Dach des Mädchensportzentrums "Pia Olymp" wurde instand gesetzt

Der Vereins-Chef Karsten Dietrich freut sich über das sanierte Dach des Mädchensportzentrums Pia Olymp. (Foto: Wrobel)
Berlin: Mädchensportzentrum Pia Olymp |

Neu-Hohenschönhausen. Das alte Dach des Mädchensportzentrums "Pia Olymp" war so marode, dass die Schließung des Zentrums kurz bevor stand. Eine Dachsanierung konnte das für 180 000 Euro verhindern.

Karsten Dietrich erinnert sich noch gut an den Schicksalstag: "Es war mein erster Urlaubstag im August 2015 als bei mir das Telefon klingelte", erinnert er sich. Das Mädchensportzentrum "Pia Olymp" Am Berl 25 stand unter Wasser. Das alte, marode Dach hielt den Regengüssen eines Sommers nicht mehr stand. "Damals konnten wir das Wasser noch durch beherzte Helfer abpumpen", sagt Dietrich. Doch dem Geschäftsführer des Vereins Kietz für Kids Freizeitsport war klar: Soll das Mädchensportzentrum auch künftig geöffnet bleiben, muss ein neues Dach her.

Unterstützer fand der Verein im Bezirksamt. Rund 180 000 Euro aus der Städtebauförderung wurden für die energetische Dachsanierung zur Verfügung gestellt. Schon im September vergangenen Jahres begann die Dachdeckerin Jana Steitz mit den Arbeiten: Der Verein und das Bezirksamt hatten bewusst eine Frau mit der Sanierung beauftragt. Die Dachdeckermeisterin hat sich von den Mädchen des Sportzentrums über die Schulter schauen lassen und weckte sogar ihr Interesse für handwerkliche Berufe.

Ende Juni wurde nun die Fertigstellung der Überbauung gefeiert. So bleibt das Mädchensportzentrum auch künftig erhalten und kann seine Angebote in der Ferienzeit weiterführen. "Gerade jetzt zur Ferienzeit holen wir die Mädchen weg vom Alltagsstress in der Schule", weiß die Erzieherin Vicky Kessel. Sie arbeitet seit sechs Jahren im Mädchensportzentrum, ist Vertrauensperson der acht bis 25-jährigen Besucherinnen. Zum Herzstück der Sporteinrichtung für Mädchen gehört der große Tanzsaal. Hier lernen die Mädchen von Modern Dance über Jazz Dance bis hin zum Street Dance ganz unterschiedliche Tanzformen. Darüber hinaus können Besucherinnen hier Tischtennis spielen, im Kickern wetteifern oder einfach im Internet surfen.

Die Freizeiteinrichtung ist immer montags, dienstags, mittwochs und freitags von 13 bis 19 Uhr und am Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet. KW

Mehr zum Mädchensportzentrum und den Angeboten gibt es vor Ort unter  924 52 16.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.