Erzählsalon und Chanson-Abend im Kulturzentrum

Ihre Zwanziger-Jahre-Revuette mit 15 Handtaschen präsentiert Maria Thomaschke am 8. Februar. (Foto: Gemischtes)

Staaken. Zu zwei Veranstaltungen erwartet das Kulturzentrum "Gemischtes", Sandstraße 41, am Wochenende seine Besucher. Am 7. Februar beginnt um 19 Uhr der Erzählsalon. Der Theater-Chanson-Abend mit Maria Thomaschke bietet am 8. Februar um 19.30 Uhr Unterhaltsames.

"Was ich immer schon mal machen wollte" ist das Thema des Erzählsalons. Jeder Gast ist eingeladen, etwas aus der eigenen Geschichte beizutragen.

Wer mitmachen möchte, sollte sich mit Maria Romberg unter 0171/528 77 08 in Verbindung setzen. Willkommen ist aber auch jeder, der einfach nur zuhören möchte. Der Eintritt ist frei. Die Idee des Erzählsalons geht auf eine Tradition des jüdischen Sabbat zurück. Die Mitglieder der Familie versammeln sich am Freitagabend. Jeder erzählt dann von seinen Erlebnissen der vergangenen Woche und hört die Geschichte der anderen.

Als "Zwanziger-Jahre-Revuette mit 15 Handtaschen" präsentiert sich am Sonnabend der Theater-Chanson-Abend "Eine kleine Sehnsucht" mit Chansons von Friedrich Hollaender. Mit ausdrucksstarker Stimme und großer Wandlungsfähigkeit spielt sich Maria Thomaschke, halb Schauspielerin, halb Chansonette, durch diesen Abend. Am Klavier wird sie begleitet von Boris Leibold.

Der Eintritt kostet zehn, ermäßigt acht Euro. Karten unter 31 56 26 23 oder veranstaltungen@gemischtes.net.

Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden