Geschichte einer Berliner Familie

Wann? 22.10.2015 19:00 Uhr

Wo? Liebermann-Villa, Colomierstraße 3, 14109 Berlin DE
Berlin: Liebermann-Villa | Wannsee. Im Rahmen der Sonderausstellung "Frauen der Seesion II" in der Liebermann-Villa, Colomierstraße 3 stellt die Autorin Ursula Overhage am Donnerstag, 22. Oktober, 19 Uhr ihr Buch „Die Schwestern Berend. Geschichte einer Familie“ vor. Dabei zeichnet sie vor allem ein Porträt der Künstlerin Charlotte Berend-Corinth. Alice und Charlotte Berend, geboren im Berlin der Gründerzeit, stammten aus einer wohlhabenden jüdischen Familie. Charlotte, die jüngere Schwester, wurde Malerin. Sie lernte Max Liebermann und Max Slevogt kennen, heiratete Lovis Corinth und stellte regelmäßig als Mitglied der Künstlergruppe Berliner Secession aus. Alice wurde Schriftstellerin, starb 1938 verarmt in Florenz. Charlotte emigrierte in den 30er-Jahren in die USA und setzte dort ihre Karriere fort. Der Eintritt kostet acht, ermäßigt sechs Euro. Eintrittskarten und mehr Infos auf www.liebermann-villa.de. uma
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.