Eigentumswohnungen entstehen auf den Dächern

Die Fertigstellung der Dachgeschosswohnungen ist für Ende 2014 geplant. (Foto: Grafik: Ziegert-Immobilien)

Lichtenrade. Zwischen Barnetstraße und Simpsonweg erhalten zwölf dreistöckige Häuser aus den 1950er und 60er Jahren ein neues Dachgeschoss.

Die 65 Zwei- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen sind zwischen 69 bis 147 Quadratmeter groß. Sie werden von der Ziegert-Bank- und Immobilienconsulting GmbH unter dem Namen "Lichtenrader Dächer" zu Preisen zwischen 2500 und 2700 Euro je Quadratmeter angeboten. Der Dachgeschossaus- und -aufbau ist die denkbar günstigste Form, neuen Wohnraum zu schaffen", sagt Nikolaus Ziegert. "Es müssen keine neuen Flächen versiegelt und anderen Nutzungen entzogen werden."

Ihren künftigen Bewohnern bieten die "Lichtenrader Dächer" mindestens eine Terrasse und teils bodentiefe Fenster. Damit sind gute Voraussetzungen für beste Aussichten auf den alten Baumbestand, die Rasenflächen, Spielwiesen und Stauden des Gemeinschaftsparks im Zentrum der Wohnanlage geschaffen. Etwas Besonderes sind die Luft-Wärmepumpen. Das System sorgt für optimalen Heizkomfort und schont das Portemonnaie der Bewohner, da keine Ausgaben für Öl oder Gas, sondern nur vergleichsweise geringe Stromkosten anfallen. "Die Energie wird der Luft entnommen", berichtet Ziegert. "Das funktioniert dank 200-Liter-Speicher auch noch bei Minustemperaturen." Die Fertigstellung ist für Ende 2014 geplant.

Ziegert ist das führende Vertriebsunternehmen für Eigentumswohnungen in Berlin. 2012 wurden insgesamt 1000 Wohnungen neu gebaut.

Weitere Informationen unter www.ziegert-immobilien.de.

Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.