wollen. Das hat sich mittlerweile auch in der Bundespolitik herumgesprochen. Und so bekam der Berliner Wochenblatt Verlag (BWV) in der vergangenen Woche Besuch von der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner (CDU),...

  • Kreuzberg
  • 17.05.19
  • 277× gelesen
  •  1
Bildung

Grundschulen geplant

Friedenau. Der Bezirk plant gemeinsam mit der Senatsbildungsverwaltung fünf neue Schulen. In Friedenau soll in der Otzenstraße 16-17 eine dreizügige Grundschule mit 432 Schulplätzen entstehen. Derzeit befindet sich dort eine Filiale der Friedenauer Gemeinschaftsschule. Die Neugründung ist zum Schuljahr 2021/2022 geplant. Die Senatsverwaltung wird dort voraussichtlich 2021 ein sogenanntes Modulares Ergänzungsgebäude errichten, in das die Grundschule einzieht. Das bestehende Gebäude wird...

  • Schöneberg
  • 17.05.19
  • 27× gelesen
Politik

Ein Sportfest nur für Mädchen

Tempelhof-Schöneberg. Die Grünen-Bezirksverordnete Astrid Bialluch-Liu würde im Bezirk gern einmal jährlich ein Mädchensportfest austragen lassen. Dabei sollten „mädchenuntypische“ Sportarten wie Fußball, Kampfsport und Klettern angeboten werden. „Der Bezirk soll die Beteiligung von Sportvereinen und anderen Akteuren einwerben. Zudem sollten Spitzensportlerinnen, Schieds- und Kampfrichterinnen zu dem Sportfest eingeladen werden, um als Vorbilder mit den Mädchen ins Gespräch zu kommen“, so...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 17.05.19
  • 23× gelesen
Politik

Schulhöfe für die Kieze öffnen
Bezirksverordnete der Grünen wollen Sportvereinen helfen

In einer wachsenden Stadt wie Berlin sind fehlende Sportplätze und Freizeitflächen ein immer wieder heiß diskutiertes Thema. Auch die Grünen setzen sich mit der Problematik auseinander. Für den Bezirk erhoffen sie sich die Öffnung geeigneter Schulhöfe als Lösung. Die Verordnete Astrid Bialluch-Liu (Grüne) würde diese gern nach Schulschluss sowie am Wochenende und in den Ferien für Sportvereine und zur freien Nutzung von Kindern und Jugendlichen zur Verfügung stellen. In einem Antrag in der...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 16.05.19
  • 28× gelesen
Bildung

Wirtschaft studieren

Schöneberg. Wer ein passendes Wirtschaftsstudium sucht, kann sich am 23. Mai beim Tag der offenen Tür an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin von 10 bis 14 Uhr über 25 Bachelor- und Masterstudiengänge informieren. Es gibt Vollzeitprogramme, berufsbegleitende und duale Studiengänge. Ab 10 Uhr öffnet die Infobörse im Foyer am Campus Schöneberg, Badensche Straße 50-51, mit Campustouren und der Vorstellung einzelner Studiengänge. Es gibt Beratung zu Bewerbungsverfahren und zur...

  • Schöneberg
  • 16.05.19
  • 22× gelesen
Bildung
Märchen stehen beim Theater Morgenstern oft auf dem Programm.

Jetzt anmelden bei Morgenstern
Theaterwerkstatt zum Thema Märchen

Das Theater Morgenstern sucht Kinder von sieben bis elf Jahren, die an dem Projekt „Weltmärchen“ teilnehmen möchten. Beginn der Theaterwerkstatt ist am 30. Mai von 15 bis 19 Uhr im Morgenstern, Rheinstraße 1. Erfahrung ist nicht notwendig. Die Teilnahme ist kostenlos. In der Theaterwerkstatt beschäftigen sich die jungen Teilnehmer mit Märchen und Märchenfiguren aus allen Kulturen der Welt. Am Ende soll ein eigenes interkulturelles „Welt-Märchen“ mit allen Figuren entstehen, die man gern...

  • Friedenau
  • 16.05.19
  • 17× gelesen
Soziales

Kampagne „All Gender“

Schöneberg. Anlässlich des Internationalen Tages gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie am 17. Mai hat der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Berlin-Brandenburg die Mitmach-Kampagne „All Gender“ gestartet. Die Aufkleber für zu Hause, das Büro oder den Sportverein gibt es in zwei Größen: 21 und 9,5 Zentimeter im Durchmesser. Die kostenlosen Aufkleber können wochentags zwischen 10 und 14 Uhr in der LSVD-Geschäftsstelle, Kleiststraße 35, abgeholt werden. Oder es wird ein mit 1,45 Euro...

  • Schöneberg
  • 16.05.19
  • 33× gelesen
Politik

Forderung nach mehr HIV-Tests

Tempelhof-Schöneberg. Der Ausschuss für Frauen-, Queer- und Inklusionspolitik der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg hat einstimmig beschlossen, beim Senat dafür zu werben, die Tests auf HIV und andere sexuell übertragbare Krankheiten, die im Schöneberger Regenbogenkiez das Informations- und Beratungszentrum Mann-O-Meter anbietet, auszubauen. Mit der von der CDU-Fraktion initiierten Beschlussvorlage reagieren die Verordneten auf einen Besuch von Bundesgesundheitsminister Jens...

  • Schöneberg
  • 16.05.19
  • 65× gelesen
Verkehr

Radfahrer stärker kontrollieren

Tempelhof-Schöneberg. Da eine Ausweitung der polizeilichen Fahrradstaffeln im Bezirk in naher Zukunft nicht vorgesehen ist, fordert die AfD vom Bezirksamt mehr Kontrollen des Fahrradverkehrs in Zusammenarbeit mit den zuständigen Stellen. „Hierbei ist insbesondere die Verkehrstauglichkeit der Fahrräder (u.a. Kontrolle von Bremsen, Fahrradklingeln und Beleuchtung) zu überprüfen, aber auch die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung (insbesondere Fahren auf Gehwegen, Fahren bei Rot und in...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 16.05.19
  • 39× gelesen
Politik

Den Klimaschutz stärken
Grüne erstellen To-do-Liste für Bezirksamt

Der Klimaschutz im Bezirk sollte durch das Bezirksamt konsequent weiterentwickelt werden. Diese Meinung vertreten die Grünen und nennen auch gleich drei konkrete Maßnahmen, die ergriffen werden sollten. Eine sieht die klimaneutrale Energieversorgung von Neubauten vor. „Soweit der Bezirk durch städtebauliche Verträge, Grundstückskaufverträge und Erbbaurechtsverträge über eine entsprechende Handhabe verfügt, wird für Neubauten eine in der Jahresbilanz klimaneutrale Energieversorgung mit...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 15.05.19
  • 54× gelesen
Bauen
Abschnitt des gigantischen Vorlaufrohres.
4 Bilder

In die Röhre geschaut
Neuer Fernwärmetunnel unter Stadtautobahn und S-Bahntrasse fertiggestellt

Gegenüber der Menzelstraße 35 geht es über 42 Sprossen steil hinunter. In zehn Metern Tiefe ist es sehr warm. Ein Gerät gibt in regelmäßigen Abständen einen Piepton von sich. Es ist ausreichend Atemluft vorhanden. Hier unten liegt der neue Fernwärmetunnel der Vattenfall Wärme Berlin AG. Er verbindet die beiden lokalen Fernwärmenetze zwischen den Heizkraftwerken Lichterfelde und Wilmersdorf. Neun solcher lokaler Fernwärmenetze gibt es in Berlin. 2000 Kilometer sind die Leitungen lang....

  • Schöneberg
  • 15.05.19
  • 114× gelesen
Soziales

Mehr Angebote zur Integration
SPD will Unterkunft in der Colditzstraße unterstützen

In einem Antrag ihres Bezirksverordneten Jan Rauchfuß bringt die SPD-Fraktion Ideen für die Gemeinschaftsunterkunft in der Colditzstraße 32 ein. In Abstimmung mit dem Betreiber sollten zusätzliche Unterstützungsangebote etabliert und finanziert werden. Dies sei im Zuge der sukzessiven Aufstockung der Belegung der Gemeinschaftsunterkunft von rund 100 auf bis zu 400 Menschen in Angriff zu nehmen. Konzentrieren sollten sich die Angebote vor allem auf die Jugendsozialarbeit, „die Sport und...

  • Tempelhof
  • 15.05.19
  • 60× gelesen
Umwelt

CDU greift Vorschlag einer Anwohnerin auf
Mit Innovation mehr Bäume sprießen lassen

Bäume haben in den vergangenen Monaten zu teils hitzigen Diskussionen geführt. Egal ob abgeholzt, wie am Blümelteich in Mariendorf, oder noch in voller Pracht, wie an der Urania in Schöneberg. Mehrmals bekamen sich die Parteien dabei in die Haare. Nun gibt es eine Idee für mehr Bäume im Bezirk. Der CDU-Verordnete Ralf Olschewski hat in einem BVV-Antrag einen Modellversuch zur Wiederaufforstung vorgeschlagen. Er bezieht sich dabei auf die Rinaudo-Methode, die vom australischen Agrarökonomen...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 14.05.19
  • 14× gelesen
Wirtschaft
Die Projektleiterinnen Annabelle Kuhm und Katrin Durst mit stolzen Kursteilnehmern nach der Verleihung der Zertifikate.

Gut gerüstet in die Arbeitswelt 4.0
Erstes „Maker-Lab“ im Schöneberger Norden erfolgreich abgeschlossen

Der Weg in die digitale Zukunft fällt schon vielen schwer, die einen Arbeitsplatz haben. Wer länger arbeitslos ist, fühlt sich aber regelrecht abgehängt. Mit ihrem Workshop „Maker-Lab 4.0“ wollen Katrin Durst und Annabelle Kuhn beim Sozialunternehmen Studio 2B jungen arbeitslosen Berlinern ab 25 einen einfachen Einstieg in die digitale Arbeitswelt bieten. Angelehnt ist der Titel an den Begriff "Arbeiten 4.0". Die Zukunft der Arbeit im Rahmen der Digitalisierung vieler Lebensbereiche wird...

  • Schöneberg
  • 14.05.19
  • 123× gelesen
Politik

Keine Meldungen zu Mietschulden

Tempelhof-Schöneberg. Die Städtischen Wohnungsbaugesellschaften sollten nach Wunsch der Linksfraktion in der BVV keine Mietschulden ihrer Mieter bei der Schufa melden. „Eine Mietschulden-Meldung bei der Schufa hat zur Konsequenz, dass die Betroffenen auch bei Begleichen ihrer Schulden keine Wohnung, sowohl auf dem sogenannten freien Markt als auch bei den städtischen Wohnungsbaugesellschaften, finden“, heißt es in einem Antrag der Partei. „Damit betroffene Menschen keine dauerhafte Ausgrenzung...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 14.05.19
  • 55× gelesen
Kultur

Superstars über 60 werden gewählt

Lichtenrade. Am 26. Mai werden im Gemeinschaftshaus Lichtenrade, Lichtenrader Damm 212, die "Oldie-Super-Stars 60+" gewählt. Menschen ab 60 Jahre zeigen in diesem Gesangswettbewerb ihr Talent und werden von einer Jury bewertet. Stimmung ist garantiert, wenn Norbert Wohlan (Norbi) die  Veranstaltung moderiert. Los geht es am 26. Mai um 15 Uhr im großen Saal des Hauses, Einlass ist ab 14.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. sim

  • Lichtenrade
  • 14.05.19
  • 29× gelesen
Umwelt
Die Podiumsteilnehmer zum Start: Frank Behrend, Dörte Elß, Bürgermeisterin Angelika Schöttler und Ulli Zelle.

Energie und Geld einsparen
Modellprojekt „ZuHaus in Berlin“ im Bezirk gestartet

„Wenn es um den Klimaschutz geht, wohnen wir alle unter einem Dach“, erklärt die Verbraucherzentrale (VZ). In Kooperation mit der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz wurde daher ein Modellprojekt gestartet, das in zwölf Quartieren in fünf Bezirken kostenlose Energieberatung für Eigenheimbesitzer anbietet. Zwei befinden sich in Tempelhof-Schöneberg: die Gartenstadt Neu-Tempelhof und der gesamte Ortsteil Lichtenrade, wo am 7. Mai die Auftaktveranstaltung stattfand. Beim...

  • Lichtenrade
  • 14.05.19
  • 48× gelesen
Verkehr

Attilastraße für Radler gefährlich

Tempelhof. Für die „Schaffung einer zeitgemäßen Radverkehrs-Infrastruktur im Fahrbahnprofil der Attilastraße“ sieht Christoph Götz-Geene (SPD) das Bezirksamt in der Verantwortung. In der jetzigen Situation sei die Attilastraße für Radfahrer „höchst gefährlich“. Sie werde schnell und vierspurig befahren und der schmale Geh- und Radweg sei kaum benutzbar. „Mit der Schaffung eines Angebots in der Attilastraße kann im Zusammenhang mit der bereits bestehenden Radspur in der Manteuffelstraße eine...

  • Tempelhof
  • 14.05.19
  • 49× gelesen
Verkehr

Zebrastreifen auf Rixdorfer Straße

Mariendorf. Jan Rauchfuß, Bezirksverordneter der SPD, spricht sich für die Einrichtung eines Zebrastreifens im Zuge der Rixdorfer Straße in Höhe Wolfsburger Weg aus. Außerdem sollte sich das Bezirksamt für die Einführung einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Kilomter pro Stunde in Höhe der evangelischen Kita in der Rixdorfer Straße 73 einsetzen. „Insbesondere für die Kinder und Eltern ist das teils rücksichtslose Verkehrsgeschehen eine tägliche Gefahr. Am Wolfsburger Weg fehlt eine sichere...

  • Mariendorf
  • 14.05.19
  • 32× gelesen
Verkehr
Euine Mehrheit will die Maaßenstraße so nicht mehr haben. Doch der Umbau verzögert sich weiter.

SPD: ein dickes Ding
Neuerlicher Umbau der Maaßenstraße verzögert sich

Es knirscht in der rot-grünen Zählgemeinschaft in Tempelhof-Schöneberg. Zuletzt sind die entgegengesetzten Positionen in der Frage von Baumfällungen an der Urania bekannt geworden. Auch im Zusammenhang mit der Begegnungszone in der Maaßenstraße gibt es Ärger zwischen SPD und Grünen. Die Sozialdemokraten haben die grüne Verkehrsstadträtin Christiane Heiß als Zielscheibe für ihre Kritik ausgesucht. Worum geht es in der Sache? Die Senatsverkehrsverwaltung hatte die im Oktober 2015...

  • Schöneberg
  • 13.05.19
  • 101× gelesen
  •  1
Kultur

Finissage im tuesday coworking

Schöneberg. Die Ausstellung "Capsules" mit Arbeiten von Birgit Stigter im tuesday coworking, Feurigstraße 51, endet am 24. Mai mit einer Finissage. Beginn ist 18.30 Uhr. Anmeldung – auch sonst zum Besuch der Ausstellung – unter info@tuesdaycoworking.com. „Capsules“ sind zwei Hälften einer Kapsel – Medizin fürs Auge, Spiel mit Symmetrie und Architektur, Schönheit im Auge des Betrachters. Die Kombinationen sind unendlich im Vexierspiel der Zeit. Berlin ist der Ort der Wahl, Heimat und Inspiration...

  • Schöneberg
  • 13.05.19
  • 40× gelesen
Umwelt

Von Honig bis Mülltrennung
83 Veranstaltungen im Bezirk beim Langen Tag der Stadtnatur

Das Naturfestival der Hauptstadt, der „Lange Tag der Stadtnatur“, findet in diesem Jahr am 25. und 26. Mai statt. Die Stiftung Naturschutz Berlin hat gemeinsam mit zahlreichen Partnern wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Ein paar Empfehlungen aus insgesamt 83 Veranstaltungen im Bezirk haben wir für Sie zusammengestellt. Unter dem Motto „Die Kunst der Mülltrennung“ lädt die Grün Berlin GmbH am Sonntag, 25. Mai, von 15 bis 20 Uhr in den Naturpark Schöneberger...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 13.05.19
  • 24× gelesen
Kultur

