Nachrichten - Tempelhof-Schöneberg

Sport

Raufen und dabei Spaß haben

Tempelhof-Schöneberg. Der Verein DJK Süd Berlin möchte Kinder der Jahrgänge 2013 und älter auf spielerische Weise für die Sportart Judo begeistern. Dabei lernen sie die Judowerte kennen und üben sich im „regelgerechten Raufen“. Mit dem Kinderpass erarbeiten sie sich über viele Trainingsstunden Falltechniken, Würfe und Haltegriffe. Haben sie darin alle 32 Sticker eingeklebt, wird ihnen der weiß-gelbe Gürtel verliehen. Die Trainings starten ab Montag, 11. Februar, immer montags 17 bis 18 Uhr in...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 23.01.19
  • 2× gelesen
Verkehr

Leitlinien für Verkehrsversuch

Tempelhof. Die Leitlinien für die Verkehrsplanung am Tempelhofer Damm stehen fest. Dort sollte auf Beschluss der BVV aus dem vergangenen Sommer „möglichst bald“ ein Verkehrsversuch in Form einer sicheren Radverkehrsanlage in beiden Richtungen zwischen Alt-Tempelhof und Ullsteinstraße geschaffen werden. Seitdem bildete sich ein Gremium mit zwölf Personen, die in drei Workshops zwischen September und Dezember intensiv an der Ausarbeitung der Leitlinien gearbeitet haben. Begleitet wurde es von...

  • Tempelhof
  • 23.01.19
  • 3× gelesen
BildungAnzeige
Lerntherapeutisches Gedächtnistraining

Lerntherapeutisches Gedächtnistraining
Bewegtes Lernen für Kinder

Lerntherapeutisches Gedächtnistraining ist ein großartiges Fundament. Die Kinder lernen zu strukturieren und sortieren, Merktechniken einzusetzen und dabei ihren ganzen Körper wahrzunehmen. Bilder, Farben und Bewegung spielen hierbei eine sehr große Rolle. Informieren Sie sich. Kostenlose Informationsabende und auch individuelle Gespräche sind nach Terminvereinbarung möglich. Ich freue mich auf Sie! Petra Willer Beckerstraße 3 12157 Berlin / Friedenau 0163...

  • Friedenau
  • 23.01.19
  • 3× gelesen
Umwelt
BENE-Projektleiter Holger Vahrenhorst vom Straßen- und Grünflächenamt (mit Mikro) erklärt die bevorstehenden Maßnahmen am Rosengarten im Franckepark. Dort werden in den kommenden Wochen Eiben entfernt.

Veränderungen der Grünanlagen beginnen
Im Franckepark wird gerodet

Verbesserte Pflanz- und Wegeflächen, mehr Aufenthaltsqualität und Barrierefreiheit. Mit diesen Zielen plant der Bezirk bis 2021 die „Ertüchtigung des Grünzugs Bosepark, Lehnepark, Alter Park und Franckepark“. Über den aktuellen Stand haben Mitarbeiter des Grünflächenamts sowie Landschaftsarchitekten der zuständigen SWUP GmbH bei einem Parkspaziergang informiert. Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) bekräftigte, dass die BENE-Fördermittel (Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung) ein...

  • Tempelhof
  • 23.01.19
  • 9× gelesen
Kultur

Songcontest der Senioren

Tempelhof-Schöneberg. 2008 feierte der Gesangswettbewerb „Oldie-Super-Star 60 +“ in Charlottenburg-Wilmersdorf seine Premiere. In diesem Jahr findet der Contest auf Initiative des evangelischen Kirchenkreises in Tempelhof-Schöneberg statt. Bei der Neuauflage im Frühjahr kann jeder teilnehmen, der mindestens 60 Jahre alt ist und sein Gesangstalent vor Publikum beweisen möchte. Bewerbungen mit einer Demo-CD inklusive Foto, Lebenslauf und einer Gesangseinlage als mp3-Datei werden bis zum 31. März...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 23.01.19
  • 2× gelesen
Verkehr

Behinderungen in der Yorckstraße

Schöneberg. Die Yorckstraße ist zwischen Katzbach- und Bautzener Straße noch bis Anfang April in beiden Richtungen jeweils nur einspurig befahrbar. Der Grund sind Brückenarbeiten. KEN

  • Schöneberg
  • 23.01.19
  • 1× gelesen
Umwelt

Schadhafte Brunnen

Schöneberg. Der Sommer 2018 war auch für Brunnen eine Herausforderung. Der Brunnen in der Nollendorfstraßeß kurz vor der Einmündung in die Maaßenstraße lag trocken. Unbekannte hatten den dazugehörigen Stromkasten umgefahren. Die Firma Wall, die im vergangenen Jahr noch für die Wartung der Brunnenanlagen zuständig war, hat den Stromkasten wieder aufgestellt. Von den drei Auslässen des Brunnens in der Schwerinstraße war einer trocken gelaufen. Die beiden anderen sprudelten spärlich. Der Brunnen...

  • Schöneberg
  • 23.01.19
  • 2× gelesen
SozialesAnzeige
2 Bilder

Internationale Vernetzung des sozialen Sektors
Berliner Initiativen gegen häusliche Gewalt gehen Bündnis mit Mitstreiter-Organisationen in Europa ein.

Angezeigte Vorfälle häuslicher Gewalt steigen in Deutschland seit einigen Jahren, in den meisten europäischen Ländern sieht es nicht anders aus. Ein Grund dafür könnte sein, dass Betroffene häufiger als in der Vergangenheit, zum Beispiel ermutigt durch die #metoo Debatte, Hilfe in Anspruch nehmen. Klar ist, dass es in europäischen Gesellschaften ein Problem gibt. Aus zahlreichen Studien geht hervor, dass jede vierte Frau mindestens einmal in ihrem Leben Opfer häuslicher oder sexueller Gewalt...

  • Tempelhof
  • 22.01.19
  • 3× gelesen
Verkehr
Ohne die Yorckbrücke 5 gibt es keinen Fuß- und Radweg vom Südgelände zum Gleisdreieckpark.
3 Bilder

Yorckbrücke 5 nicht passierbar
Im Fuß- und Radweg klafft eine Lücke

Die Grünen in der BVV und Stadtentwicklungsstadtrat Jörn Oltmann sind empört über den „Erpressungsversuch“ der Deutschen Bahn. Auf der Südseite der Yorckstraße ist der Rad- und Fußweg, der das Schöneberger Südgelände mit dem Gleisdreieckpark verbinden soll, fertiggestellt – von privater Hand. Auf der Nordseite würde derselbe Investor auf seine Kosten eine Rampe mit Anschluss an den Gleisdreieckpark bauen. Doch es klafft ein Loch im Fuß- und Radweg. Die Yorckbrücke 5, über die er führen...

  • Schöneberg
  • 22.01.19
  • 20× gelesen
Verkehr

Rasche Reaktion auf schweren Unfall
BVV stimmt für Tempo 30 am Fußgängerüberweg

Am 10. Januar ist ein 14-jähriges Mädchen auf dem Zebrastreifen in der Wiesbadener Straße Höhe Rheingaustraße von einem Mitsubishi angefahren und schwer verletzt worden. In der Bezirkspolitik hat man auf dieses Ereignis rasch reagiert. Eine Mehrheit in der Bezirksverordnetenversammlung hat sechs Tage nach dem Umfall für einen Dringlichkeitsantrag von Grünen und SPD gestimmt. Er fordert die Anordnung von Tempo 30 auf der Wiesbadener Straße vor und hinter dem Zebrastreifen. Ferner soll geprüft...

  • Friedenau
  • 22.01.19
  • 6× gelesen
Soziales

Drogenmobil ab Februar im Einsatz

Schöneberg. Im September stimmte die Bezirksverordnetenversammlung für den Einsatz eines Drogenkonsummobils an den „Hotspots“ im Bezirk. Der Schwerpunkt der Drogenszene liegt in Schöneberg. Konsumiert wird im Nelly-Sachs-Park, am Nollendorfplatz, am U-Bahnhof Yorckstraße, im Kurt-Hiller-Park, an der Apostel-Paulus- und der Zwölf-Apostel-Kirche und am Bayerischen Platz. Inzwischen hat die Senatsverwaltung für Gesundheit zugesagt, ein Drogenkonsummobil ab Februar zum Einsatz zu bringen. Zu den...

  • Schöneberg
  • 22.01.19
  • 4× gelesen
Soziales
Schulkinder der Käthe-Kollwitz-Grundschule freuen sich über die große Spendensumme.

Auch die Käthe-Kollwitz-Grundschule profitiert
300 000 Euro für Mediationsprojekte

Die gemeinnützige Spendenbewegung „Deutschland rundet auf“ stellt 300 000 Euro für das Projekt „Seniorpartner in School“ zur Verfügung. Dieses bildet Ehrenamtliche ab 55 Jahren zu Mediatoren aus. Wenn es in Schulen zu Vorfällen von Mobbing oder Cliquenkrieg kommt, greifen sie streitschlichtend ein. Auch bei Liebeskummer stehen die Mediatoren mit Rat zur Seite. Außerdem sollen sie präventiv tätig sein und Schülern helfen, bereits im Vorfeld Probleme zu vermeiden und friedlich zu lösen. „Viele...

