Die richtige Aufbewahrung von Schmuck

Die ideale Aufbewahrung für Ihren Schmuck ist die samtüberzogene Schmuckhand.
Schmuck ist Ausdruck des eigenen Ich. Es ist nicht nur maßgebend, welchen Schmuck Sie tragen. Eher noch wichtiger ist das Erscheinungsbild Ihres Schmuckstückes. Wenn Schmuck angemessen behandelt, richtig gepflegt und gelagert wird, kann dieser lange glänzen. Pflege heißt auch Reinigung der Schmuckstücke. Creme- und Make-up-Reste, Schweiß und andere Verunreinigungen sollten zumindest mit einem weichen Tuch vor dem Weglegen entfernt werden. Viele Frauen neigen dazu, ihren Schmuck in kleinen Schatullen oder Bechern aufzubewahren. So können die einzelnen Teile zwar nicht verloren gehen, es entsteht jedoch auf die Dauer eine heillose Unordnung. Vor allem Ketten und Armbänder sollte man niemals einfach lose in ein Behältnis geben, sie verhaken sich und werden so unter Umständen sogar unbrauchbar. Besonders bei Steinschmuck ist Vorsicht geboten. Türkis, Amethyst, Rosenquarz oder Citrin können durch Sonneneinstrahlung verblassen. Bernstein oder Koralle können brüchig werden, wenn sie zu lange der Sonne oder der Luft ausgesetzt sind. Schmuck wird deshalb am besten in einem geschlossenen Behälter aufbewahrt. Es kann auch die Originalverpackung sein. Besonders praktisch sind Schmuckkoffer, die sich wie ein kleiner Schrank aufklappen lassen und einzeln unterteilte Kästchen für Ketten, Armbänder oder Ringe haben. Die separaten Fächer besitzen zudem eine weiche Auskleidung. Diese ist für die richtige Aufbewahrung teurer Schmuckstücke essenziell. Jeder Ring muss einzeln gesteckt werden, ohne den benachbarten Ring zu berühren. Denn harte Edelsteine wie Diamanten könnten andere Schmuckstücke zerkratzen. Die ideale Aufbewahrung für Ihren Schmuck zum schnellen Ablegen und Sortieren Ihrer Ketten, Ringe, Armbänder und Ohrringe ist die samtüberzogene Schmuckhand. Die kostbaren Schmuckstücke sind jederzeit griffbereit. Es ist darauf zu achten, dass flexible Ketten grundsätzlich hängend aufbewahrt werden, stabile Exemplare hingegen sollten liegend gelagert werden, damit sie nicht geknickt werden. Auch Perlenketten verlangen eine liegende Aufbewahrung. Alternativ können sie den Schmuck einzeln in Stoff einschlagen und in kleine Plastiktütchen verpacken. Legen Sie Ihre Schmuckstücke nicht in Watte, da es sich herausgestellt hat, dass dies schneller zum Anlaufen führt.

Manchmal schlummern in den Schubfächern und Kästchen Kleinodien, die unmodern, alt oder unansehnlich sind. Mit der Trennung, also dem Verkauf von ungeliebtem Schmuck, können sie sich ganz leicht und unkompliziert einen persönlichen Wunschtraum erfüllen, indem sie den Vorteil des hohen Goldpreises nutzen. Sollten Sie mit dem Gedanken spielen Altgold zu verkaufen, dann vertrauen sie nur dem Fachmann. Zu einem anerkannten und seriösen Spezialisten auf dem Gebiet des Edelmetallhandels zählt Diplom-Ingenieur Hartmut Krüger, Inhaber der Firma Krüger-Edelmetalle im Edelmetallcenter Waidmannslust, Waidmannsluster Damm 176a - direkt am S-Bahnhof. Sie können ihre Schätze ohne Voranmeldung montags bis donnerstags von 10 bis 16 Uhr und freitags von 10 bis 13 Uhr offerieren.


PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden