Wettbewerb für Gedenkstätte entschieden

Alt-Hohenschönhausen. Die Arbeit des Berliner Künstlers Arnold Dreyblatt hat den Kunstwettbewerb "Kunst am Bau" der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen gewonnen.

Den Wettbewerb hatten der Regierende Bürgermeister von Berlin und die Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten unter Beteiligung der Gedenkstätte und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt im Rahmen des Umbaus und der Sanierung der Gedenkstätte ausgelobt. Zur Teilnahme wurden sieben Künstler eingeladen. Dreyblatts Gewinner-Kunstwerk heißt "Dossier" und umfasst 14 Texttafeln für die Wandflächen der neu konzipierten Seminar- und Filmräume. Abgebildet sind die Zeitzeugenerinnerungen ehemaliger Häftlinge, behördlicher Anordnungen und weitere Texte. Die Abbildungen sind in der sogenannten Lentikulartechnik aufgebracht und changieren je nach Betrachterwinkel. Das soll einen dreidimensionalen Eindruck erzeugen.

Die Werke aller Wettbewerbsteilnehmer stellt die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen vom 7. bis zum 16. Februar täglich von 10 bis 18 Uhr in der Genslerstraße 66 aus. Weitere Informationen gibt es unter www.stiftung-hsh.de.

Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden