Ergänzungsbau soll 2014 fertig sein

Biesdorf. Die Johann-Strauß-Grundschule feierte Ende Mai das Richtfest für ihren Schulergänzungsbau. "Dieses Gebäude wird dringend gebraucht", sagte Bürgermeister und Schulstadtrat Stefan Komoß (SPD).

Durch die steigenden Schülerzahlen habe sich der Platzmangel in der Schule weiter verschärft. Derzeit hat die Schule zwei Klassen pro Jahrgang. Nach der Fertigstellung des Ergänzungsbaus können drei bis vier Klassen unterrichtet werden. Der Ergänzungsbau entsteht gegenüber dem Schulgebäude in der Cecilienstraße 81. Er schließt eine Baulücke und wird mit seinen hellen Ziegelsteinen das Bild der Cecilienstraße nachhaltig verändern. Baubeginn war im September 2012.

Der schlanke, Z-förmige Baukörper hat große Fenster, die viel Licht in die Unterrichtsräume lassen. Er verfügt auf zwei Etagen über eine Grundfläche von 980 Quadratmetern. Diese bieten Platz für neun Unterrichts- und Gruppenräume. Hinzu kommen Räume für den Sportunterricht, die vom Schiedsrichter und Platzwart genutzt werden können. Neue Duschen und Sanitärräume gibt es auch.

Die Gesamtkosten betragen rund vier Millionen Euro. Finanziert wird der Bau aus Investitionsmitteln des Bezirks. Mitte kommenden Jahres wird der Ergänzungsbau voraussichtlich bezugsfertig sein.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.