Neue Reihe "Kultur und Kulinarisches" startet

Staaken. Die hebräische Küche steht am Freitag, 15. November, im Mittelpunkt der ersten Veranstaltung in der Reihe "Kultur und Kulinarisches" im Kulturzentrum Gemischtes.

Bei jedem Termin werden vier Teams mit jeweils maximal fünf Personen unterschiedliche Speisen eines Büffets vorbereiten. Die Teams verzehren anschließend selbst einen Teil der Speisen in geselliger Runde. Einen weiteren Teil ihrer kulinarischen Zaubereien bieten die Teams den Gästen der anschließenden Kulturveranstaltung an.Das Büffet wird vom Motto der jeweiligen Kulturveranstaltung inspiriert. Zudem gibt es eine weitere Bedingung: Es dürfen dabei nur Lebensmittel verwendet werden, deren Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist, und die so allzu häufig sinnlos weggeworfen werden, obwohl sie noch genießbar sind.

Der Speiseplan am 15. November wird geprägt von der um 19 Uhr anschließenden Kulturveranstaltung "Rendezvous zwischen Musik und Literatur". Besucher erleben bei freiem Eintritt einen musikalisch, literarischen Abend. Michaele Schön und Hagen Damwerth vom "Duo Waidenbaum" präsentieren jiddische und hebräische Lieder. Renate van Kampen liest jüdische Gedichte der Autorin Thekla Skorra.

Wer unter Anleitung von Andreas Habel aus der "Kulturraumküche" schon um 16 Uhr das Buffet vorbereiten möchte, sollte sich umgehend unter 31 56 26 23 oder per E-Mail, veranstaltungen@gemischtes.net, anmelden. Die Teams werden etwa Minz-Joghurt, Zimmes (süß-pikantes Karottenrelish), Blintz (Eierkuchen mit Honig und Nüssen) oder Charosset (Apfelsalat mit Nüssen) zubereiten. Teilnehmer erhalten nach der Anmeldung die komplette Zutatenliste. Sie zahlen vier, mit Berlin-Pass zwei Euro.

Das Kulturzentrum Gemischtes ist an der Sandstraße 41 zu finden.

Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.