  • Lichtenrade
  • 22.01.19
  • 62× gelesen
Bauen

Zum behindertengerechten WC noch Gesprächsbedarf

Schöneberg. Bis Januar sollte die Besucher-Toilette im ersten Stock des Rathauses Schöneberg eigentlich mit Stützklappgriffen und als „Haus im Haus“ samt barrierefreier Türen behindertengerecht umgerüstet sein. Über diese „Ertüchtigung“ der WC-Anlage wollte das Bezirksamt im Ausschuss für Facility Management informieren. Offensichtlich haben die Bezirksverordneten aber noch weiteren Klärungsbedarf. Die Mitteilung des Bezirksamts soll nun voraussichtlich am 14. März im Ausschuss für Frauen-,...

  • Schöneberg
  • 22.01.19
  • 5× gelesen
Verkehr

Amazon macht Zugeständnisse
Lieferverkehr soll nach Beschwerden deutlich reduziert werden

Seit Juli 2018 ist das neue Verteilzentrum von Amazon in der Porschestraße in Betrieb. Von dort aus beliefert Amazon Logistik alle südlichen Bezirke sowie das Berliner Umland mit Potsdam und Großbeeren. Nach Anwohnerbeschwerden über den ausufernden Lieferverkehr hat das Unternehmen nun reagiert. In einem ausführlichen Informationsflyer wendet sich Amazon direkt an die Anwohner und präsentiert darin seine Lösungen in Bezug auf die kritisierte und als zu hoch eingeschätzte...

  • Mariendorf
  • 22.01.19
  • 22× gelesen
Kultur
Jane's pull-over hat Corinne Laroche ihre Arbeit aus dem Jahr 2011 genannt.

Hegenbarth Sammlung zeigt Arbeiten der Französin Corinne Laroche
Punkte, Punkte und noch mehr Punkte

Ein Liniengitter auf Löschpapier ist der Ausgangs- und Bezugspunkt für Corinne Laroches abstrakte Zeichnungen. Konzentriert füllt die französische Künstlerin diesen leeren Raum über Stunden – gelenkt oder intuitiv? – mit schwarzen oder farbigen Filzstiftpunkten unterschiedlicher Größe und Reihung. Die private Hegenbarth Sammlung Berlin zeigt über 30 Arbeiten der 1957 in Toulon geborenen Zeichnerin. „Point(s) de Hasard. (Keine) Punkte des Zufalls“ ist der vierte und letzte Teil der...

  • Schöneberg
  • 22.01.19
  • 7× gelesen
Sport
Das Geschehen auf der Bahn in Paris kann man am 27. Januar auch in Mariendorf verfolgen.

Altbewährtes und Neues
Auf der Trabrennbahn wird es sehr international

Ein Pflichttermin für jeden Berliner Traberfan: Am Sonntag, 27. Januar findet auf der Mariendorfer Pferdepiste eine Veranstaltung statt, die ganz im Zeichen des wichtigsten Ereignisses des Sulkysports steht. Während die Starter auf der Tempelhofer Bahn an diesem Tag nämlich ab 14 Uhr um Sieg und Platz kämpfen, dreht sich zeitgleich im 900 Kilometer entfernten Paris alles um den mit 900 000 Euro Preisgeld dotierten Grand Prix d’Amerique, das bedeutendste Trabrennen der Welt. Den Mariendorfer...

  • Mariendorf
  • 21.01.19
  • 85× gelesen
Kultur
Die Aussstellung will einen kreativen und spielerischen Zugang zu Theorien der Gender-Studien schaffen.

Neue Ausstellung im Jugendmuseum
Queer im Kiez und anderswo

Mit Musik von Adi Amati und Performances der am Projekt beteiligten Kinder und Jugendlichen wird am 24. Januar 18 Uhr die neue Ausstellung im Jugendmuseum eröffnet: „Welcome to diversCity! Queer in Schöneberg und anderswo“. Zum Auftakt sprechen Kulturstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) und Museumschefin Irene von Götz. Die Ausstellung erläutern die pädagogische Leiterin des Jugendmuseums, Ellen Roters, sowie Susan Kamel und Tobias Nettke, Professoren an der Hochschule für Technik und Wirtschaft...

  • Schöneberg
  • 20.01.19
  • 9× gelesen
Kultur
Der Hauseingang der Keithstraße 8 mit den beiden Gedenktafeln links und rechts.
3 Bilder

Der Katholik und der Kommunist
Erich Klausener und Alexander Schwab in der Keithstraße 8

Wir wissen nicht, ob sie sich näher kannten, ob sie mehr als ein "Guten Tag" miteinander wechselten. Erich Klausener und Alexander Schwab waren Nachbarn in der Keithstraße 8, zu ihrer Zeit Lutherstraße 47, und Nazigegner; der eine Katholik, der andere Kommunist. Zwei Tafeln links und rechts des Hauseingangs erinnern an die Männer. Erich Klausener (1885-1934) wird seit 1988 mit einer Tafel in Kupferlegierung gedacht, Alexander Schwab (1887-1943) mit einer Berliner Gedenktafel aus...

