Lesung

Wann? 06.07.2017 19:00 Uhr

Wo? Galerie am Nöldnerplatz, Lückstraße 72, 10317 Berlin DE
Berlin: Galerie am Nöldnerplatz | Herzliche Einladung zur Lesung in der Galerie am Nölderplatz
Donnerstag, den 6. Juli 2017, um 19:00 Uhr

Alexandra Linett liest aus ihren Romanen "Lovisa" und „Brücke in den Frühling" im Rahmen der Ausstellung:
Symbole, Spuren, Zeichen, Codes- ein Quadrolog mit Christiane B.Bethke, Chris Firchow, Karolin Hägele, Katja Krouppa

Im Frühjahr 1989 stecken die Freundinnen Lena und Marja mitten in ihrem Psychologie-Studium in West-Berlin. Noch ist es unvorstellbar, dass die Ost und West trennende Mauer fallen könnte. Wie für die meisten West-Berliner spielt sie im Alltag nur eine Nebenrolle – erst nach dem Fall der Mauer wird spürbar, wie sehr diese das Lebensgefühl geprägt hatte. Das Leben erscheint aufregend und verläuft doch in gewohnten Bahnen, bis sich die Ereignisse im Herbst 1989 mit der Öffnung der Mauer zuspitzen. Jetzt fühlt sich alles nach Veränderung und Freiheit an, in der Stadt ebenso wie im Leben von Lena und Maria.

Zur Autorin
Alexandra Linett studierte Theaterwissenschaft, Psychologie und Politologie an der FU Berlin und absolvierte eine professionelle Gesangs- und Schauspielausbildung. Sie arbeitete als Journalistin beim Deutschlandfunk und veröffentlichte 2008 ihren ersten Roman „Lovisa“. Nach ihrem zweiten Roman „Brücke in den Frühling“ 2009 erschien 2012 der Jugendroman „Tanz in der Luft“.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.