Polnische Ostsee: Reise des Vereins 'Freunde Kolbergs'

Wann? 20.05.2016 bis 22.05.2016

Wo? Pankow, Berliner Str. 44, 13189 Berlin DE
Auch Strand bietet Kolberg
Berlin: Pankow |

Die Städtepartnerschaft zwischen Berlin-Pankow und dem polnischen Kolobrzeg (Kolberg) an der Ostsee besteht seit über 20 Jahren. Was die aktive Partnerschaft auszeichnet, können Interessierte bei einer Vereinsreise vom 20. bis 22. Mai 2016 erleben. Das Reiseangebot richtet sich ausdrücklich an alle Generationen und auch an Interessierte, die nicht Mitglied im Verein Freunde Kolbergs sind.

Mit dem Bus beginnt die Fahrt am 20. Mai 2016 in Berlin-Pankow. Vor Ort werden viele Veranstaltungen rund um die Städtepartnerschaft angeboten. Musik, Kultur und ein historischer Salzmarkt gehören dazu, aber auch Natur und Strand warten auf die Teilnehmer. Wer möchte, kann sich auch sportlich betätigen. Eine Stadtführung wird angeboten und natürlich kann die sehenswerte Stadt mit ihren drei Museumsstandorten und der 'neuen Altstadt' auch auf eigene Faust entdeckt werden. Im Fokus der Fahrt steht die deutsch-polnische Begegnung.

Untergebracht sind alle Teilnehmer in einem guten Hotel im Urlaubsviertel. Von hier aus gelangt man rasch in die schöne Innenstadt und auch an den breiten Sandstrand. Der Teilnehmerbeitrag umfasst die An- und Abreise ab Berlin-Pankow, die Unterbringung und Halbpension. Interessierte sollten sich kurzfristig anmelden, die Zahl der Plätze ist begrenzt.

Weitere Informationen und die Ausschreibung der Reise des Vereins Freunde Kolbergs e.V. finden sich unter: www.kolberg-cafe.de/reiseanmeldung-kolberg-fahrt.html


Zum Verein Freunde Kolbergs e.V.


Der Verein 'Freunde Kolbergs' hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Verbindungen zwischen den Partnerstädten in verschiedenen Bereichen auf- und auszubauen. Dazu gehören Kunst, Wirtschaft, Kultur, private Kontakte und projektbezogene Anlässe. Genauso sind wir an der Kontaktpflege zwischen anderen Vereinen und Schulklassen interessiert und behilflich. Zahlreiche Vereinsmitglieder unterhalten selbst private Freundschaften in die Partnerstädte und nutzen diese für die Vereinsarbeit.
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.