  • Schöneberg
  • 20.01.19
  • 14× gelesen
Bildung
Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt im Jobcenter: Claudia Schult.
2 Bilder

Wie Familie und Beruf vereinbar sind
Claudia Schult vom Jobcenter zeigt Perspektiven auf

Seit 2012 ist Claudia Schult (43) im Jobcenter die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA). Sie kümmert sich um Frauenförderung, Gleichstellung in der Arbeitswelt und Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Mit dem Projekt „Chancengleichheit sichtbar machen – MehrWert Arbeit“ möchte sie dieses Jahr die vielfältigen Angebote bekannt machen. Vielen Menschen seien diese noch immer verborgen. Probleme, in die Erwerbstätigkeit zu kommen, hätten jedoch viele. Oft handle es sich dabei...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 19.01.19
  • 18× gelesen
Verkehr

Temporärer Trümmerhaufen

Tempelhof. Schlechte Nachrichten für Autofahrer. Auf dem Tempelhofer Damm stellten Bauarbeiter am 15. Januar unter der Autobahnüberführung eine Fahrbahnabsenkung fest. Nun ist die rechte Spur stadtauswärts gesperrt. Nach Informationen der Verkehrsinformationszentrale wird sich die Baumaßnahme je nach Wetterlage bis Ende Februar hinziehen. Bis dahin sind Staus einzuplanen.

  • Tempelhof
  • 18.01.19
  • 45× gelesen
Bildung

Senioren und das Smartphone

Lichtenrade. In der Edith-Stein-Bibliothek, Briesingstraße 6, wird ab dem 4. Februar eine Smartphone-Schulung für Senioren angeboten. Eine Dozentin hilft dabei, das Android-Smartphone zu beherrschen. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal sieben begrenzt. Der Kurs ist gegliedert in verschiedene Abschnitte. Dabei stehen zunächst Grundlagen wie Bedienung von Telefon, Kontakten, Uhr, Kalender sowie Kamera, Fotogalerie und Nachrichten im Vordergrund. Danach geht es um WLAN-Verbindungen, Internet,...

  • Lichtenrade
  • 17.01.19
  • 2× gelesen
Bauen

Grundsteinlegung für "Zentrale"

Schöneberg. Der Projektentwickler Pecan Development hat unlängst die Grundsteinlegung für das neue Bürogebäude „Zentrale“ an der Bülow-, Ecke Steinmetzstraße gefeiert. Das vom Architekturbüro Gewers Pudewill entworfene Haus ist Teil des entstehenden Bürokomplexes „Im Wirtschaftswunder“ auf dem Areal der früheren Commerzbank. An den Feierlichkeiten nahm neben Architekt Georg Gewers auch Tempelhof-Schönebergs Stadtentwicklungsstadtrat Jörn Oltmann (Bündnis 90/Grüne) teil. KEN

  • Schöneberg
  • 17.01.19
  • 15× gelesen
Soziales

Mietsteigerungen abgewendet

Schöneberg. Ein weiteres Mal hat der Käufer einer Wohnimmobilie mit dem Bezirksamt eine sogenannte Abwendungsvereinbarung getroffen. Fall Nummer 15 betrifft das Haus in der Grunewaldstraße 44. Dort sind die Mieter von 18 Wohnungen für die kommenden Jahre, längstens für zwei Jahrzehnte, vor mietsteigernden energetischen Modernisierungen sicher. Die Grunewaldstraße 44 liegt im Milieuschutzgebiet. Stadtentwicklungsstadtrat Jörn Oltmann (Grüne) fordert von der Bundesregierung, die Umlage für...

  • Schöneberg
  • 17.01.19
  • 16× gelesen
Kultur

Fotos vom Alltag in Berlin

Schöneberg. Lutz Matschke, Fotograf und Kursleiter an der Volkshochschule Tempelhof-Schöneberg, zeigt bis zum 27. Februar in der Galerie des Hauses der Volkshochschule, Barbarossaplatz 5, seine Fotoserie „Berlin Day by Day“ (Berlin Tag für Tag). Nach Matschkes Worten sind es kleine ironische Inszenierungen aus dem täglichen Leben, keine lange vorbereiteten Installationen, sondern Enthüllungen der alltäglichen Verhältnisse eines ganz normalen Haushalts, ironische Ready-Mades, die eine Verbindung...

  • Schöneberg
  • 17.01.19
  • 10× gelesen
Politik
Uli aus Tempelhof hat seinen Labrador-Mischling seit 2011. Damit dürfte er „Zara“ per Ausnahmeregelung an unbelebten Straßen und Plätzen auch ohne Leine laufen lassen.
2 Bilder

Mehr Kontrollen noch im ersten Halbjahr möglich
Informationen zur neuen Hundeverordnung

Seit dem 1. Januar 2019 gilt in Berlin eine neue Hundeverordnung. Wir erklären die wichtigsten Regelungen und geben einen Einblick, wie das bezirkliche Ordnungsamt damit umgeht. Leinenpflicht und Befreiung: Es gilt eine allgemeine Leinenpflicht im öffentlichen Raum – außerhalb von ausgewiesenen Auslaufgebieten. Es gibt jedoch Ausnahmen. Wer seinen Hund bereits vor dem 22. Juli 2016 gehalten hat, ist von der Leinenpflicht „auf unbelebten Straßen und Plätzen oder Brachflächen“ befreit. Als...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 17.01.19
  • 25× gelesen
Bildung

Spielerisch Polnisch lernen

Schöneberg. Joanna Kalkowski hat noch freie Plätze in ihren beiden Kursen „Polnisch für Kinder“ im Nachbarschafts- und Familienzentrum Kurmark, Kurmärkische Straße 1-3. Gedacht ist das Angebot für Vorschul- und Grundschulkinder im Alter von fünf bis zehn Jahren. Neben polnischen Spielen, Bräuchen und Liedern lernen die Kinder je nach Alter auch lesen und schreiben auf Polnisch. Die Kurse finden montags von 16 bis 16.50 Uhr und von 17 bis 17.50 Uhr statt. Die Teilnahme kostet für zehn Termine...

  • Schöneberg
  • 17.01.19
  • 6× gelesen
Blaulicht

Festnahme nach Einbruchsversuch

Friedenau. Am 14. Januar gegen 16 Uhr hat ein 32-Jähriger versucht, über eine Terrasse in eine Wohnung einzudringen. Er war dabei von dem Bewohner überrascht worden. Der 60 Jahre alte Mann rief laut. Der mutmaßliche Einbrecher flüchtete. Alarmierte Polizisten konnten ihn wenig später aufgrund der Personenbeschreibung in der Nähe festnehmen. Der verhinderte Täter, der bereits mit Einbrüchen bekannt ist, hatte einen Schraubendreher und Einweghandschuhe dabei. Er wurde dem Einbruchskommissariat...

  • Friedenau
  • 17.01.19
  • 14× gelesen
Bildung

Ausbildung im Grünflächenamt

Tempelhof-Schöneberg. Das Straßen- und Grünflächenamt bietet ab 1. August fünf Plätze für eine dreijährige Ausbildung zum Gärtner der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau an. Ebenfalls möglich ist ein duales Vollzeitstudium im Landschaftsbau und Grünflächenmanagement. Die Bewerbungszeit läuft jeweils noch bis zum 31. Januar. Unter https://www.berlin.de/karriereportal/stellen/jobportal/stellenangebote.html können Interessierte ihre Unterlagen inklusive Bewerberformular, Anschreiben,...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 17.01.19
  • 4× gelesen
Sport

Mit Tango dem Winter entfliehen

Schöneberg. Die Maestra de Tango Wendy Hsiao Wang und ihre Tanzpartner Bernd Engler, Pablo Gomez und Mario Antonio de Camillis tanzen dem Winter davon und nehmen alle mit, die den Tango Argentino lernen möchten. Für die Kurse ab Januar sind noch Plätze frei. Sie finden in der Gustav-Langenscheidt-Schule, Belziger Straße 43-51, und in der Volkshochschule am Barbarossaplatz 5 statt. Alles Wissenswerte zur Anmeldung ist auf der VHS-Internetseite...

  • Schöneberg
  • 17.01.19
  • 7× gelesen
Umwelt

CDU will Kampagne starten
Altmedikamente richtig entsorgen

Mit einer Informationskampagne möchte der CDU-Bezirksverordnete Patrick Liesener die Bürger über die korrekte Entsorgung abgelaufener Medikamente aufklären. „Aktuelle Studien zeigen: Knapp der Hälfte der Deutschen ist nicht bekannt, dass schon durch die Einnahme von Medikamenten Arzneimittelwirkstoffe über die Toilette in den Wasserkreislauf gelangen. Zudem werfen viele Menschen nicht genutzte oder abgelaufene Medikamente in die Toilette oder Spüle“, erklärt Liesener. Falsch entsorgte...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 17.01.19
  • 11× gelesen
Verkehr

Debatte geht ins sechste Jahr
Noch kein Tempo 30 in der Laubacher Straße

Die Bemühung um Tempo 30 in der Laubacher Straße geht ins sechste Jahr. Im Februar 2013 hatte eine parteiübergreifende Mehrheit in der BVV den Beschluss gefasst, die Verkehrssicherheit im Bereich der Ruppin-Grundschule zu erhöhen. Es wurde eine temporäre Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Kilometer pro Stunde in der Zeit von 7 bis 17 Uhr gefordert, dazu das Aufstellen des Verkehrsschilds „Kinder“ und ein Zebrastreifen an der südlichen Seite der Fehlerstraße. Das Bezirksamt des angrenzenden...

  • Friedenau
  • 16.01.19
  • 8× gelesen
Verkehr

SPD möchte freie Lastenfahrräder

Tempelhof-Schöneberg. An Standorten in den Bezirken Spandau und Lichtenberg bietet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) seit wenigen Monaten das kostenlose Ausleihen von Lastenfahrrädern an. Der SPD-Bezirksverordnete Lars Rauchfuß würde das im August 2018 gestartete Mobilitätsprojekt „fLotte kommunal“ gern auch in Tempelhof-Schöneberg sehen. Für die Finanzierung sollten demnach Mittel des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms 2030 der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 16.01.19
  • 20× gelesen
Verkehr

Rollt schon bald der BerlKönig?

Tempelhof-Schöneberg. Im September  startete die BVG ihren neuen Fahrservice „BerlKönig“, der ähnlich wie ein Taxi funktioniert. Über eine App kann eine Fahrt gebucht werden. Anschließend wird man am gewünschten Ort abgeholt. Die im Vergleich zu „normalen“ Taxis deutlich günstigere Ergänzung zum ÖPNV ist bislang auf Friedrichshain-Kreuzberg, Mitte und Prenzlauer Berg begrenzt. Die CDU würde dies jedoch gern ändern. Das Bezirksamt solle sich demzufolge dafür starkmachen, bei der Ausweitung des...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 16.01.19
  • 15× gelesen
Blaulicht

Bewaffneter Raubüberfall

Tempelhof. In der Ordensmeisterstraße hat ein Mann am 14. Januar mit gezogener Schusswaffe einen Lebensmitteldiscounter überfallen. Während der Täter einen 35-jährigen Angestellten zwang, sich auf den Boden zu legen, ließ er sich von der 27-jährigen Kassiererin das in der Kasse befindliche Geld geben. Anschließend flüchtete er mit der Beute. Das Raubkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. PH

  • Tempelhof
  • 16.01.19
  • 10× gelesen
Umwelt

Erstes Treffen zum Umweltpreis 2019

Tempelhof-Schöneberg. Auch 2019 wird der Green Buddy Award an Unternehmen vergeben, die sich für Nachhaltigkeit und Umwelt engagieren. Ein erstes Planungstreffen dazu fand Anfang Januar im Rathaus Schöneberg statt. Dort empfing Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) alle Sponsoren und Unterstützer und zog eine Bilanz. „Es ist kaum zu glauben, dass der Green Buddy Award nun in die neunte Runde geht. Wir haben erst mit drei Preisen angefangen und mittlerweile haben wir schon fünf Kategorien,...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 16.01.19
  • 11× gelesen
Politik
Nach Silvester ist vor Silvester: Die Parteien diskutieren über ein Böllerverbot zum nächsten Jahreswechsel.

Zerstörungswut statt Silvesterspaß
CDU will Böllerei im Steinmetzkiez testweise verbieten

Die Böller sind verstummt. Die Schwefelschwaden haben sich verzogen. Das Thema Silvesterfeuerwerk bleibt. Die CDU fordert den Test eines „Böllerverbots“ im Steinmetzkiez. In den sozialen Netzwerken ist ein Video im Umlauf. Es zeigt, wie Polizisten, Passanten und vorbeifahrende Autos aus einer Gruppe von Jugendlichen heraus mit Böllern gezielt beschossen werden. Gröbste Beleidigungen fallen. Es kommt zu Rangeleien. 27 Festnahmen, 31 Strafermittlungsverfahren sind die Bilanz. Aufgrund der...

  • Schöneberg
  • 16.01.19
  • 22× gelesen
Politik

Reform soll Bürgern helfen

Tempelhof-Schöneberg. Die Fraktionsvorsitzende der Linken in der BVV, Elisabeth Wissel, hat in einem Antrag eine „sinnvolle Verwaltungsreform“ gefordert. Diese soll eine Erleichterung für Bürger schaffen. Anträge von Eltern, die beispielsweise nach der Geburt eines Kindes zu stellen sind (für die Geburtsurkunde, Kindergeld, Elterngeld) sollten zukünftig in gebündelter Form vom Bezirksamt bearbeitet werden. „Verwaltungsreformen müssen zeitnah den tatsächlichen Bedürfnissen der Bürger angepasst...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 15.01.19
  • 7× gelesen
Verkehr

Brief an die Bürgermeisterin
Drei Verkehrstote sind drei zu viel

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) und das Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg (NFTS) kritisieren die „deprimierend hohen Unfallzahlen“ im Bezirk. In einem offenen Brief fordern sie Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) dazu auf, öffentlich für mehr Radverkehrssicherheit einzutreten. „In dieser Legislatur ist, von kleinsten Maßnahmen abgesehen, auf der Straße keine Verbesserung für den Rad- und Fußverkehr zu sehen. Ohne Ihr Bekenntnis, Ihr Engagement und Ihr Vorbild...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 15.01.19
  • 20× gelesen
Bildung
Über ein Programm am Laptop kann Ogulcan seinem Roboter Anweisungen geben.
5 Bilder

„Einfach ein cooles Fach“
Am Eckener-Gymnasium wird Robotik unterrichtet

Der Roboter auf Rädern fährt direkt auf eine Wand zu. Je näher er kommt, desto langsamer wird er, bis er kurz davor anhält. Anschließend fährt er rückwärts umso schneller zurück, je näher sich eine Hand dem Ultraschallsensor nähert. Was einfach aussieht, muss jedoch erst einmal programmiert werden. Es sind zwei Aufgaben, die Lehrer Tobias Caspers an einem Smartboard seinen Schülern der achten Klasse erklärt. Sie müssen dies in der Unterrichtsstunde anschließend selbstständig umsetzen. An...

  • Tempelhof
  • 15.01.19
  • 40× gelesen
Kultur

Winterferien bei Cabuwazi

Tempelhof. Der Kinder- und Jugendzirkus Cabuwazi auf dem Tempelhofer Feld bietet in den Winterferien Workshops an. Unter Anleitung proben Teilnehmer ab sieben Jahren vom 4. bis 8. Februar eine Zirkusshow, die vor Publikum aufgeführt wird. Trainiert wird jeweils von 10 bis 16 Uhr, Zugang über Columbiadamm 84. Zuschauen bei der Show am Freitag um 14 und 15 Uhr ist kostenlos. Das Anmeldeformular für den Workshop steht unter http://cabuwazi.de/ferienworkshops-anmeldungen.php. PH

  • Tempelhof
  • 15.01.19
  • 10× gelesen
Politik

Polizei ermittelt gegen Firma
Illegale Kleidercontainer entfernt

Als erster Bezirk Berlins entfernt Tempelhof-Schöneberg illegal aufgestellte Altkleidercontainer auch auf Privatgrundstücken, wenn diese nur vom Grundstück aus zu beladen sind. Bisher wurde dies nur gemacht, wenn die Container an öffentliches Straßenland grenzten und eine Befüllung von öffentlichem Straßenland aus möglich war. Wenn den Grundstückseigentümern jedoch keine Genehmigungen für die Aufstellung auf dem eigenen Grundstück erteilt wurden, sie selbst den Aufsteller mangels...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 15.01.19
  • 24× gelesen
Bildung

Zehn Jahre für bessere Chancen
Bildungsnetzwerk feiert Jubiläum

Das Bildungsnetzwerk im Schöneberger Norden hat zehnjähriges Bestehen gefeiert. Zum Jubiläum ist die Broschüre „Ein Stück mehr Weitblick“ erschienen. Künftig will sich der Bildungsverbund auf das gesamte nördliche Schöneberg ausdehnen. In einer modernen Industriegesellschaft wie der deutschen entscheidet der Bildungsgrad über die soziale Lage. Wer keinen Schul- oder Berufsabschluss hat, bekommt, wenn überhaupt, nur schlecht bezahlte Arbeit, oftmals in prekären Verhältnissen, und ist häufig...

  • Schöneberg
  • 15.01.19
  • 15× gelesen
Sport

„Judo spielend lernen“

Ab Montag, den 11. Februar 2019 können jetzt Kinder der Jahrgänge 2013 und älter in verschiedenen Gruppen in Tempelhof und Schöneberg mit dem Waschbär des Deutschen Judo-Bundes die Judowerte kennen lernen und sich im regelgerechten Raufen üben. Dabei geht es sehr spielerisch zu. Mit dem Kinderpass erarbeiten sich die Kinder über viele Trainingsstunden Falltechniken, Würfe und Haltegriffe. Wenn im Kinderpass alle 32 Sticker eingeklebt sind, wird der weiß-gelbe Gürtel verliehen. Die Kinder...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 14.01.19
  • 16× gelesen
Umwelt

Parkspaziergang mit Landschaftsarchitekten
Bezirk informiert über Pläne zu den Grünanlagen

Das Straßen- und Grünflächenamt lädt zu einem Parkspaziergang am Freitag, 18. Januar, ein. Dabei wird über den aktuellen Stand zur Zukunft der Tempelhofer Grünanlagen informiert. Das Vorhaben „Ertüchtigung des Grünzugs Bosepark, Lehnepark, Alter Park und Franckepark“ ist im vergangenen Jahr gestartet und läuft bis 2021. Es wird im Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung (BENE) aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und des Landes Berlin gefördert. Vorgesehen...