Musikgruppe und Videofilmer

Friedenau. Die Senioren-Musikgruppe in der Freizeitstätte Stierstraße 20a sucht Mitglieder ab 60 Jahren. Die Treffen zum gemeinsamen Musizieren, zu Gesang, Gitarre und Keyboard finden jeden Mittwoch von 18 bis 22 Uhr statt. Zum Repertoire gehören deutsche Schlager und Tanzmusik, aber auch italienische, englische und spanische Lieder. Die Schöneberger Videofilm-Senioren suchen ebenfalls Verstärkung. Sie treffen sich jeden Dienstag 10 bis 13 Uhr im Seniorenclub „Am Mühlenberg“, Am Mühlenberg 12....

  • Schöneberg
  • 13.05.19
  • 25× gelesen
Leute
Bürgermeisterin Angelika Schöttler (links) überreicht Opfernfan Klas Beyer eine Zeichnung der Maria Callas von Frank Ruenzi. Mit Beyer freut sich BVG-Chefin Sigrid Nikutta.

Der Motor des Café Haberland geht
Urbanis-Chef Klas Beyer in den Ruhestand verabschiedet

Das Café Haberland im U-Bahnhof Bayerischer Platz ist etwas Besonderes: nicht allein ein Kaffeehaus, sondern auch ein Ort, der Besuchern den Zugang zur Geschichte des Bayerischen Viertels eröffnet. Dass dieser Ort entstehen konnte, ist vor allem einem Mann zu verdanken: Klas Beyer. Der Geschäftsführer der Urbanis wurde nun in den Ruhestand verabschiedet – im Café Haberland. Das Café fasste kaum die Menschen, die dabei sein wollten, als Klas Beyer von der Vorstandsvorsitzenden der...

  • Schöneberg
  • 13.05.19
  • 63× gelesen
Verkehr
Picknick auf der Baustelle: Sie wünschen sich die Langenscheidtbrücke als Begegnungszone und reine Fahrradstraße.
2 Bilder

Spontanes Straßenpicknick
Fahrradaktivisten fordern autofreie Langenscheidtbrücke

Fahrradaktivisten haben die Sperrung der Langenscheidtbrücke für eine spontane Demonstration genutzt. Bei einem „Straßenpicknick“ forderten sie, die Brücke für den motorisierten Verkehr dauerhaft zu sperren und in eine Begegnungszone umzuwidmen. Bis voraussichtlich 17. Mai ist die Langenscheidtbrücke für den Autoverkehr komplett gesperrt. Es müssen unter anderem Brückenlager ausgetauscht werden. Autofahrer werden über die Kolonnen- und Yorckstraße umgeleitet. Das Netzwerk...

  • Schöneberg
  • 13.05.19
  • 90× gelesen
  •  1
Sport
Eine Aufnahme von Paul Jestram, dem Gründer des BFC Germania 1888.

Späte Würdigung für Paul Jestram
Fußballplatz des BFC Germania nach einstigem Vereinsgründer umbenannt

Er war 17 Jahre alt und ging noch zur Schule, als Paul Jestram am 15. April 1888 mit seinen Brüdern Max, Fritz und Walter sowie sieben Schulkameraden den BFC Germania gründete. Heute ist der Verein der älteste bestehende Fußballklub Deutschlands. Zum 131. Geburtstag hat er sich eine besondere Würdigung überlegt. Bei seiner Jubiläumsfeier am vergangenen Sonnabend wurde der Fußballplatz in der Götzstraße 34 im Beisein von Bernd Schultz, dem Präsidenten des Berliner Fußballverbands, in „Paul...

  • Tempelhof
  • 12.05.19
  • 44× gelesen
Wirtschaft
Haben die Bonbons den prüfenden Blick von Mitarbeiterin Filiz Can überstanden, erhalten sie im Kartonierer ihre fertige Verpackung.
10 Bilder

An der Quelle der Hustenbonbons
Bei Klosterfrau werden Medikamente für ganz Europa produziert

Nahezu jeder Deutsche kennt den „Melissengeist“ von Klosterfrau. Wirkstoffe aus 13 Heilpflanzen sind in dem berühmten Arzneimittel enthalten, das auf die Nonne Maria Clementine Martin zurückgeht. Sie gründete das Unternehmen im Jahr 1826 am Fuße des Kölner Doms. Auch heute noch liegt die operative Hauptzentrale der Klosterfrau Healthcare Group in der Domstadt. Die Produktion hingegen findet seit den 70er-Jahren überwiegend in Marienfelde bei der Klosterfrau Berlin GmbH statt. Mitten in...

  • Marienfelde
  • 11.05.19
  • 321× gelesen
Kultur
Aus der Serie "Von der Brüchigkeit des Seins".

Verwundung und Vergänglichkeit
Der deutsch-ägyptische Fotograf Amin El Dib im Haus am Kleistpark

Die kommunale Galerie zeigt im Haus am Kleistpark, Grunewaldstraße 6-7, zum ersten Mal eine größere Auswahl von Werkgruppen des deutsch-ägyptischen Fotografen Amin El Dib. Im Werk des 1961 als Sohn einer Deutschen und eines Ägypters in Kairo geborenen, seit 2003 in der Schweiz lebenden Fotokünstlers sind Verwundungen und Vergänglichkeit die beherrschenden Themen. „Das Verbindende zwischen den scheinbar disparaten Werkgruppen ist, dass Amin El Dib sich in all seinen Bildern der absoluten...

  • Schöneberg
  • 11.05.19
  • 40× gelesen
Blaulicht

Graffiti-Sprayer erwischt

Schöneberg. Am frühen Morgen des 9. Mai nahmen Zivilfahnder der Bundespolizei Graffiti-Sprayer am Bahnhof Südkreuz fest. Gegen 2.40 Uhr beobachteten die Zivilfahnder und Mitarbeiter der Deutschen Bahn einen 17-Jährigen und einen weiteren Tatverdächtigen dabei, wie diese eine Böschungsstützwand auf einer Gesamtfläche von acht Quadratmetern besprühten. Währenddessen sicherte eine 20-Jährige die Tat ab. Anschließend begab sich das Trio in ein angrenzendes Wohngebiet und beschmierte dort mehrere...

  • Schöneberg
  • 09.05.19
  • 69× gelesen
Leute
Das waren Zeiten! Ala-Vereinsvorsitzender Waldo Alvizuri-Borda vor Veranstaltungsplakaten mit prominenten Künstlern.

Der Verein „Artistas latinoamericanos“
Südamerika in Berlin

Ist das hier eine Veranstaltungsagentur oder eine Wohnung? Bei Waldo Alvizuri-Borda in Friedenau ist es beides – und noch mehr. Sein Wohnzimmer ist die Zentrale des Vereins lateinamerikanischer Künstler. Und der Bolivianer ist die Seele des Vereins. Der Verein „Artistas latinoamericanos“, kurz „ala“, leistet seit 36 Jahren Kulturarbeit in Berlin. Er ist eine Mischung aus Veranstaltungsagentur, Kultur- und Hilfsverein. Es begann 1983. Studenten der Hochschule der Künste, der heutigen...

  • Friedenau
  • 09.05.19
  • 57× gelesen
Verkehr
Das Kopfsteinpfalster in der Goltzstraße wurde bereits an mehreren Stellen notdürftig geflickt. Hier muss ab Mitte 2020 der Ausweichverkehr aus der Bahnhofstraße durch.
5 Bilder

Flickenteppich im Fokus
CDU, SPD und FDP bringen Anträge zur Ertüchtigung der Goltzstraße als Umfahrungsstrecke ein

Steine ragen aus der Fahrbahn. An manchen Stellen wurden Löcher notdürftig mit Asphalt überdeckt. Die Goltzstraße ist nicht im besten Zustand. Doch während der Bauarbeiten zur Dresdner Bahn wird sie in den kommenden Jahren zur wichtigen Umfahrungsstrecke. Es bahnt sich ein Problem an. Für die Anwohner ist es das teilweise schon jetzt. „Wir haben das Schlafzimmer zur Straßenseite. Morgens um 5.30 Uhr muss ich immer das Fenster schließen, weil die Lkw hier durchrattern“, erklärt eine Dame, die...

