Cannabisplantage in Lagerhalle entdeckt

Alt-Hohenschönhausen. Am 18. September stieß ein Hausmeister bei seinem Kontrollgang über ein Gewerbegrundstück auf eine illegale Cannabisplantage.

Gegen 10.45 Uhr schaute der Hausmeister in die offen stehenden Lagerräume und entdeckte die "grüne Wiese". Die Polizei zählte bei der Durchsuchung des Verstecks insgesamt 1025 Cannabispflanzen und 2,7 Kilogramm geerntete Blüten. Die Ermittlungen ergaben, dass ein 21-jähriger Mann die Lagerräume angemietet hatte. Er wurde kurz darauf von Zivilpolizisten in seiner Wohnung in Wedding festgenommen. Auch dort wurden die Beamten fündig: insgesamt 19 Cannabispflanzen und zum Verkauf verpackte Cannabisblüten befanden beschlagnahmten sie. Auch die in der Wohnung lebende 25-jährige Freundin nahmen die Beamten fest.

Bei der Überprüfung der Mietverträge fiel auf, dass der Mann die Räume an einen 42-jährigen Komplizen untervermietet hatte. Der tauchte später bei den Durchsuchungen der Lagerhalle auf und wurde von den Polizeibeamten ebenfalls festgenommen.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.