Sparkassen-Filiale an der Konrad-Wolf-Straße schließt

Alt-Hohenschönhausen. Ab dem 17. August bleibt die Sparkassen-Filiale in der Konrad-Wolf-Straße 1 dauerhaft geschlossen, letzter Öffnungstag ist der 16. August.

Die Bargeldversorgung soll im direkten Umfeld der bisherigen Filiale zwar erhalten bleiben, noch wird dafür jedoch ein geeigneter Standort gesucht. Die Filiale in der Konrad-Wolf-Straße 1 soll künftig mit dem PrivatKundenCenter im Allee-Center in der Landsberger Allee 277 zusammengelegt werden, informiert Constanze Stempel, Sprecherin der Landesbank Berlin AG. Auch die Mitarbeiter würden an diese Filiale wechseln. "Das Kundenverhalten hat sich in den letzten Jahren sprunghaft verändert: Während sich die Zahl der aktiven Online-Banking-Nutzer sich seit 2004 mehr als verdoppelt hat, wird eine Filiale nur noch selten besucht - und wenn, dann meist zu einem Beratungstermin. Das hat zur Folge, dass der Kundenverkehr an den Filialstandorten tendenziell rückläufig ist. Dazu gehört auch der Standort Konrad-Wolf-Straße 1", so Constanze Stempel auf Anfrage der Berliner Woche. Alle von der Schließung betroffenen Kunden würden rechtzeitig vorab in einem Schreiben über die Schließung der Filiale informiert. Der Standort im Allee Center ist mit der Buslinie 256 erreichbar, so die Sprecherin. Eine weitere Filiale befindet sich im Linden-Center am Prerower Platz.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.