Mann wollte Rentner um Geld betrügen

Staaken. Die Polizei hat einen Trickbetrüger gefasst. Der Mann hatte mit dem sogenannten Enkeltrick versucht, einem Rentner in der Heerstraße Geld abzunehmen.

Nach Angaben der Polizei gab sich der Täter am Telefon als Schwager des Rentners aus und wollte Geld für einen Hauskauf. Nach einigen Telefonaten mit dem angeblichen Schwager holte der 72-Jährige das Geld von der Bank und vereinbarte einen Termin mit dem Mann am Abend des 16. Januar. Obwohl der Rentner die Stimme seines Schwagers am Telefon erkannt zu haben glaubte, schöpfte er Verdacht und rief seinen richtigen Schwager an. Als dieser von dem Telefonat und dem Geld nichts wusste, verständigte der Senior die Polizei.

Die Beamten beobachteten die Geldübergabe und nahmen den Mann dann fest. Er wird nun einem Richter vorgeführt. Die Polizei empfiehlt Vorsicht und ein gesundes Misstrauen bei Anrufern, die sich als Angehörige oder Bekannte ausgeben und vorgeben, dringend Geld zu benötigen.

Auf www.polizei.berlin.de gibt die Polizei Tipps zum Schutz vor Trickdiebstahlbetrug.

Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.