Unterbringung für Flüchtlinge

Wann? 19.11.2015 17:00 Uhr

Wo? Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg, Fischerstraße 36, 10317 Berlin DE
Berlin: Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg | Lichtenberg. Bessere Wohnbedingungen für asylsuchende Menschen fordern die bündnisgrünen Bezirksverordneten. Künftig sollen sämtliche Sammelunterkünfte – also Erstaufnahmeeinrichtungen, Gemeinschafts- und Notunterkünfte – den Qualitätsanforderungen des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lageso) entsprechen, lautet der Kern des Antrags. "Dies sollte trotz der großen Herausforderung, in kurzer Zeit eine große Anzahl neu angekommener Geflüchteter mit einem Schlafplatz zu versorgen, nicht zu längerfristig unterschiedlichen Wohnbedingungen führen", heißt es in der Begründung. Die Grünen haben die Notunterkunft in Karlshorst mit den Erstaufnahmeeinrichtungen "Awo Refugium" in der Rhinstraße und dem Park-Center Herzberge in der Herzbergstraße verglichen: "Der Vergleich führt vor Augen, wie unterschiedlich die Wohnbedingungen für asylsuchende Menschen in Lichtenberg sein können." Die Verordneten tagen am 19. November ab 17 Uhr in der Max-Taut-Aula in der Fischerstraße 36. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.