Räuber kamen nicht weit

Alt-Treptow.Weil ein Supermarktkunde eingriff, mussten zwei Räuber ohne Beute fliehen und wurden dann noch geschnappt. Die 18 und 23 Jahre alten Männer hatten am 19. März gegen 21.15 Uhr versucht, den Markt in der Wildenbruchstraße zu überfallen. Die Maskierten bedrohten die Kassiererin mit einer Schusswaffe und forderten Geld. Als sie die Forderung ignorierte, griff ein 60 Jahre alter Kunde beherzt nach der Waffe. Im Gerangel löste sich ein Schuss und setzte Reizgas frei. Die überraschten Täter ergriffen die Flucht. In Neukölln konnten sie von der Polizei gestellt werden, auf dem Fluchtweg fanden sich mehrere Beweisstücke.
Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden