Bouché-Grundschule mit eigener Bibliothek

Timon Robscheit und Ehmi Gebel nutzen die Pause zum lesen in der neuen Schulbibliothek. (Foto: Ralf Drescher)

Alt-Treptow. Die Bouché-Grundschule hat jetzt eine Bibliothek. Seit Dezember steht sie den 380 Schülern zur Verfügung.

"100 Schüler haben sich bereits als Leser angemeldet", berichtet Schulleiter Thilo Rosenkranz stolz. Schon vor Jahren gab es eine Bibliothek mit rund 1500 Büchern. Die war irgendwann zu klein geworden. Die vor einem Vierteljahr neu eröffnete Bibliothek hat jetzt bereits 3000 Bücher, Zuwachs ist eingeplant. Wenn Timon Robscheit (zwölf) und Ehmi Gebel (elf) in der Pause zum Lesen kommen, haben sie die Wahl aus Themengebieten wie Heimatkunde, Natur, Sport oder Märchen. Betreut wird die Schulbibliothek im Rahmen des Bundesfreiwilligendiensts.

Wer die Bibliothek mit gut erhaltenen Büchern unterstützen möchte, kann sich im Sekretariat melden: 533 77 45.

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.