Erntedankprozession zieht mit Gesang durch Lichtenrade

Am Sonnabend wird das Erntedankfest als ökumenischer Umzug durch die Bahnhofstraße gefeiert. (Foto: Veranstalter)

Lichtenrade. Am Sonnabend gibt es zum zehnten Mal eine Ökumenische Erntedankprozession durch Lichtenrade.

Treffpunkt ist 10.45 Uhr vor der katholischen Salvatorgemeinde am Pfarrer-Lütkehaus-Platz. Um 11 Uhr stimmt eine Bläsergruppe auf eine evangelische Andacht ein. Anschließend zieht die dem Kreuz und der geschmückten Erntekrone folgende Prozession durch die Bahnhofstraße. Angekündigt ist ein bunter Zug von Kindern und Erwachsenen aus beiden Kirchengemeinden, zum Teil auch aus Nachbargemeinden, mit Dampfmaschine und Erntewagen. An der ersten Station Bahnhof-, Ecke Rehagener Straße, wird gebetet und gesungen. Danach geht es über die Bahnhofstraße weiter zum Zielpunkt, der evangelischen Dorfkirche in Alt-Lichtenrade. Dort soll das Erntedankfest gegen 12.20 Uhr mit einer katholischen Andacht beendet werden. Im Anschluss sind alle Teilnehmer zum gemütlichen Beisammensein mit Bratwurst, Kaffee und Kuchen auf das Gelände der evangelischen Kindertagestätte, Alt-Lichtenrade 107, direkt neben der Dorfkirche, eingeladen. Wer weiter Erntedank feiern möchte, hat im wenige Schritte entfernten Volkspark Lichtenrade Gelegenheit. Dort lädt der Trägerverein von 13 bis etwa 18 Uhr auf die Festwiese an der Carl-Steffek-Straße ein.


Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden