Späth’sche Weinstraße am 7. und 8. Februar

Willkommen zum Genuss in Baumschulenweg! (Foto: Daniela Incoronato)
Berlin: Späth'sche Baumschulen | Weinfest in den Späth’schen Baumschulen mit Verkostung, Live-Musik und Weinen zum Winzerpreis: Renommierte Winzer aus zehn deutschen Anbaugebieten laden zum Probieren ihrer Weine ein. So traditionsreiche Familien wie die Schmitges von der Mosel gehören dazu, die seit 1622 Weinanbau betreiben, oder das Staatsweingut Kloster-Pforta aus der Region Saale-Unstrut. Außerdem dabei: Winzer aus dem Rheingau, Rheinhessen, Baden, Franken, vom Mittelrhein, der Nahe, Saar und aus der Pfalz. Auch mehrere Jungwinzer bitten zur Verkostung, zum Beispiel die "Generation Pinot" aus Baden. Die Gäste können alle Weine probieren und zum Winzerpreis mit nach Hause nehmen oder bestellen. Für musikalische Umrahmung sorgen das Jazz Akkordeon Bogedain und die Band Gipsy Restaurant. Das Hofcafé Späth bietet kulinarische Spezialitäten.

Die Späth’sche Weinstraße findet in den Späth’schen Baumschulen (historische Packhalle und großes Zelt), Späthstraße 80/81, 12437 Berlin, statt.

Öffnungszeiten: Sonnabend, 7. Februar, 11 bis 20 Uhr mit musikalischem Frühschoppen von 11 bis 13 Uhr sowie am Sonntag, 8. Februar, 11 bis 18 Uhr. Eintritt mit Weinverkostung: 10 Euro (Weinproben inklusive). Infos auf: www.spaethsche-baumschulen.de.

/
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden