Reisegruppe Heimweh! Berlin - Eine Performative Stadtrundfahrt von und mit Geflüchteten in Berlin

Wann? 30.05.2017 17:30 Uhr

Wo? Zentrum für Kunst und Urbanistik ZK/U, Siemensstraße 27, 10551 Berlin DE
Berlin: Zentrum für Kunst und Urbanistik ZK/U | Willkommen in Berlin! 365/24 Kreativität, Siegessäule, Vielfalt, Gedächtniskirche, Alex, Szene-Clubs, Brandenburger Tor und Kiezkultur. Erleben Sie - Entdecken Sie - Genießen Sie Berlin von seiner besten Seite!
Willkommen in Berlin. Was heißt das aber für einen Menschen, der aus seiner Heimat geflüchtet ist und nun hier lebt, seit einem Jahr oder zehn? Welche Erlebnisse spielen eine Rolle? Welche Orte haben Bedeutung? Wer prägt seine Zeit? Und wie sehen die alltäglichen Geschichten des Zusammenlebens aus?

»Reisegruppe Heimweh! Berlin« ist eine performative Stadtrundfahrt in einem Reisebus, die den alltäglichen Umfeldern und Wahrnehmungen von geflüchteten Menschen nachspürt. Hinzugezogene selbst werden dabei zu Reiseleiter*innen und Bürger*innen zu »Tourist*innen« in der eigenen Stadt. In den Erzählungen der Performer*innen und den Begebenheiten entlang des Weges erlebt die Reisegruppe eine Fahrt ins »Unbekannte«, die mit eigenen Vorstellungen konfrontiert und vielleicht ungeahnte Gemeinsamkeiten entdecken lässt.

Das Modellprojekt zu »Reisegruppe Heimweh! Berlin« wurde 2014/2015 in Leipzig realisiert und 2017 mit dem 1. Preis des BuT für innovative Projekte mit Geflüchteten ausgezeichnet. Realisiert wird das Projekt von STUDIO URBANISTAN unter der Leitung von Clara Minckwitz und Karoline Kähler. In Kooperation mit dem KulturKombinat e.V., dem ZK/U - Zentrum für Kunst und Urbanistik und Moabit hilft. Mit freundlicher Unterstützung von Sophiensaele. Gefördert von der Robert Bosch Stiftung und durch die Aktion Mensch.

Von und mit geflüchteten Menschen in Berlin
Projektleitung: Clara Minckwitz und Karoline Kähler
Projektassistenz: Rosemarie Becker
Texte und Bild: STUDIO URBANISTAN
TICKETS ab dem 18.04.2017 unter: studiourbanistan.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.