Gedenkstunde zum Mauerbau

Staaken. Das Bezirksamt und die Heimatkundliche Vereinigung Spandau 1954 e.V. erinnern am 12. August an den Bau der Berliner Mauer vor 53 Jahren. Die Gedenkstunde beginnt um 17 Uhr an der Mauergedenkstätte am ehemaligen Grenzkontrollpunkt Staaken, Heerstraße/Ecke Bergstraße. Es sprechen Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD), Havelland-Landrat Burkhard Schröder (SPD) und der Vorsitzende der Heimatkundlichen Vereinigung, Karl-Heinz Bannasch. Anschließend werden Kränze niedergelegt. Das Bezirksamt und die Heimatkundliche Vereinigung hatten die Mauerdenkstätte gemeinsam finanziert und im August 2010 eingeweiht.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.