Wohnungsbrand im Hochhaus

Lichtenrade.Nach einem Feuer in einer Wohnung in der John-Locke-Straße musste am 4. November ein zehn Monate altes Mädchen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Feuer war gegen 9.35 Uhr im Schlafzimmer ausgebrochen. Die 19-jährige Mutter alarmierte Polizei und Feuerwehr, die den Brand löschte. Auch die Nachbarwohnungen des Hochhauses mussten während der Löscharbeiten geräumt werden.Die John-Locke-Straße war eine Stunde voll gesperrt. Die bei Redaktionschluss noch andauernden Ermittlungen zur Ursache hat ein Brandkommissariat des Landeskriminalamts übernommen.
Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden