Die drei Täter schnell ermittelt

Staaken.Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen ist es am 18. Oktober gegen 13 Uhr im Bereich der Maulbeerallee und Seeburger Straße gekommen. Dabei wurde ein Beteiligter so schwer am Kopf verletzt, dass er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Beamten des Polizeiabschnitts 23 gelang es jedoch, die drei flüchtigen Tatverdächtigen zu ermittelt. Es handelt sich um polizeibekannte Jugendliche aus dem Bereich Heerstraße-Nord. Das Verfahren gegen die drei Täter wurde an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet.
Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden