Yurie Ido gab Kindern Einblick in Sprache und Kultur

In der Japan-Woche bereiteten Kinder unter Anleitung der Künstlerin Yurie Ido ein japanisches Essen vor. (Foto: BW)

Blankenburg. In die Kultur Japans eintauchen konnten Kinder aus Blankenburg und Karow kürzlich in der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung "Der Blankenburger". Der Klub in der Gernroder Straße 6 veranstaltete eine ganze Japan-Woche.

Unterstützt wurde "Der Blankenburger" dabei von der japanischen Künstlerin Yurie Ido. Kinder konnten sich jeweils vier Stunden lang mit dem Leben in Japan, mit der Kultur und der Sprache des fernöstlichen Landes beschäftigen. Des Weiteren konnten die Kinder jeden Tag eine andere Facette der japanischen Kunst kennenlernen. Einen Tag gab es eine Einführung in die Kaligraphie. An einem anderen konnte sich jeder in japanischer Holzschnitt-Technik versuchen. Lampenbau und Malerei standen ebenso auf dem Programm wie die japanische Küche. Natürlich wurde auch an einem Kimono und an Fächern gearbeitet."Mit diesem, etwas ungewöhnlichen Freizeitangebot machte Yurie Ido die Kinder neugierig auf ihre und auf andere Kulturen in der Welt. Und das ist auch das Anliegen unseres Japan-Projektes", erklärt Karin Lippert, die Leiterin vom "Blankenburger". Während nachmittags Kinder einen Einblick in japanische Kultur erhielten, waren in den Vormittagsstunden Schulklassen aus der Region im Klub zu Gast, um mehr über das fernöstliche Land zu erfahren.

Das Projekt kam so gut an, dass für Januar die nächste Japan-Woche geplant wird. Dafür können sich Klassen und Kindergruppen ab sofort unter 474 27 72 bei Karin Lippert anmelden. Weitere Informationen gibt es auf www.der-blankenburger.de

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.