Bürgermeister übergibt Trophäe an Mercedöl-Feuerungsbau

Den Pokal überreicht Matthias Köhne (2. von links) an Matthias Frankenstein. Mit dabei sind Heike Gerstenberger (links) und Jurymitglied Nadia Holbe. (Foto: BW)

Wilhelmsruh. Bereits Ende des vergangenen Jahres wurde die Mercedöl-Feuerungsbau GmbH als "Familienfreundlicher Betrieb Pankow" ausgezeichnet. Aber erst vor wenigen Tagen konnte Bürgermeister Matthias Köhne (SPD) dem Geschäftsführer des Unternehmens, Matthias Frankenstein, den Wanderpokal überreichen.

Mit dieser Preisübergabe startete der Bürgermeister zugleich den Wettbewerb "Familienfreundlicher Betrieb 2013". Der Grund, weshalb die Mercedöl-Feuerungsbau GmbH den Pokal mit einem halben Jahr Verspätung bekam, ist ein erfreulicher. Im Wettbewerb 2012 konnte die Jury erstmals gleich zwei Betriebe auszeichnen. Weil sich der Pokal nicht teilen lässt, wurde entschieden: Das erste halbe Jahr bleibt er bei der Firma "handle with care". Dieses bietet Servicedienstleistungen rund um Tonträger an. Das Unternehmen hat 15 Mitarbeiter und ein äußerst familienfreundliches Klima. Flexible Arbeitszeiten oder die Übernahme der Kita-Kosten für die Mitarbeiter sind nur zwei Beispiele dafür. Ebenso familienfreundlich geht es im Traditionsunternehmen Mercedöl-Feuerungsbau zu. In dem Haustechnik-Unternehmen sind 175 Mitarbeiter und 22 Auszubildende tätig. Unterschiedliche Arbeitszeitmodelle ermöglichen große Flexibilität. Bei Bedarf werden sogar Heimarbeitsplätze eingerichtet. Um den Zusammenhalt der Mitarbeiter zu fördern, finden zweimal im Jahr Feste statt. Kontakt hält das Unternehmen auch stets zu den Müttern oder Vätern, die sich in Elternzeit befinden. Wenn Mitarbeiter ihre pflegebedürftigen Eltern betreuen müssen, wird bei der Planung der Arbeit auf sie besonders Rücksicht genommen.

Nachfolger, bei denen der Wanderpokal Ende des Jahres stehen könnte, werden ab sofort gesucht. Bis zum 15. Juli können Vorschläge für den Wettbewerb eingereicht werden. Gesucht werden Unternehmen, die etwas für ihre Mitarbeiter tun, damit diese Beruf und Familie besser unter einen Hut bekommen können. Als Preis winken 1000 Euro, die in diesem Jahr vom Bezirksamt gestiftet werden. Die feierliche Preisverleihung soll am 15. Oktober im Rathaus Pankow stattfinden.

Wettbewerbsunterlagen und Informationen gibt es auf www.familienfreundlicher-betrieb-pankow.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.