Der evangelische Kirchenkreis Reinickendorf feiert vom 13. bis 20. Oktober

Das Foto vom Inneren der Königing-Luise-Kirche stammt aus dem Jahr 1932. (Foto: Kirchenkreis Reinickendorf)

Waidmsannslust. Der evangelische Kirchenkreis Reinickendorf feiert das 100-jährige Jubiläum der Einweihung der Königin-Luise-Kirche an der Bondickstraße mit einer Festwoche vom 13. bis 20. Oktober.

Unter anderem gibt es ein Rendezvous mit Königin Luise. Dieses königlich-preußische Kabinettstückchen mit der Schauspielerin Luise Lähnemann am 15. Oktober um 19.30 Uhr ist nur einer von vielen Höhepunkten während der Festwoche. Am 13. Oktober wird um 17 Uhr das Oratorium "Die Schöpfung" von Joseph Haydn unter der Leitung der Kirchenmusikerin Brigitta Avila aufgeführt. Den Auftakt der Jubiläumswoche bildet der Festgottesdienst am 13. Oktober um 10 Uhr mit der Reinickendorfer Superintendentin Beate Hornschuh-Böhm und der Waidmannsluster Pfarrerin Elisabeth Kühn. Der Berliner Landesbischof Dr. Markus Dröge wird im Gottesdienst zum Abschluss der Festwoche am 20. Oktober um 10 Uhr predigen. Die Gemeinde hat sich kräftig ins Zeug gelegt: Der Historiker Dr. Christian Gahlbeck hält am 14. Oktober um 19.30 Uhr einen Festvortrag zur Geschichte der Kirche. Am 16. Oktober um 19 Uhr lassen Jugendliche mit einer Lesung und anschließender Diskussion zu dem Thema "Der Wittenauer Maler Max Grunwald in Waidmannslust" die Kirchengeschichte im Nationalsozialismus lebendig werden.

"Theologisches, Biblisches, Spirituelles und Witziges zum 100. Geburtstag" gibt es am 17. Oktober um 19 Uhr. Am 18. Oktober wird ab 17 Uhr die "Lange Waidmannsluster Nacht" eingeläutet, die mit zahlreichen Veranstaltungen und ab 22 Uhr mit Livemusik des Trios "Die Bertianer" bis in den frühen Morgen gehen wird. Wer schon wieder fit ist, kann am 19. Oktober um 19 Uhr das Konzert des Luna-Salonorchesters mit Musik der 1920er-Jahre erleben, bevor die Festwoche am Sonntag, 20. Oktober, um 10 Uhr mit einem Abschlussgottesdienst vom Berliner Landesbischof Dr. Markus Dröge und anschließendem Empfang im Pfarrhaus beendet wird.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei, es wird jedoch um Spenden für die Sanierung von Turm und Dach der Kirche gebeten. 2010 hatte ein Baugutachten gegeben, dass Stand- und Tragfähigkeit beeinträchtigt sind. Für die Sanierung sind rund 250.000 Euro veranschlagt.

Weitere Informationen zu der Festwoche gibt es unter www.foerderverein-koenigin-luise-kirche.de.

Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.