  • Tempelhof
  • 13.01.19
  • 24× gelesen
Umwelt
Anwohner Peter Kersten findet den Zustand der Grünanlage Marienhöhe "bedauerlich".
2 Bilder

Sanierung frühestens 2020
Marienhöhe bleibt noch lange gesperrt

Peter Kersten ist gern in der Natur. Von seiner Wohnung am Alboinplatz aus geht er oft spazieren und kommt dabei auch an der Marienhöhe vorbei. Die Anlage, deren hügeliges Gelände zu einer Grundmoräne aus der letzten Eiszeit gehört, kennt der 71-Jährige seit seiner Jugendzeit. Wie sie heute aussieht, gefällt ihm jedoch längst nicht mehr. „Ich bedauere das“, sagt Kersten und meint damit, dass die Marienhöhe offensichtlich nicht so wie andere Parks im Bezirk gepflegt werde. „Eigentlich ist es...

  • Tempelhof
  • 11.01.19
  • 33× gelesen
  •  1
Wirtschaft

Grüne fordern geschichtliche Aufarbeitung
Ofenbauer in Holocaust verstrickt

Die thüringische Landeshauptstadt Erfurt hat einen ehemaligen Firmensitz zum Erinnerungsort umgestaltet. In der Dauerausstellung „Die Ofenbauer von Auschwitz“ wird die Geschichte des Unternehmens Topf & Söhne und seine Verstrickung in den Holocaust aufgezeigt. Topf & Söhne installierten Krematoriumsöfen in Konzentrations- und Vernichtungslagern. Eine ähnliche historische Aufarbeitung wollen die Grünen für die Schöneberger Firma H. Kori GmbH erreichen. Die Kori GmbH, Konkurrent von...

  • Schöneberg
  • 11.01.19
  • 37× gelesen
Kultur

Ein besonderer Polizeihauptmann

Tempelhof. In der Polizeihistorischen Sammlung, Platz der Luftbrücke 6, ist bis zum 29. März eine Ausstellung über den preußischen Polizeihauptmann Friedrich Wilhelm Höhn zu sehen. Dort haben Interessierte die Möglichkeit, sich über den aus dem Oderbruch stammenden Reformer des Polizeisystems in Japan zu informieren. Höhn wurde von 1885 bis 1891 als Dozent an die Polizeischule in Tokio entsandt. Später war er als Berater und Inspekteur für das Polizeiministerium tätig. Zu seinen Ehren steht in...

  • Tempelhof
  • 11.01.19
  • 3× gelesen
Sport
„Runter geht’s“ signalisiert der Tauchlehrer, „Alles klar“ bedeutet die Schülerin. Zeichensprache spielt beim Tauchen eine wichtige Rolle.
3 Bilder

Pro Sport Tauch-Sparte bietet Schnuppertraining an
Wie der Besuch einer anderen Welt

Ist der Tauch-Urlaub in der Südsee schon gebucht? Oder sucht der Nachwuchs nach einem Hobby? In beiden Fällen bietet sich der Besuch des Schnuppertrainings der Tauchsport-Sparte Wilmersdorf des Vereins Pro Sport Berlin 24 an. „Tauchen ist wie zu Besuch sein in einer anderen Welt“, sagt Jugendleiterin Karin Maaß. „Die Zeit haben, sich umzuschauen, ohne auftauchen zu müssen und sich in allen drei Dimensionen fast schwerelos zu bewegen, das ist einfach grandios.“ Aber weil das Wasser nicht das...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 11.01.19
  • 11× gelesen
Blaulicht

Fremdenfeindlich beschimpft

Tempelhof. In einem Bus der Linie M46 ist am 9. Januar kurz vor 15 Uhr eine 32-Jährige von einem anderen Fahrgast fremdenfeindlich beleidigt worden. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll der Unbekannte auch zugetreten haben. Nachdem die Frau an der Haltestelle Alt-Tempelhof den Bus verlassen hatte, wurde sie von dem Mann verfolgt und geschubst. Dieser verschwand anschließend. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen am Knie und zeigte den Täter später auf einem Polizeiabschnitt an. Der...

  • Tempelhof
  • 11.01.19
  • 17× gelesen
Politik

Punker halten Räume besetzt
Potse-Kollektiv widersetzt sich Kündigung

Ein ruhiger Jahreswechsel: Daraus ist für Jugendstadtrat Oliver Schworck (SPD) nichts geworden. Die Misere um die selbstverwalteten Punker-Jugendclubs Potse und Drugstore wächst sich zum Politikum aus. Der Eigentümer der Clubräume in der Potsdamer Straße 180 hatte den Mietvertrag mit dem Bezirksamt nicht verlängert. Spätestens bis 31. Dezember sollten die Punker raus. Während das vom Verein Sozialpädagogische Sondermaßnahmen Berlin getragene Drugstore-Kollektiv die Schlüssel pünktlich...

  • Schöneberg
  • 11.01.19
  • 31× gelesen