  • Lichtenrade
  • 09.05.19
  • 393× gelesen
  •  1
Kultur

Zwei neue Stolpersteine

Schöneberg. Auf Initiative der Stolpersteininitiative Stierstraße aus Friedenau hat der Künstler Gunter Demnig am 8. Mai, dem Tag, an dem des Endes des Zweiten Weltkriegs in Europa und der Befreiung vom Nationalsozialismus gedacht wird, vor dem Haus Nollendorfstraße 25 zwei Stolpersteine für Frieda und Eugen Keller verlegt. Das Ehepaar floh 1935 vor den Nazis nach Palästina. Zur Verlegung der kleinen Bodendenkmäler waren Nachkommen aus Argentinien angereist. KEN

  • Schöneberg
  • 09.05.19
  • 16× gelesen
Bildung

Michael Rudolph darf weitermachen
Bildungsverwaltung verlängert Dienstzeit des Friedrich-Bergius-Schulleiters

Am Ende war der öffentliche Druck auf die Senatsbildungsverwaltung wohl zu groß. Sie verlängert nun doch die Dienstzeit des Direktors der Friedrich-Bergius-Schule, Michael Rudolph, wunschgemäß um ein Jahr. Das Rentenalter hat Rudolph bereits erreicht. Doch es herrscht Lehrer- und Schulleitermangel im Land Berlin. Um die Friedenauer Schule war es 2018 zum Skandal gekommen, als Schulinspekteure sie trotz guter Leistungen ihrer Schüler und großer Nachfrage „durchfallen“ ließen. An der Schule...

  • Friedenau
  • 09.05.19
  • 52× gelesen
Kultur

Bunte Kopffüßler mit Botschaft

Schöneberg. Bunte Kopffüßler mit nur einem Auge bevölkern seit Kurzem den Mittelstreifen der Hauptstraße zwischen Kleistpark und Vorbergstraße. Sie heißen „Eddies“ und sind das Werk des Pop-Art-Künstlers Ali Görmez. Der ehemalige Investmentbanker mit türkischen Wurzeln widmet sich seit 2008 der Kunst. Die lebendigen, bunten und spritzigen „Eddies“ haben eine Botschaft. „Meine Eddies stehen für den Dialog unter den Menschen und zwischen den Kulturen und Generationen, gleichzeitig sind sie ein...

  • Schöneberg
  • 09.05.19
  • 78× gelesen
Leute
Sabrina Lietz (links) besuchte mit ihrer Gastfamilie unter anderem das "Walt Disney World Resort" nahe Orlando.
3 Bilder

„Amerikaner sind sehr herzlich“
Stipendiatin Sabrina Lietz berichtet von ihrem Auslandsjahr

„Es war schon immer mein Traum, einmal in die USA zu gehen“, sagte Sabrina Lietz, als wir sie im vergangenen Juli im Haus ihrer Eltern in Marienfelde trafen. Ein paar Wochen später machte sich die Schülerin der Gustav-Heinemann-Oberschule auf den Weg. Seit acht Monaten lebt sie bei einer Gastfamilie. Ihre Erlebnisse teilte sie uns nun per E-Mail mit. Seit ihrer Ankunft in der kleinen Gemeinde Schenevus, rund drei Autostunden von New York City entfernt, hat sie bereits neun Bundesstaaten...

  • Marienfelde
  • 09.05.19
  • 113× gelesen
Umwelt

Fotowettbewerb mit Insekten

Berlin. Die Stiftung Naturschutz Berlin sucht interessierte Naturbeobachter, die sich an ihrem Fotowettbewerb beteiligen. Bis zum 30. September können die Teilnehmer ihre Porträts von den Bestäubern Berliner Blumen hochladen. Die besten Bilder werden im November bei einem Wildbienen-Workshop von der Oberen Naturschutzbehörde Berlin prämiert. Die eingereichten Fotos dürfen die Größe von sechs MB nicht überschreiten und müssen vom Typ JPG oder JPEG sein. Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt...

  • Reinickendorf
  • 08.05.19
  • 80× gelesen